1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Externe Platte strukturieren / partitionieren?

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Auslasser, 6. Februar 2010.

  1. Auslasser

    Auslasser Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo Leute
    Weil ich überlegt habe, wie man möglicherweise eine Auslagerungs-HDD etwas strukturieren kann, bin ich auf den Versuch verfallen, die externe Platte zu partitionieren. Hier eine Methode, wie es NICHT geht.
    Ich hatte gehofft, die DVC würde die einzelnen Partitionen (mit FAT32 und NTFS formatiert) als eigenständige USB-Platten erkennen und dann evtl. jeweils mit ext3 "überbügeln". War aber nix. Es wird wieder eine große Platte draus gemacht.
    Was wäre, wenn die Partitionen bereits in ext3 formatiert wären? Macht die DVC davon auch wieder eine einzige große Platte ohne Namensbezeichnung (ich möchte nicht unnötig meinen Rechner mit allen möglichen Hilfsprogrammen vollmüllen)?
    Oder kennt ihr Tricks / Alternativen für übersichtliches Auslagern. Ein Mammutbunker mit 1,5 TB scheint mir nicht wirklich optimal übersichtlich.
    Viele Grüße
    Auslasser
     
  2. Ohm66

    Ohm66 Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Macrosystem DVC2000 mit BluRay, RelaxVision V4.0d ohne Aktivierung, Expertenpaket, Analogpaket, Galileo-SW, WarpStreamer

    Dream 7020 PVR
    ----
    Phlips 82cm TFT
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    Tja, das mit dem Mammutbunker....
    Schau Dir mal den Inhalt einer Galileo-Festplatte nach 500GB Sicherung an: Tausende Einträge in nur zwei Ordnern (darunter linear).
    Ist wohl leider im Architekturansatz der Macrosysteme begründet.:mad:

    Wenn Du eine Möglichkeit der besseren Strukturierung findest, so lass es mich wissen
    Gruss Ohm66
     
  3. mhuebmer

    mhuebmer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    Mit einer GParted Live CD lässt sich eine externe Platte leicht in EXT3 formatieren. Bei Galileo braucht man keine Struktur, weil die Sicherung ohnehin automatisch den Album-Namen der Festplatte übernimmt. Wer in RV schon Ordner(Alben) angelegt hat (Horror, Thriller, Aktion, Kindersendungen, Dokumentationen etc) kann in Galileo dann auch entsprechend danach filtern.

    Für Ordnung auf externen Platten sollten unterschiedliche Partitionen auch getrennt angezeigt werden. Wenn man das für Export-Formate benutzt, kann man auch unter Windows Ordner anlegen und die exportierten Filme in Sekundenschnelle dort rein schieben. Der Export selbst geht halt nur ins Hauptverzeichnis. Sortiert man aber die Platte am PC, kann man die verschiedenen Ordner im Universal-Player mit links/rechts einfach auf/zu machen.
     
  4. Auslasser

    Auslasser Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    Kurzer Zwischenbericht
    So leicht wohl doch nicht immer, auf zwei Rechnern unterschiedliche Schwierigkeiten. Der eine blieb hängen, beim anderen war der Curser nicht aktiv. Hat also nicht geklappt.
    Ist wohl nicht ganz so. Habe den Partitionierungsversuch wiederholt (diesmal 3 Partitionen mit FAT32 als logical). Relax Vision erkennt wieder nur eine große Platte, die eingerichtet und freigegeben werden soll, während unter Bogart alle 3 Platten (Partitionen) im Menü angeboten werden - solange sie unter RV noch nicht als EINE Platte eingerichtet wurden. Also wieder 2 Welten unter RV und Bogart.
    Das ist es ja grade. Wo das Ding mal stehen soll, gibt es keinen PC.

    Bleibt also die Frage: Was muss ich EINER GROßEN Erweiterungsplatte "erzählen", damit sie unter Relax Vision als MEHRERE KLEINE Platten durchgeht?

