1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Juni 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit Vodafone und Liberty Global haben sich in dieser Woche gleich zwei Unternehmen für eine Übernahme von Kabel Deutschland in Stellung gebracht. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit dem Experten für Telekommunikationswirtschaft Prof. Torsten J. Gerpott von der Universität Duisburg/Essen über die Chancen für eine erfolgreiche Übernahme und die möglichen Folgen für den Markt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Sieht

    Sieht Junior Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    Das wäre ein riesiger Fortschritt.
     
  3. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.099
    Zustimmungen:
    500
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    So lange es beim Kabel faktisch keinen Wettbewerb gibt, da sich die großen Kabelanbieter ja in den einzelnen Bundesländern nicht überschneiden, haben wir praktisch ein Monopol.

    Wettbewerb hätten wir erst, wenn es eine Art "Kabel-Call-by-Call" wie beim Telefon gäbe.
     
  4. stephanweiss

    stephanweiss Senior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Sat-Receiver
    AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    Hoffentlich kommt es so:winken:
     
  5. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.727
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    Also mich würde es schon sehr überraschen, wenn das Kartellamt Vodafone tatsächlich eine Übernahme von Kabel Deutschland erlauben würde. Durch diese Übernahme würde schon eine extrem marktbeherrschende Position entstehen und Wettbewerb würde damit gänzlich ausgelöscht.
     
  6. bolero700813

    bolero700813 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    4.758
    Zustimmungen:
    332
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    Wenn Vodafone Kabek Deutschland übernehmen sollte, hätten wir ein Duopol. Wenn Liberty Kabel Deutschland übernehmen sollte, hätten wir ein Monopol (oder etwas Ähnliches). Beides sollte auf gar keinen Fall in Frage kommen.

    Mit der Öffnung der Kabelleitung für andere Anbieter ließe sich das alles schon entschärfen, aber so richtig interessant wäre dies auch nur dann, wenn auch der Transport der Kabelfernsehprogramme betroffen wäre. Das dürfte aber in der Praxis kaum umzusetzen sein.
     
  7. AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    Das Duopol ist auch jetzt schon mit der Konstellation KDG/UMKBW gegeben, also nix neues. Die anderen kleineren Buden, die jetzt schon existieren würde es ja auch nach ner Übernahme von Vodafone geben. Vodafone hätte die gleiche Marktmacht wie sie jetzt Poltergeist von Hammerstein auslebt. Verschärfen würde sich die Situation nur, wenn UM/Liberty den Unterföhringer Chaosladen schlucken würde.
     
  8. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.388
    Zustimmungen:
    232
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    Egal ob Vodafone oder Liberty Global/UM die KDG schlucken werden, für die KDG-Kunden kann es nur besser werden!

    Eine Übernahme durch Vodafone und damit verbunden Quadrible-Angeboten (Festnetz, Internet, TV und Handyvertrag) mit entsprechenden Kampfpreisen würden den Markt schon ganz schön aufmischen.

    Eine Übernahme durch Liberty Global/UM halte ich für kartellrechtlich ausgeschlossen. Allerdings wäre mir diese Option lieber, aber auch nur dann (lieber und realistisch) wenn jeder Mieter seinen Kabel-Anbieter frei wählen oder zum T-Entertain-Angebot wechseln könnte.
     
  9. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.727
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    Das halte ich für ein Gerücht, denn der Service bei Vodafone ist keinen Deut besser sorry.
     
  10. Solaris5

    Solaris5 Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Experte: "Kabel-Deutschland-Übernahme hätte Duopol zur Folge"

    Vodafone ist doch nur an den Netzen für seine Telekommunikation interessiert. Um die für uns eigentliche Anwendung TV geht es denen doch gar nicht. Das wird dann eher zu einem Nischenprodukt verkommen.
     

Diese Seite empfehlen