1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

externer DVB-T-Receiver am PC betreiben

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von BorussenFritz, 1. November 2006.

  1. BorussenFritz

    BorussenFritz Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo Forengemeinde,
    da ich das mit der Technik nicht ganz auf die Reihe bekomme und auch über die SUCHE keinen Erfolg hatte, hoffe ich auf Eure Mithilfe.
    Ich würde gerne einen externen DVB-T-Receiver an einem PC betreiben. Ausgangslage:

    - Skymaster DT 300
    - Fernsehkarte Terratec Cinergy 400 TV (analog)
    - PC (älteres Semester): AMD K6-2/CXT, 501.1 MHz mit 512 MB Arbeitssp.

    Mit ist klar, dass der PC schon mehr als schwach ist, aber als "Party-PC" im
    Keller reicht es. Laienhaft ausgedrückt stelle ich mir nun vor, dass der Skymaster die digitalen Signale bereits umrechnet und den Rechner nicht belastet, oder ?

    Wäre nett, wenn Ihr mir ein wenig auf die Sprünge helfen würdet.
    Vielen Dank im voraus.

    BorussenFritz :)
     
  2. György

    György Guest

    AW: externer DVB-T-Receiver am PC betreiben

    Hallo

    Wenn der Computer die Hardwareanforderungen der TV-Karte erfüllt (und davon gehe ich aus), ist es kein Problem.
    Hatte auch an meinem alten Computer (AMD K6-2 333 MHz, 128MB RAM) einen DVB-T Receiver angeschlossen.
    Alles was du noch brauchst, ist ein Scart-Cinch bzw. Scart-S-Video Adapter und ein entsprechendes Kabel. Beides gibts für ein paar Euro in den üblichen Läden.

    György
     
  3. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: externer DVB-T-Receiver am PC betreiben

    Die Terratec Karte ist so wie beschrieben eine analoge Karte?

    Der DT300 gibt das Bild nicht über RF-Modulator raus, nur über SCART. So wie Du Dir das vorstellst geht es nicht. Hol Dir doch einfach einen DVB-T-USB-Stick. Bei E-Bucht gibts die schon für weniger als 20€. Fraglich ist allerdings, ob dieser ruckelfrei auf Deinem PC funktioniert.

    Ausprobieren.

    Donn
     
  4. BorussenFritz

    BorussenFritz Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5
    Hallo György, Hallo donngeilo ...

    zunächst vielen Dank für Eure Antworten .

    Irgendwie hatte ich schon bezweifelt, dass das mit der analogen Karte klappt, andererseits rechnet der Skymaster doch die digitalen Signale um. Kurze Rede, langer Sinn: Es klappt! György hat Recht :).

    Ich hatte vorher nicht an die Scart-Lösung gedacht und lediglich das Antennenkabel in die TV-Karte gesteckt. Funktionierte nicht. Also noch einmal in aller Ruhe für User, die Ähnliches vorhaben:

    Mit einer analogen TV-Karte und einem externen DVB-T-Receiver lassen sich auch dem PC klasse TV-Bilder entlocken. Bei mir hat es wie folgt geklappt:

    TV-Karte: Terratec Cinergy 400 TV (analog)
    Receiver: Skymaster DT 300 (DVB-T)
    Antenne: Indoor Antenna Amplified SV 9140 (incl. Verstärker)

    Antenne an den Skymaster. Scart-Adapter "Scart-Cinch" an den Skymaster und den Adapter mit den beiden Audio-Kabeln und den gelben Composite-Kabel an die TV-Karte. In der Software zur TV-Karte als Quelle "FBAS" eingestellt. Optimales Bild und guter Ton. Klappt auch im Keller! Suuuper!

    Vielen Dank an György für die Lösung und auch Danke an donngeilo für Deinen Beitrag.

    Schönen Tag noch
    BorussenFritz
     

Diese Seite empfehlen