1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Oktober 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.282
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Spotbeams versorgen eine definierte, begrenzte Fläche mit regionalen Diensten - DIGITAL FERNSEHEN sprach mit Robert Feierbach, Direktor Tooway bei Eutelsat in Paris, über diese Technologie.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    200
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    Es sind 787,5 MByte pro Sekunde, liebe DF-Redaktion! Bitte korrigieren, Danke! Oder aber diese Eutelsat-Mensch hatte keine Ahnung.
     
  3. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.559
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    Für die Internet-Nutzung sind solche Spotbeams sicherlich interessant und von Vorteil. Für Rundfunkprogramme hingegen halte ich überhaupt nichts davon...

    Greets
    Zodac
     
  4. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.453
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    Das ist nicht nur Interessant sondern auch unausweichlich.

    Mit ein Beam schaft man es nicht Deutschland mit Sat Internet zuversorgen.
    Dafür sind die Frequenzen zuwenige vorhanden und auch die Bandbreite pro Frequenz ist zuniedrig.

    An der Bandbreite pro Frequenz daran kann man wirklich nichts was ändern.
    Man kann aber die Anzahl der Frequenzen erhöhen und das will man mit Spotbeams schaffen. Das kan man auch.

    Jeder Spotbeam verfügt über ein kompletten Frequenzspektrum.

    Stellt sich nur die frage was ist wenn man umzieht und in einen anderen Spotbeam hinzieht.

    Das ist dann die interessanterere Frage.
     
  5. olga

    olga Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Irdeto AllCAM SE für Sky
    AlphaCrypt TC Light für arenaSAT und Fernsehpaket
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    DF hat hier ja mehrfach versucht auf Spotbeams im Bezug auf Regionalisierung von TV-Signalen das Gespräch zu führen. Da muss ich sagen da ist der Herr Feierbach standhaft geblieben. Man weiß ja wohin das DF im Sinne von Spotbeams hin will. Im übrigen frage ich mich gerade wie solche Gespräche stattfinden. Denn ich denke nicht das DF Mitarbeiter die Gesprächspartner besuchen. Auch glaube ich nicht dass hier telefoniert wird, denn die Dialoge können so nie stattgefunden haben, vom Aufbau. Ich denke diese Gespräche finden per Email oder postal statt? Das würde erklären warum der Gesprächspartner eine Fragegestellt bekommt die er in seiner letzten Aussage schon beantwortet hat.
     
  6. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    Aber was ist in den Grenzgebieten?
    So präzise sind Spotbeams doch auch nicht?
     
  7. fn1107

    fn1107 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    Die Spotbeams müssen sich natürlich überlappen und man kann dann auch nicht in jedem Spotbeam das volle Frequenzspektrum nutzen. Ich denke, das kann man sich wie bei der Aufteilung der DAB-Kanäle vorstellen, wo die Kanäle in zwei Bundesländern wiederverwendet werden können, wenn sie weit genug auseinander liegen.
     
  8. olga

    olga Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Irdeto AllCAM SE für Sky
    AlphaCrypt TC Light für arenaSAT und Fernsehpaket
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    Spotbeams sind ja auch nur für das Kerngebit gedacht, die Beams sollen sich überlappen, bzw. man geht hier nur auf Strukturschwache Gebiete und klammert DSL verkabelte Gebite aus. Für Deutschland sind (sagt der Herr Feierbach) 7 Spotbeams á Durchmesser 250km geplant. Ich denke auch ein zusätzlicher Euro-Beam wäre nicht schlecht.
     
  9. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    200
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    Man kann natürlich auch die Sendestärke erhöhen und dadurch mehr Daten im gleichen Frequenzbereich (indirekt) durch Verwendung anderer Modulationsverfahren übertragen. Dadurch kommt man auf etwa 180 MBit pro 36 Mhz-Transponder. Wenn man von 140 MBit/s ausgeht und 7 Spotbeams nimmt, kommt man auf 840 MBit/s für Deutschland oder 105 MB/s, was schon recht ordentlich ist. Ausreichend ist es allerdings immer noch nicht.

    Immer noch frage ich mich, woher man diese Werte nimmt, die dazu im Artikel noch definitiv falsch sind.

    Außerdem: Woher nimmt man die Erfahrung mit so kleinen Spotbeams und deren Übertragungsrate?

    In den USA arbeitet man mit 500 Mhz-Transpondern, man könnte mit gleicher Modulation dann bei hoher Sendestärke vielleicht 2 GBit/s erzielen je Transponder.

    Jedenfalls finde ich, sollte man mal genau schildern, wie moduliert wird und welche Sendestärken zum Einsatz kommen...

    Das alles ist sehr oberflächlich hier.
     
  10. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.641
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Eutelsat: "Sieben Spotbeams für Deutschland"

    Korrekt! Soweit ich weiß wird das bei Astra2Connect z.T auch schon eingesetzt. Hier macht es Sinn um pro Region größere Bandbreiten zu erhalten. Im TV-bereich lehne ich Spotbeams aber kategorisch ab! In der Politik will man ein freies vereintes Europa und einen offenen Binnenmarkt, beim TV aber herrscht dann mittelalterliche Kleinstaaterei! Das darf so schlichtwegs nicht werden!:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen