1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fake News: Facebook will weiterhin keine Inhalte löschen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Januar 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.272
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Zwar will Facebook eine härtere Gangart gegen Fake News einschlagen, selbst Inhalte löschen will das soziale Netzwerk allerdings weiterhin nicht. Dennoch stehle sich Facebook nach Meinung seiner Geschäftsführerin Sheryl Sandberg nicht aus seiner Verantwortung.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    1.147
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    Das würde eben heißen das Fratzenbuch komplett zu löschen.
     
  3. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.254
    Punkte für Erfolge:
    213
    Facebook hatte am Sonntag angekündigt, im Jahr der Bundestagswahl auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorzugehen. Als Partner soll das Recherchezentrum Correctiv von Nutzern gemeldete Inhalte prüfen und gegebenenfalls als zweifelhaft kennzeichnen. Ausgerechnet „Correctiv“ soll Facebook von Falschmeldungen befreien? Da wird doch der Bock zum Gärtner gemacht! - www.NachDenkSeiten.de

    Schon interessant, wer entscheiden soll, was Fakenews sind. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass die vollkommen unabhänging ihre Entschdeidungen treffen werden.
     
  4. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    4.711
    Punkte für Erfolge:
    213
    [​IMG]

    Verbieten! :D
     
    FilmFan gefällt das.
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.336
    Zustimmungen:
    2.607
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Für den Inhalt der Nachricht, ist doch der verantwortlich, der sie einstellt, und der ist doch nicht anonym! Wer also Fake-News verbreitet, kann doch ganz normal ermittelt, angeklagt und verurteilt werden, oder nicht?
    Was gibt es für Lügen? Einmal Zunge abschneiden? ...Ach ne, die Zeiten sind wohl vorbei. Was gibt es eigentlich heute dafür?
     
    AlBarto und Valdoran gefällt das.
  6. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    4.711
    Punkte für Erfolge:
    213
    Strafe, nichts, Posten, viel Geld. Je nachdem... :)
     
    emtewe gefällt das.
  7. Valdoran

    Valdoran Wasserfall

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    7.059
    Zustimmungen:
    2.642
    Punkte für Erfolge:
    213
    Genau, da bedarf es keiner Zensurbehörde.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.336
    Zustimmungen:
    2.607
    Punkte für Erfolge:
    213
    Naja, wenn man die Möglichkeit schafft Falschmeldungen zu melden, dann muss es auch jemanden geben der diese Meldungen abarbeitet und ggf. entfernt. Den könnte man im weitesten Sinne als Zensor bezeichnen.
    Aber das sind für mich alles organisatorische Fragen, die zu klären es gilt, keine juristischen.

    Wie wäre es hiermit:
    Jeder Betreiber einer Plattform zum Austausch von Nachrichten wird verpflichtet Löschanträge der Staatsanwaltschaft in 24 Stunden abzuarbeiten. Die dafür entstehenden Kosten darf er denjenigen in Rechnung stellen, die auf seinem Medium Falschmeldungen verbreiten. So können Falschmeldungen richtig teuer werden. Dafür müssen nur die AGB der Seitenbetreiber geändert werden, und keine Gesetze.
     
  9. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    944
    Punkte für Erfolge:
    123
    Vom entfernen einer falschen Nachricht ist nirgends, außer unter Foren-, Facebook-, Twitternutzern usw., die Rede. Jeder darf auch weiterhin behaupten, die Erde ist eine Scheibe ohne dafür bestraft zu werden. Schließlich ist es seine eigene Meinung.
    Es geht ums Kenntlich machen unwahrer Tatsachen in Meinungen, so daß jeder sehen kann, diese Tatsache ist nicht wahr. Es geht um Fakten, verdrehten Fakten, ausgelassenen Fakten und nicht darum, jeden Furz zu lesen und temporär oder ganz unter den Tisch fallen zu lassen wie hier immer wieder geäußert wird.

    Apropos falsche Aussage..Wenn Trump der Meinung ist, sein Dossier sei eine Hexenjagd gegen ihn, nichts davon sein wahr, dann frage ich mich warum er nicht juristisch gegen diese Lügenkampagne vorgeht..
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2017
  10. AlBarto

    AlBarto Ich bin kein Mitarbeiter dieses Forums

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.659
    Zustimmungen:
    1.161
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    Na dann müsste das Politik Forum hier bei ums geschlossen werden. :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
     

Diese Seite empfehlen