1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ex-RTL-Chefredakteur kritisiert Verbote für VoD-Plattformen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.195
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Im Ausland machen Anbieter wie Netflix und Hulu bereits das große Geschäft mit Abruf-Plattformen im Internet. Doch in Deutschland hat das Kartellamt entsprechenden Plattformen wie Germanys Gold keine Chance gelassen - laut Ex-RTL-Chefredakteur Hans Mahr ein schwerer Schlag für den Markt.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.275
    Zustimmungen:
    4.177
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Ex-RTL-Chefredakteur kritisiert Verbote für VoD-Plattformen

    Die Privaten haben doch HD+ Replay...
     
  3. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ex-RTL-Chefredakteur kritisiert Verbote für VoD-Plattformen

    Dafür gehören in den USA auch die 5 größten privaten Sender (bzw. Networks) fünf Anbietern. Bei uns gehören die 7 größten zwei Anbietern… Da muss man eben anderswo die Marktkonzentration in den Griff kriegen.
     

Diese Seite empfehlen