1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

für mich beste DVB-S karte?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von brute, 18. Oktober 2005.

  1. brute

    brute Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bremen
    Anzeige
    Hi,
    ich will euch wirklich nicht nerven, aber ich blicke bei den ganzen DVB-T/S/C threads nicht mehr durch welche nun welche sind und welche gut sind.

    könnt ihr mir vielleicht eine DVB-S Karte empfehlen, die folgendes erfüllt:

    -AC3 (sollte AC3 Streamen können)
    -HDTV (sollte irgendwann möglich sein)
    -gute kompatibilität
    -gute Software oder
    -alternativer Softwaresupport
    -gute Bildqualität
    -gut zum Capturen (also den stream direkt digital aufzeichnen)

    ich hoffe ihr könnt mir da halbwegs eine nennen, danke!
     
  2. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    Mit dem HDTV ist das so eine Sache - DVB-S2 PCI/PCIe Karten gibt es noch keine auf dem Markt.
    Ansonsten: SkyStar 2 PCI oder TechnoTrend Budget wäre eine gute Wahl.
     
  3. neo2001

    neo2001 Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    123
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    Beides ist allein von der Software abhängig - die Bildqualität ist bei allen Karten (logischerweise) gleich bzw. allein vom Sender abhängig.

    Ich verwende die TechniSat SkyStar 2 PCI mit dem DVBViewer Pro (kostet 15,- EUR extra). Kann damit alle Deine Ansprüche befriedigen - allein die "HDTV" Geschichte ist in Hinsicht auf den neuen DVB-Standard mit "jain" zu beantworten. Aber das was heutzutage "HD" heißt, kann die Karte bzw. die Software problemlos empfangen und darstellen (der Rechner sollte allerdings etwas flotter dazu sein).
     
  4. bupet

    bupet Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    81
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    Hi,
    die Frage ist natuerlich auch, wo Du das Ganze anschauen magst, d.h. am Monitor/LCD/Projektor oder am Roehren-TV o.ae. .
    Im letzten Fall waere durchaus immer noch eine FF-Karte (mit Dekoder) ueberlegenswert (z.B. die gemoddete TT Premium S2300 von www.dvbshop.net ).
    Sonst sind tatsaechlich Novas (Budgetkarten) keine schlechte Wahl.
    Je nachdem, ob Du auch Bezahlfensehen sehen magst, ist natuerlich auf das CI-Interface zu achten.
    Das Thema HDTV (Du magst doch nicht staendig Endlosschleifen der momentanen HD-Testkanaele anschauen ?) ist leider fuer den PC-Bereich ein recht duesteres, da wohl sowohl Premiere, als auch Pro7/Sat1 auf DVB-S2 setzen tun und dafuer ist (laut mehrerer Hersteller) noch nichteinmal PC-Karten angedacht (und wenn, dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass FF-Karten sein werden und dass Aufnahmemoeglichkeiten drastisch beschraenkt werden).
    Gruss
    Burkhardt
     
  5. brute

    brute Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bremen
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    wie?, ihr meint also, dass das HDTV was Pro7/sat1 bald ausstrahlen wird gar nicht von der Skystar2 bspw. empfangen wird? ich dachte bislang, dass es eigentlich eher am softwaresupport liegen sollte!?
     
  6. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    Naja, DVB-S2 ist ein bisserl mehr als nur das umsetzen von MPEG-2 auf MPEG-4. Es werden auch noch andere Modulationsverfahren (8PSK, 16APSK und 32APSK) eingeführt, um mehr Daten übertragen zu können oder die Redundanz für schlechtes Wetter zu erhöhen. Dazu kommen Regional Spots für bestimmte kleinere Regionen, um Programme gezielt nur (z.B.) nach Spanien zu senden und in Deutschland auf der gleichen Frequenz was anderes zu übertragen. Dazu kommen dann Übertragungsprofile für Daten, TV und andere Dinge...

    Das erfordert neue Hardware, die damit klar kommt und eben auch neue Software. Es gibt momentan weder das eine noch das andere .
     
  7. charlier

    charlier Gold Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Brüssel, Belgien
    Technisches Equipment:
    60 bis 240cm
    Dreamboxes
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    Welche PC Karte kann DiSEqC 1.1?
     
  8. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    Wobei 16APSK und 32APSK nur von theoretischer Bedeutung sind. Bei geostationären Satelliten bekommt man den für 16APSK (und höher) benötigten Signal-/Rauschabstand überhaupt nicht hin; deshalb werden die neuen DVB-S2-Karten nur 4PSK und 8PSK unterstützen, was allerdings vollkommen ok ist.
     
  9. brute

    brute Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bremen
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    und was meint ihr wann DVB-S2 relevant werden könnte?
     
  10. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: für mich beste DVB-S karte?

    DVB-S2 kann aus Gründen der Kompatibilität nur für neue TV-Dienste benutzt werden (also z.B. HDTV).
    Programme die bereits auf Sendung sind (in SD-TV) können nicht auf DVB-S2 umgestellt werden (jedenfalls nicht kurzfristig), da sich sonst alle Fernsehzuschauer neue Receiver und TV-Karten kaufen müssten.

    Im Moment bedeutet das, dass DVB-S2 ist nur für HDTV-Übertragung von Bedeutung ist.
     

Diese Seite empfehlen