1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Express 3A 11°

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bios, 11. Oktober 2001.

  1. Bios

    Bios Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    195
    Ort:
    *
    Anzeige
    Habe mal eine Frage.
    Empfängt einer von euch diesen interSputnik Satelliten auf 11° West ?
    Er scheint teilweise auf C Band und Ku Band zu senden ?
    Was für eine Schüssel und Empfänger braucht man um diese Kanäle auf 3984 R hier in Norddeutschland zu empfangen und ist es möglich ? Laut dem Spotbeam angaben kommt er bis Norddänemark mit 38dbW.
    Also ich denke ein C Band (LNB?) und ein Receiver der die Signale vom LNB umwandeln kann. Aber wie groß muß für C-Band die Schüssel sein ?
    Habe gehört unter 2 Meter braucht man bei C-Band gar nicht erst anfangen, um gute Werte zu bekommen. Stimmt das bei diesem Beam?
    Und gibt es im C-Band auch Analog und Digital ? Scheint ja fast so wenn man von dem 3675R (Transponder?) und den 3984R Transponder die Daten sieht.
    Vielen Dank

    [ 11. Oktober 2001: Beitrag editiert von: Bios ]
     
  2. Bios

    Bios Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    195
    Ort:
    *
    Scheint wohl keiner von Euch C-Band zu empfangen oder eher mir antworten zu wollen.

    Habe jetzt herausgefunden, das man den Satelliten mit einer 100er empfangen können soll und einem C-Band LNBf, der zirkular empfangen kann.

    Desweiteren kann man auch mit dem Technisat Cam1 C-Band empfangen. Man muß für die Transpondersuche allerdings die Transponderfrequenz umrechnen.
    Zum Beispiel bei dem angegebenen Transponder 3948R lautet die Formel: 9750(KU) + Lof 5150(C) - 3948 = 10.952. So muß man 10.952 eingeben.
    Habe jetzt einen Astrotel C-Band LNB PM-9/C-V/H Gold bekommen und werde demnächst mal etwas basteln, mal sehn.
    Es soll auch möglich sein den C Band LNB per diseq anzusteuern, weil er im gleichen frequenzband zum Receiver sendet. Somit könnte man einen C-Band LNB also als weitere Möglichkeit der 4 im LNB Menü auswählen können.
     
  3. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Der Transponder 3675R sendet Analog im SECAM-Format. Also braucht man auch ein SECAM-Fernseher, oder? Sagen Sie hier auch, ob es geklappt hat?
     
  4. omue

    omue Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    51.51, 12.09 Landsberg Sachsen Anhalt
    Hallo,

    ich krieg den Sender mit ner 1m Schüssel Drehschüssel und nem C-Band LNB (Ohne Polariser) schielend. (KU LNB sitzt im Brennpunkt)
    Das Bild hat ganz wenige Spikes, aber der Ton ist furchtbar ! Der Ton wird komprimiert
    gesendet, und mit nem Hilfsträgersignal (was ca bei 10 khz Pfeift) rauf und runter geregelt.
    Du musst Dir also nen spezial Reciver besorgen, oder irgend ein Teil was die Komprimierung wieder rückgängig macht.

    Gruß Olaf
     
  5. Bios

    Bios Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    195
    Ort:
    *
    Danke das ist mir jetzt erst aufgefallen.
    Müßte dann ja so ähnlich sein wie beim russischen Digital NTV International Paket auf Hotbird Transponder 61 Freq. 11938 H Sr 27500 da sind einzelne Kanäle im Secam Format, weil da einige Bildstörungen auftreten bei mir bei SECAM.
    Ist denn das bei dem Transponder 3984R auch der Fall oder kann man diesen auch mit unseren westeuropäischen Fernsehern sehen ohne Probleme?
    Hat jemand da Erfahrungen?


    Sagen Sie hier auch, ob es geklappt hat?
    Was meinst du denn mit diesem Satz??

