1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Externe Festplatte im DVR Format - auch für die Wiedergabe?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von tinowino, 18. April 2017.

  1. tinowino

    tinowino Neuling

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich nutze den DIGIT ISIO STC. Ich hatte hier im Forum gelesen das es Einschränkungen gibt bezüglich der Festplatte wenn ich darauf aufnehmen will, sie muss DVR fähig sein? Andere Einträge bedagen das es hierfür keine spezielle Anforderung gibt,



    Wie verhält es sich wenn ich aber Filme abspielen will? Die sind bereits im*.mkv Format auf einem NAS vorhanden, sollen aber von da auf eine Platte mit 4 TB kopiert werden und die wird dann am Receiver angeschlossen. 4 TB Platte ist aber noch nicht vorhanden, so hätte ich es ausprobiert.



    Hat da jemand Efahrungen gemacht?
    Danke wenn jemand einen Tip hat
     
  2. ekl69

    ekl69 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Technicorder STC ISIO
    Technisat Digit ISIO
    LG 50LB650V
    Ich würde die Filmdateien auf dem NAS lassen. Du kannst diese auch direkt über den Receiver vom NAS abspielen. D.h. die Dateien müssen sich nicht auf der Receiver-Festplatte befinden, damit du sie über den Receiver ansehen kannst.

    Gruß
     
  3. tinowino

    tinowino Neuling

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke der Antwort, ist vielleicht auch die bessere Lösung.
    Interessieren würde es mich trotzdem ob die externe Platte DVR fähig sein muss, da Sie ja nicht die Filme abspielen soll die vom Receiver aufgenommen wurden, ich glaube die haben wieder ein anderes Format, also kein *.mkv.
     
  4. ekl69

    ekl69 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Technicorder STC ISIO
    Technisat Digit ISIO
    LG 50LB650V
    Naja, DVR-fähig sind ja so gut wie alle Festplatten. Ich hatte schon viele Festplatten an diversen Technisat-Receivern angeschlossen, und diese haben den "DVR-Test" bei Technisat auch problemlos bestanden. Bei einer gab es mal Probleme. Da war von Werk aus eine Datensicherungssoftware auf der Festplatte. Nach dem Löschen und Formatieren der Festplatte war diese für den Technisat dann auch vewendbar.

    Die von den Technisat-Receiver aufgenommen Datei haben das Format TS (=Transportstream).
    Je nach Receiver-Typ sind diese unterneinander nicht kompatibel.


    Gruß
     
  5. KTP

    KTP Platin Member

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    406
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    http://www.kl-jue-te-po.de
    ... korrekt wäre:
    - in SD -> *.ts
    - in HD -> *.ts4 !
    Bei wieviel TechniSat-Geräten hast Du das getestet ? Also ich habe derzeit von TechniSat
    17 Receiver,2 PC-Karten & 2 TV-Geräte,und alle Auzeichnungen untereinander sind kompatibel [abspielbar] !
     
  6. pomnitz26

    pomnitz26 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    1.949
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal ISIO HD für DVB-T2
    Diverse DAB+ Radios
    Nicht ganz. MPEG4 in SD wird auch als TS.4 abgespeichert. HEVC HD Aufnahmen wurden in ts. abgespeichert. Derzeit wird mir der Zugriff mit Mediaport auf die Digipal ISIO Speicherkarte verwehrt. Freenet hat tolle Vorgaben.
     
  7. ekl69

    ekl69 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Technicorder STC ISIO
    Technisat Digit ISIO
    LG 50LB650V
    Beim meinem damaligen Wechsel vom Digicorder HD S2 Plus zu einem Digit ISIO S1 habe ich die alten Aufnahmen per Mediaport auf den PC übertragen und später (wieder mit Mediaport) auf die externe Festplatte des Digit ISIO S1 übertragen. Die Aufnahmen ware nicht abpielbar.
    Erst das Umwandeln mit Haenlein DVR Studio hat den gewünschten Erfolg gebracht.

    Gruß
     
  8. KTP

    KTP Platin Member

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    406
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    http://www.kl-jue-te-po.de
    ... auch FTA-Aufzeichnungen von "Das Erste HD,ZDF HD,3sat HD,.. ",wenn ja,dann wäre es ein Fehler in der TechniSat-SW,und TechniSat wäre in der Pflicht,Abhilfe zu schaffen ?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2017
  9. pomnitz26

    pomnitz26 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    1.949
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal ISIO HD für DVB-T2
    Diverse DAB+ Radios
    Mediaport werden alle Aufnahmen verweigert. Es wird recordings geöffnet aber der Ordner bleibt leer. Im Vergleich zum TechniCorder ist die Übertragungsgeschwindigkeit über LAN auch nicht so hoch. Beim Streaming gab es trotzdem nie Probleme.

    Ich persönlich verwende mittlerweile ein NAS. Über Filme/Musik/Bilder verwalten kann der Digipal ISIO ja immerhin einfach kopieren. Auch hier lassen sich ausgelagerte Aufnahmen der Privaten nicht abspielen. Mit Aufnahmen der ÖR dagegen keine Probleme, nur das der TechniCorder mit HEVC nichts anfangen kann.
     

Diese Seite empfehlen