1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Für DVB-T2 HD: Kurzzeitige Abschaltung von DVB-T-Sendern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. August 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.645
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit muss abgeschaltet werden: Am Mittwoch wird am Senderstandort Langenberg ein DVB-T-Kanal kurzzeitig unterbrochen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    251
    Punkte für Erfolge:
    93
    Da fragt man sich auch, ob das noch professionell ist. Man stelle sich die Meldung vor: "Astra muss abgeschaltet werden wegen DVB-S2-Umstellung".
     
  3. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    1.634
    Punkte für Erfolge:
    163
    Naja, wenn da neue Antennen montiert werden müssen oder die Antennen gewartet, gereinigt etc. werrden , wird man wohl nicht darumkommen, ggf. den Sender auch mal abszuschalten. Ich würde da auch nicht rumturnen wollen, wenn das Ding mit voller Stärke sendet.

    Auf Satelliten wird halt seltener angebaut und auch Vögel sch... nur ganz selten dadrauf.
     
  4. roesi

    roesi Senior Member

    Registriert seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ein TV Satellit kann man kaum modernisieren und hat nach 15 Jahren für TV ausgedient was auf einen DVB-T Sendemast nicht zutrifft an den man einfach alte Technik gegen neue tauscht. Zweitens möchte kein Installateur einer 100 KW Abstrahlung während der Installationsarbeiten ausgesetzt sein.
     
    Fragensteller gefällt das.
  5. Cha

    Cha Gold Member

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    1.432
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die Frage ist nur, warum berichtet DF immer nur von diesem einen Sender Langenberg? Jeder Sender muss ein Mal pro Jahr gewartet und daher auch abgeschaltet werden. Und DVB-T2 wird auch derzeit vielerorts vorbereitet oder getestet.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es gibt zwar entsprechende Schutzanzüge gegen starke EM-Strahlung, aber diese schränken die Bewegungsfreiheit doch ziemlich ein, so dass sich diese im Prinzip nur für einfache u. kurze Wartungsarbeiten oder reine Begutachtungsaufgaben bei eingeschalteten Sendeanlagen eignen. (Und man hängt dabei an der "Leine" bzw. an der Erdungsleitung.)
    Sobald aufwendige Installationsarbeiten notwendig sind wird die Sendeanlage ausser Betrieb gesetzt.
     
    Fragensteller gefällt das.
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.804
    Punkte für Erfolge:
    213
    Auch Satellitentransponder werden regelmäßig abgeschaltet. Wird nur fast nie angekündigt und findet meist in der Nacht statt.
     
  8. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    408
    Punkte für Erfolge:
    93
    Langenberg ist der attraktivste terrestrische Standort der Bundesrepublik Deutschland. Wie man an der UKW-Frequenz 103,30 sieht, erzielt man mit dieser einen terrestrischen Frequenz eine technische Reichweite von 10 Millionen Menschen.

    Kein andererer Sender in der Bundesrepublik kann hier mithalten. Nr. 2 ist seit der Wiedervereinigung wahrscheinlich Berlin Alexanderplatz.

    Die absolute Luxus- und Überversorgung mit WDR-Sendern konterkariert die strategische Bedeutung Langenbergs. :mad:

    Ich hätte ja nach der BFBS-Abschaltung die freiwerdende 96,50 einem Privatradio gegeben, meinetwegen auch RTL Radio. Die wären dann mit einer einzigen UKW-Frequenz für 10 Millionen Menschen hörbar gewesen.

    Bei vernünftiger Planung hätten wir schon zu UKW-Zeiten in Nordrhein-Westfalen eine abwechslungsreiche und vielfältige Radiolandschaft haben können.

    Langenberg strahlt ein einziges Privatradio mit 4 KW ab. Man vergleiche das mit der Vielzahl von Privatsendern, die vom Alexanderplatz angestrahlt werden - wobei das marktführende Privatradio in Berlin selbstverständlich mit 100 KW senden darf - und nicht mit lächerlichen 4 KW. :eek:

    WDR 2-5 haben je 100 KW, das Privatradio nur 4 KW. So einen Blödsinn gibt es nur in Nordrhein-Westfalen.

    Die Medienpolitik im künstlich erschaffenen Bundesland an Rhein und Ruhr ist dermaßen korrupt, dass man eigentlich die komplette Zerschlagung des WDR fordern müßte, um da wieder Grund rein zu kriegen. :p

    Als Nicht-DAB+ Kunde bekomme ich seit der Abschaltung der Mittelwelle vom WDR nicht mal mehr die für mich relevanten Verkehrsinformationen geliefert. Ich finde auch Staus unter 6 km relevant, wenn ich da langfahre. Die örtlichen Privatsender kriegen das besser geregelt. Dass ich den unfähigen WDR durch eine steuerähnliche Zwangsabgabe unterstützten muss, finde ich zutiefst undemokratisch.

    Die ARD stellt 62 Hörfunkprogramme her bzw. 62 Radiosender sind über Satellit, Kabel und Internet in allen Wohnhäusern verfügbar.

    Wenn ich schon eine Zwangsabgabe leisten muss, sehe ich absolut nicht ein, warum ich ausgerechnet den unfähigen und korrupten WDR bezahlen soll. Selbst auf UKW höre ich signifikant mehr SWR und HR als WDR.

    Wenn in wenigen Wochen der HR-DAB+ Mux auf der Sackpfeife aufgeschaltet wird, so hat der Sender ein Richtdiagramm mit Minderleistung nach Nordrhein-Westfalen.

    Es ist absolut unglaublich, zu welchen Methoden unsere Lokalpolitiker greifen, um jede Art von Konkurrenz gegen die Platzhirsche zu unterdrücken. :mad:

    Manchmal frage ich mich, ob Honduras eine Bananenrepublik ist oder ob dieses Attribut nicht sehr viel mehr auf die Medienpolitik in Deutschland zutrifft. :eek:
     
  9. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.259
    Zustimmungen:
    211
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR401B, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    Du musst zu allem deinen Senf dazugeben?
     
  10. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    58
    Richtig.
    Allerdings ist der Rest deines "Heulpostings" doch eher Schwachsinn.
    Gott sein Dank hat RTL keine UKW Frequenz in NRW bekommen, das dämliche TV Programm reicht.
    Deutschlandradio Kultur hat die Frequenz 96,5MHz absolut zu Recht bekommen.
     

Diese Seite empfehlen