1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Extreme Artefakte und Bildverlust bei Sky

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von SamCrow, 10. September 2012.

  1. SamCrow

    SamCrow Junior Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hi,

    Seit einigen Tagen hab ich auf den Sky Sendern teilweise extreme Artefakte, Ruckler und manchmal fällt auch das Bild komplett aus. Zuerst war es nur auf Fox HD und TNT Serie HD so schlimm nun aber auch auf den Hauptsender Cinema normal sowie HD. Altantic HD oder Discovery, Nat Geo HD etc läuft allerdings ohne Probleme.

    Hab nen Technistar S1 mit AC Light Modul und S02 Karte. Bis vor kurzem liefen alle Sender noch ohne Fehler.

    Jemand ne Idee woran das liegen kann?

    Gruß
    SamCrow
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.267
    Zustimmungen:
    1.592
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Extreme Artefakte und Bildverlust bei Sky

    Die Schüssel schon mal auf genaue Ausrichtung überprüft?
    Wie sehen die Signalqualitätswerte aus?
     
  3. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.333
    Zustimmungen:
    4.025
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Extreme Artefakte und Bildverlust bei Sky

    ....und die Signalstärkewerte....
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.881
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Extreme Artefakte und Bildverlust bei Sky

    Signalstärkeanzeige der Receiver:
    Und erweitert:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/862749-post3.html

    Wenn überhaupt, dann ist nur die SQ Anzeige eines Receivers
    einigermaßen aufschlussreich.

    Allerdings reicht das SQ Maximum der diversen Receiver-Fabrikate
    von 65% bis 96%.
    Vergleiche sind somit allenfalls mit gleichen Fabrikaten / Modellen aussagefähig.

    Die meisten Technisat Receiver zeigen beispielsweise das C/N (SQ) Maximum hinter einer perfekt justierten Satanlage
    nur mit ca.11dB an, obwohl ein MSK33 via 85er Schüssel gleichzeitig 15dB anzeigete
     
  5. error666

    error666 Neuling

    Registriert seit:
    19. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Extreme Artefakte und Bildverlust bei Sky

    Ganz zuverlässig solche aussagen zumal ein Richtiges Testgerät ja nur um ein zehnfaches mehr kostet.
     
  6. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.333
    Zustimmungen:
    4.025
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Extreme Artefakte und Bildverlust bei Sky

    Hier geht es erstmal um Tendenzen, nicht um wissenschaftliche Messwerte.?...zu hohe Signalstärke.....Dämpfungsregler.....usw.
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.881
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Extreme Artefakte und Bildverlust bei Sky

    Dennoch ist die Schüsseljustierung auch via Digitalreceiver fast so genau,
    so denn das individuelle SQ Maximum eines beliebigen Receivers gefunden wurde.
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/987934-post29.html
    Auszug gekürzt:

    Und wie macht man das nun richtig?
    Also man nehme ein Gerät welches die Signalqualität beurteilen kann, z.B. ein Antennenmeßgerät,

    oder auch einen digitalen Satellitenreceiver.

    Die C/N-Methode ist allerdings am einfachsten,
    zumal das fast jeder Receiver anzeigt.
    Nach dieser Anzeige ist die Ausrichtung der Antenne optimal möglich,
    jedes noch so teure Meßgerät hilft dabei nicht mehr.

    Ob es nun 13,5dB oder 14dB sind ist auch eher egal,
    schließlich geht es nur darum das Maximum zu finden.

    Die Ausrichtung nach Signalstärke geht nicht, da man so den Unterschied zwischen Nutz- und Störanteil nicht sieht.

    Und erweitert:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/867977-post4.html
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.881
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Extreme Artefakte und Bildverlust bei Sky

    Was denn für wissenschaftliche Messwerte?:confused:
    Der TE schrieb:
    Da ist dann ja wohl eine Übersteuerung aufgrund zu hoher Pegel nicht gegeben.

    Dass ein LNB plötzlich (sei einigen Tagen) zu Übersteuerungen führt,
    nach dem es zuvor monatelang oder jahrelang nicht übersteuert hat,
    das habe ich noch nie erlebt und auch noch nie gehört oder gelesen.

    Dagegen basieren plötzlich auftretende Empfangsprobleme,
    auch wenn nur ein oder einige Transponder betroffen sind,
    meistens darauf, dass das LNB für plötzliche Empfangsprobleme der Verursacher ist.
     

Diese Seite empfehlen