    @Olaf
    Danke für die Auskünfte.
    Welchen Sender meinst du jetzt genau oder alle Kanäle die im C und Ku Band von diesem Satelliten kommen sowohl analog als auch Digital.
    Du meintest komprimiert dann also wohl Digital MPEG.
    Mit einer 1 m Offset oder Prime Focus?
    Welche Receiver können sowas ? Welchen benutzt du?

    Schielend? Kannst du dann sowohl KU als auch C Band von dem gleichen Satelliten mit der gleichen Einstellung sehen oder mußt du etwas variieren zwischen KU und C Band für den gleichen Satelliten ?

    [ 17. Oktober 2001: Beitrag editiert von: Bios ]
     
  6. omue

    omue Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    51.51, 12.09 Landsberg Sachsen Anhalt
    Hallo,

    11 Grad West:
    C Band 3675 ORT analog (krieg ich mit Pfeifton )
    C Band 3984 Bulgarisches Digi Paket (krieg ich nicht ! Schüssel > 150)
    KU Band siehe http://www.lyngsat.com/e3a.shtml (krieg ich auch alles)
    Reciver analog ist ein UNIDEN / Digital ist ne D-Box.
    Die Schüssel (Offset Gibertini) muß je Band (KU oder C) 5-6 Grad andes stehen, da das C-Band LNB nicht im Brennpunkt sitzt. (Ich hab den Satelliten einfach 2 mal mit der jeweiligen Position abgespeichert). Das war auch nur mal als Test gedacht. (der schon 3 Jahre anhält ;-) )
    Ich hatte auch schon mal mit ner 150 Parabolschüssel experimentiert. Da ist das bulgarische Digitalpaket gerade so zu kriegen ! Ich hatte aber nur das LNB ohne Polariser im Brennpunkt, was derbe Verluste bringt, da LZ oder RZ gesendet wird. (min 3dB)

    Ich hoffe Dir hiermit geholfen zu haben ;-)))

    Gruß Olaf
     
  7. Bios

    Bios Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    195
    Ort:
    *
    Klingt wirklich super was du da so ausgetüffelt hast
    Wie wär das eigentlich, wenn man den C-Band LNB in die Mitte setzt und den Ku Schielend, weil ja C-Band mehr braucht.
    Ein Polarizer wäre eine teure Sache oder nicht ?
    Ist doch in Feedsysteme und corotoren für mehrere Bänder C-S-KU gleichzeitig?
    Oder braucht man den auch, wenn man nur ein Band benutzen will?
    Hast du für diese zirkulare Polarisation ein Dielektikum im C-Band Feed installiert?
     
  8. omue

    omue Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    51.51, 12.09 Landsberg Sachsen Anhalt
    Hallo Bios

    Ein Corotor ist ein feines Teil, aber lohnt sich eben erst bei ner großen Schüssel. >2m
    Dann braucht man aber Reciver, die magnetische Polariser unterstützen, und das macht die D-Box nicht. Und die Steuerung über den Analogreciver zu machen ist recht Umständlich, da man jedesmal erst H/V bzw L/R über den analogen Reciver einstellen muß.
    Es gibt auch polariser für C-Band LNB. Beide Tele sind aber sehr groß ! Und dann kommt an bei der "kleinen" 1m Schüssel in Platzprobleme. Ich hatte auch mal vor ne richtig große Schüssel aufzubauen. Aber mittlerweile ist die Erkenntnis gereift das eh alles irgendwie im Ku Band in Mitteleuropa aufgeschaltet wird. (zb Arabische Programme)
    Und wenn man mal Aufwand mit Nutzen vergleicht ist fast schon Wahnsinn.
    Die Idee mit dem schielenden C-Band LNB hab ich aus einer alten Tele Satellit, wo das mal mit einer 120cm Schüssel beschrieben war.
    Das reicht eben grade für ORT. Bis vor ein paar Monaten konnte man auch noch PTP Russland empfangen, aber das ist jetzt auch digital mit kleinerer Leistung.
    Und sonst gehen nur 2-3 Programme vom Arabsat und ein Canal7 Argentina auf 40 W(total verrauscht)
    Wenn man das C-Band LNB in die Mitte macht bringt das nach meiner Erkenntnis fast nichts ! Aber viele KU Band Sender sind futsch, da die Leistung dort rapide sinkt.

