1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Extra 3" will chinesische Pressezensur unterlaufen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. August 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.133
    Anzeige
    Hamburg - Das Satiremagazin des NDR Fernsehens "Extra 3" will anlässlich der Erröffnung der olympischen Spiele in Peking die eingeschränkte Pressefreiheit in China unterlaufen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. D-Box user

    D-Box user Wasserfall

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    7.014
    Ort:
    Ahlen(Westf.)
    Technisches Equipment:
    Unitymedia HD Recorder
    AW: "Extra 3" will chinesische Pressezensur unterlaufen

    Hab mich schon gefragt, wie lange es dauert, bis das einer versucht. :D
     
  3. cenobit

    cenobit Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    72
    AW: "Extra 3" will chinesische Pressezensur unterlaufen

    ....dafür gebe ich gerne meine gebühr. gute aktion
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: "Extra 3" will chinesische Pressezensur unterlaufen

    Da die chinesischen Filter Schlüsselwortbezogen arbeiten, dürfte das kein grosser Erfolg werden :)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: "Extra 3" will chinesische Pressezensur unterlaufen

    Dagegen gibts Mittel und Wege. ;)
     
  6. Tellyman

    Tellyman Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    24
    AW: "Extra 3" will chinesische Pressezensur unterlaufen

    Zunächst einmal finde ich die Aktion von Extra 3 sehr gut. Auch, wenn ich wie teucom schätze, dass sie kaum Erfolg haben dürfte. Erstens, weil die chinesische Internet-Zensur leider technisch auf der Höhe der Zeit zu sein scheint, und zweitens, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass im fernen China überhaupt auch nur einer von der Aktion weiß.
    Sinnvoller wäre es deswegen, den Leuten in China zu erklären, wie man die Zensur unterlaufen kann, das ist nämlich technisch möglich. Gut sollen in dem Zusammenhang Web-Anonymisierungsdienste bzw. Proxies wie z.B. das Tor-Netzwerk sein. Denn damit surft man quasi über Rechner, die außerhalb des Machtbereichs der chinesischen Unterdrücker liegen - nämlich im Ausland.
     
  7. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: "Extra 3" will chinesische Pressezensur unterlaufen

    Mal sehen wie lange es dauert bis Extra 3 bei den chinesischen Gross-Zensoren auf die Blacklist kommt. :rolleyes:
     
  8. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: "Extra 3" will chinesische Pressezensur unterlaufen

    Leider ist das ein wenig zu naiv gedacht. Glaubst du im Ernst, ausgerechnet die Betroffenen kennen die Tricks nicht? Ich denke nicht dass es den betroffenen an Kenntnissen und Einfallsreichtum mangelt; das Problem ist das was dem Normalbürger blüht wenn mans anwendet!

    Software- und andere technische Massnahmen (unter anderem verschlüsselte Verbindungen) zur Umgehung der Filterung in China sind ausdrücklich strafbar - und das bedeutet nicht einen bösen Brief oder eine Geldstrafe, sondern langjährige(!) Gefängnisstrafen auch bei Erstdelikten.

    Der Zugriff auf und die Verwendung von Web-Anonymisierungsdiensten jeglicher Art wird in China (und zB Saudi-Arabien) unterbunden, verstösst dort gegen die Tk-Gesetze und wird heftigst bestraft.

    Für einen Cisco Sniffer sind deine Methoden gar kein Problem, solange du mit dem ganzen Kram erstmal gesammelt über den staatlichen Zwangsgateway musst - und einen anderen Weg gibts schlicht nicht.

    So einfach ists also nicht - die Zensurbehörden sind ja nicht doof.
     

Diese Seite empfehlen