1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Spoonman, 9. August 2015.

  1. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.633
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Gerade habe ich folgende Mail bekommen...

    Der Anhang heißt "dokument.pdf". Sieht mir ja sehr verdächtig nach einer Virenschleuder aus - aber mein Name und die Kundennummer stimmt. Wer kennt solche Mails und hat den Anhang geöffnet?

    (Ich habe am Freitag ein Select-Ticket für den DFB-Pokal gebucht. Das wäre die einzige logische Erklärung für eine "echte" Mail.)
     
  2. Jürgen 7

    Jürgen 7 Lexikon

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    21.450
    Zustimmungen:
    13.949
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    ...hast du mal bei Sky angerufen, und nachgefragt ?...
     
  3. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.341
    Zustimmungen:
    4.038
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    Kannst du öffnen, das ist nur die Selectbestellung.
     
  4. Cro Cop

    Cro Cop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    4.160
    Zustimmungen:
    674
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Sky SHD 3
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    Seit wann bekommt man von Sky eine E-Mail, wenn man etwas bei Sky Select bestellt hat?
     
  5. Burkhard1

    Burkhard1 Gold Member

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    332
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    Ja ist neu. Das ist die Select Bestätigung mit den Kosten.
     
  6. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.652
    Zustimmungen:
    2.633
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    Sehr eigenartig. Da würde ich an deren Stelle aber noch einiges tun, um den Virus-Verdacht von vornherein auszuschließen. Zum Beispiel könnten sie dazuschreiben, dass es sich um die Bestätigung einer Select-Bestellung handelt. Oder sie könnten dem PDF ein aussagekräftigen Dateinamen geben.
     
  7. maliilam

    maliilam Foren-Gott

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    14.272
    Zustimmungen:
    611
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    Tja, echt selten dämlich, was an Mails von Unternehmen verschickt wird. Den Vogel schießt meiner Meinung nach aktuell Paypal ab, die einem monatlich eine Werbe-Mail schicken ("Kontoübersicht, ihre letzten Zahlungen"), darin enthalten ist aber keine Kontoübersicht sondern nur Werbung und ein Link (!!!) zum Login auf der Paypal-Seite (https://email-edg.paypal.com/)

    Wie soll man da noch jemandem vernünftig erklären, dass diese Mail echt ist und ein Login auf https://email-edg.paypal.com/ in Ordnung ist, einer auf https://email.edg-paypal.com hingegen nicht? Dass "normalerweise" derartige Links nur in Phishing-Mails vorkommen?

    Bei Sky genauso. Was spricht gegen eine Mail "Ihre Select-Bestellung vom XX.XX.XXX um XX:XX Uhr"?
    Nein, die verschicken eine Mail "Informationen zu ihrem Vertrag"... autsch.

    Mehr Spam-Alarmglocken gehen kaum...
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    Na ja...das Problem sind nicht die seriösen Absender sondern die, die sich deren Sprech zunutze machen und ähnliche, dann Phising-, Mails verschicken. Sollen die seriösen dann im Betreff immer schreiben "Achtung...diesmal kein Spam, wir sinds wirklich"? Da werden erst recht viele misstrauisch ;). Und gabs überhaupt schon Sky Fake Mails? Wer will sich denn da schon einen Account erschleichen?
     
  9. whocaresanyway

    whocaresanyway Junior Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    Seufz, da hast Du ja recht. Die sollte man alle teeren und federn. Das schlimme daran ist, das in den Unternehmen wie hier z.B. Sky überhaupt kein Problembewußtsein existiert und Du das als Externer denen auch in keinster Weise darlegen oder auch nur nahe bringen kannst. Und selbst Unternehmen, die eigentlich für Phishing ein Problembewußtsein haben, haben da auch ihre Leichen im Keller (ich denke da z.B. an die eMails, die der Amazon-Verkäuferservice regelmäßig durch die Gegend pustet, die sehen auch eher nach Phishing aus).

    Solange kann man Leuten guten Gewissens nur eines einschärfen: Klickt nicht in eMails, öffnet keine Anhänge - egal wie die Links und Anhänge heißen oder beschriftet sind, und egal, vom wem die Mail ist. Loggt Euch im Zweifelsfall selber auf die Homepage des Absenders ein, und tippt dabei die URL per Hand in den Browser ein. Wenigstens das haben ja die meisten Anbieter, die online arbeiten (außer Sky, da kommen die "wichtigen Vertragsinfos" leider nur per eMail-PDF - eine Art "Postbox" im neuen Kundencenter war wohl nicht drin...)
     
  10. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    2.515
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Fake-Mail vom Sky-Kundendienst?

    ist echt, wie die anderen schon geschrieben haben. aber ich finde auch den Mail-Schluss stimmig. Weil die Angaben ausnahmslos stimmen: Kein Rechtschreibfehler oder so. Daran hätte ich festgemacht, dass es kein Fake ist.
     

Diese Seite empfehlen