1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ex-N-24-Chef wagt Neustart

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Juli 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.033
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Berlin - Ulrich Ende, ehemaliger N-24-Chef, wird künftig als Geschäftsführer des Senders Das Vierte fungieren. Der erfahrene Fernsehmann wagt damit einen Neustart in seiner Branche.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Gato

    Gato Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Sat-TV (Astra 19,2°Ost / HotBird 13°Ost).
    HDTV mit "TechniSat DigiCorder ISIO S" (HbbTV) und "TechniSat DigiCorder HD S2-Plus"
    DVB-T (Edision)
    BluRay (Phillips)
    DAB+ (TechniSat, PURE), im Auto (SONY)
    Internetradio (TechniSat DigitRadio 500)...
    :LOL:So, da wär sie also wieder!
    Die fast schon monatliche "Das Vierte vollzieht Neustart-Meldung".

    Und wieder mit dabei: "Das Vierte wird Vollprogramm!"

    Solang nix passiert, ist das mittlerweile ein Kalauer, aber ein Schlechter!

    Der Start einer seit Monaten fertig produzierten Serie und eines Medizinmagazins (evtl. noch von Fremdfirma hergestellt), ist für mich im besten Fall ein Indiz, dass sich evtl. etwas bewegen könnte!
    Solange es keine tgl. Nachrichtensendung zu bewundern gibt und die Werbeschienen und Fensterprogramme nicht möglichst ganz verschwinden, würde ich den Sender nicht als Vollprogramm bezeichnen.
     
  3. tom-l

    tom-l Senior Member

    Registriert seit:
    19. September 2004
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ex-N-24-Chef wagt Neustart

    Nicht zu vergessen, dass DIESE Programme um die es hier geht ja vom vorherigen Eigentümer hergestellt bzw eingekauft wurden.

    Der entscheidende Satz in dem Interview ist: "Wir werden sehen, was realisierbar ist." Teuere Spielfilmrechte, Sportrechte oder Eigenproduktionen (Nachrichten, oder weitere eigenproduzierte Serien ausser der bereits vorhandenen) wird man nicht erwarten können.

    Was ja nicht bedeuten muss, dass der Sender nicht die Möglichkeit hat, neue kreative Ideen zu testen... das bleibt noch zu hoffen. Dass ein Grossteil der Sendezeit weiterhin aus Teleshopping besteht, dürfte klar sein, allein schon auf Grund des neuen Besitzers.

    "Vollprogramm" ist hier glaube ich eher gemeint in dem Sinn, dass es ein "Gemischtwarenladen" ohne Format und spezielle Ausrichtung sein wird.
     
  4. Gato

    Gato Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Sat-TV (Astra 19,2°Ost / HotBird 13°Ost).
    HDTV mit "TechniSat DigiCorder ISIO S" (HbbTV) und "TechniSat DigiCorder HD S2-Plus"
    DVB-T (Edision)
    BluRay (Phillips)
    DAB+ (TechniSat, PURE), im Auto (SONY)
    Internetradio (TechniSat DigitRadio 500)...
    AW: Ex-N-24-Chef wagt Neustart

    Die Bezeichnung "Vollprogramm" wäre dann aber Etikettenschwindel. Denn diese ist durch die zulassenden Behörden genau definiert!
     

Diese Seite empfehlen