    Wenn ich mal im Lotto Gewinne kloppe ich mir dann ne 4-5 m Schüssel hin. Dann richtig DX !!!

    By Olaf
     
  9. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    to Bios

    =Was meinst du denn mit diesem Satz??=
    Na ja, nix besonderes, bin bloß neugierig. Hier im Forum dreht sich alles meistens um Astra-19 und Hotbird-13, Direktempfang von Q-Band, MPEG- oder PAL-Kodierung. Das alles lässt sich einfach einrichten, man kann sich alles im nächtsen Baumarkt holen. Drum ist mir so spannend, wenn einer einen exotischen Satellit vom Himmel holt, und das alles selber macht, investiert Haufen Zeit und Geld und dann kriegt alles hin, trotz technischen Schwierigkeiten. Das nenne ich ein Erfolgerlebnis, wenn man so eine technische Herausförderung schafft. Man ist dann doch schon quasi im halbprofessionellen Bereich der Sat-Technik...

    =beim russischen Digital NTV International Paket auf Hotbird Transponder 61 Freq. 11938 H Sr 27500 da sind einzelne Kanäle im Secam Format, weil da einige Bildstörungen auftreten bei mir bei SECAM=
    Also bei LYNGSAT steht, daß dort alles im MPEG-Format mit Viaccess-Kodierung ist. Begriffe PAL-SECAM gehöhren doch nur dem analogen TV, oder irre ich mich? Aber es könnte eine Erklärung dafür sein, warum 10kHz-Pfeifton vom Express3A kommt. Ich habe lange her gelesen, daß wenn man PAL-Film auf einem SECAM-TV guckt, kriegt man nur s/w-Bild mit normalen Ton, aber wenn man umgekehrt macht, dann kriegt man ein Farbbild, dafür aber Ton-Probleme. Es war allerdings vor 20 Jahren, habe fast alles vergessen. Es könnte aber auch absichtlich zugefügt werden, um einen direkten Empfang zu erschweren, weil das Ganze nur vom offiziellen Stellen (Botschaften, Konsulaten usw.) zu empfangen sei - glaube aber weniger.

    [ 18. Oktober 2001: Beitrag editiert von: Waldi ]
     
  10. Bios

    Bios Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    195
    Ort:
    *
    @ Olaf
    Ja, das kann ich mir vorstellen das man bei einer schielenden Anlage bei 1m Antenne nicht alzuviel reinbekommt, aber es ist für mich toll zu hören was man alles experimentieren kann ohne die Preise für professionelles Equipment zu zahlen.
    Aber das ist schon blöd, das die dann bei digitaler übertragung schwacher ausstrahlen.
    Auch weil doch viele in Ländern wie Bulgarien, wo ich eine zeitlang war, realtiv! viel Geld für die Anlagen ausgeben um die Kanäle zu empfangen und dann wird das umgestellt und es kommen erneute Preise für digitales Equipment wie z.B. Receiver hinzu.

    @Waldi,
    ich war im Moment nur erstaunt über das "Sie" wen du damit ansprechen wolltest.
    Kennst du denn ein "DX Forum" wo etwas los ist? Haufen Geld ist im momentan relativ habe zu einer Schüssel mit KU LNB ein C-LNB zugekauft und einen Diseq Positionsschalter hatte ich noch. Und etwas stabiles Blech für die Halterung.

    Zum NTV Paket: Früher hatte ich da einen Streifen und nach einiger Zeit fror das Bild ein.
    Habe vorhin noch mal die NTV Kanäle eingelesen und muß sagen, das ich sie einwandfrei empfange. Vielleicht liegt es auch dem neuen Kartentyp den ich jetzt für Viaccess benutze oder es hat sich irgendetwas anderes geändert.

    [ 18. Oktober 2001: Beitrag editiert von: Bios ]
     

Diese Seite empfehlen