    Gruß Auslasser
     
  5. Motorbiene

    Motorbiene Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    Hallo Auslasser,

    eine 500 GB-Testplatte habe ich gerade in 2 Hälften geteilt und LinuxExt3 formatiert. Ich benutze schon lange "Partition Magic 8". Das funktioniert bei mir auf allen PCs einwandfrei.
    Jetzt habe ich auf einer Platte 2 Partitionen, die ich wahlweise benutzen kann ( geändert: über Schraubenschlüssel kann ich sie auswählen ). Das müßte bei größeren HDDs auch funktionieren.
    Ich habe testweise in beide Teile mit Galileo gesichert und erfolgreich zurückgespielt.

    Die Partitionen muß man beide "primär" formatieren. "logisch" ist sowieso ungünstig, weil dabei eine kleine primäre Partition angelegt wird und in deren Erweiterung wird dann erst eine logische erstellt.

    Natürlich kann man auf diese Weise die Dateien nicht ohne Hilfsmittel am PC betrachten.
    Auch läßt sich eine der beiden Partitionen nicht als FAT32 oder NTFS verwenden ( nur Linux Ext3 ! )

    Wenn einige wenige Forumteilnehmer ihre interne Platte für Fernsehaufzeichnungen erweitern wollen, dann geht das so auch nicht, weil die Erweiterung immer die ganze Platte dem System zuordnet.
    ciao Biene

    Nachtrag entfernt. Siehe weiter unten !
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2010
  6. Ohm66

    Ohm66 Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Macrosystem DVC2000 mit BluRay, RelaxVision V4.0d ohne Aktivierung, Expertenpaket, Analogpaket, Galileo-SW, WarpStreamer

    Dream 7020 PVR
    ----
    Phlips 82cm TFT
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    Hi Biene,
    jetzt hatte ich gehofft, dass Dein Tip für mich als PC-Junkie einen großen Vorteil bringen würde, und da bin ich auf Deinen Nachtrag gestoßen.

    Schade!

    Aber was geht denn genau, was nicht? Schön fände ich es, wenn ich auf eine Partition mit Galileo alles sichern könnte (ext3), auf die andere ab und zu private Videos kopieren könnte (Export). In Fat32 oder besser NTFS.

    Geht das?
    Grus Ohm66, diesmal aus Hessen...
     
  7. Motorbiene

    Motorbiene Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    O.k.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2010
  8. Motorbiene

    Motorbiene Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    hi Ohm66,

    die gute Nachricht zuerst:

    Wenn man 2 primäre Partitionen auf einer TB-Platte erstellt und mit LINUX Ext3 formatiert,
    kann man damit arbeiten, als ob es 2 HDDs wären.

    Und nun die schlechten:

    Sicheres Umschalten zwischen beiden Partitionen funktioniert nur, wenn man es über "Galileoplatte erstellen" > "Schraubenschlüssel" macht. Dann sieht man die Namen der 2 Partitionen und kann wählen. Das Wechseln erfordert manchmal, die Platte zwischendurch auszuschalten, um zum Schraubenschlüssel hin zu kommen.

    Zum sicheren Testen habe ich ARD-Programme in die 1. Partition gesichert
    und ZDF-Programme in die 2. Partition. Es klappte unverwechselbar.
    Musik und Bilder funktionieren ebenfalls.

    Die 1. Partition muß zwingend Linux Ext3 formatiert sein.

    Wenn die 2. Part. in FAT32 oder NTSF formatiert ist, habe ich keinen Weg gefunden,
    sie unter DVC2000 anzusprechen. Bei Galileo kommt dann die Anfrage, ob man die 2. Partition formatieren möchte.

    Wer noch Interesse hat, darf weiter testen. ciao Biene
     
  9. Motorbiene

    Motorbiene Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    hi Auslasser,

    habe nochmal ein bischen rumprobiert.

    Letzter Stand: Siehe Montag, 10:34 Uhr

    Mit Gruß Biene
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2010
  10. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Externe Platte strukturieren / partitionieren?

    Ich habe das von Euch genutzte Gerät nicht aber zum Formatieren und auch Dateien hin und her kopieren ohne ein Linux OS nutzen zu müssen empfehle ich Parted Magic
    Nutze es selbst hier um meine an der FritzBox angeschlossenen HDD zu verwalten.
     

Diese Seite empfehlen