1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. Januar 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Vom jüngsten Urteil des Bundeskartellamts zur Aufhebung der SD-Verschlüsselung von RTL und ProSiebenSat.1 sieht sich der Kabelkiosk von Eutelsat als reiner Übertragungswegbetreiber nicht betroffen. Entscheidend seien die Vereinbarung zwischen Sender- und Kabelnetzbetreibern.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.080
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    Das war wohl nix.
     
  3. BurnStar

    BurnStar Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.880
    Zustimmungen:
    370
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

    Junge Junge...eigentlich fehlen einen bei solchen Meldungen die Worte.

    Die Sender haben sich doch Freiwillig gegenüber den Kartellamt verpflichtet auf einen Verschlüsselung in Kabelnetzen / IPTV zu verzichten.
    Und nun wollen die Kabelanbieter davon nix wissen?

    Wäre ich das Kartellamt würde ich mich hier nicht so verarschen lassen.
    Für jeden Tag wo bei einen KNB / IPTV Anbieter die Sender verschlüsselt werden ein Tägliches Busgeld von 250.000€ und dann wollen wir mal sehen...
     
  4. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    AW: Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

    Eutelsat hat schon recht, direkt betroffen sind sie nicht, aber sehr wohl indirekt. Weil dann PC und TC nicht mehr die grundverschlüsselten SD-Versionen von RTL-Group und ProsiebenSat.1 vom KK übernehmen dürfen, sondern auf direkte Einspeisung via Astra umstellen werden. Dann braucht das kein dt. KNB mehr. Hätte man die Möglichkeit, die Kapazitäten auf 9° anderweitig zu nutzen, es sei denn, man will das Paket für KNB in A oder CH in der Form weiter vermarkten. Oder aber PC und TC entschlüsseln das KK-Signal zentral bei der Einspeisung, dann ändert sich für Eutelsat tasächlich nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2013
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.301
    Zustimmungen:
    1.661
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

    Die kleinen Kabelnetzbetreiber werden sich bedanken, wen sie das KK Signal erst entschlüsseln müssen, bevor sie es an die Kabelkunden weiterleiten.
    Unnütze Kosten.
    Dann braucht sich KK nicht wundern, wen diese zur 1:1 Einspeisung von Astra übergehen, und KK auf seine Pay Pakete sitzen bleibt.
     
  6. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    AW: Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

    Beim FRK gab es tatsächlich mal die Überlegung, ein eigenes Paket bei der Einspeisung zentral zu entschlüsseln. Es ging da zwar nur um belanglose Programme und keine Ahnung, ob das jemals irgendwo umgesetzt wurde, aber der Aufwand ist da nicht so groß, wie es scheint. Allerdings ist die Direktübernahme von Astra sicherlich die günstigere Variante...
     
  7. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.839
    Zustimmungen:
    2.407
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    AW: Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

    Irgendwie bin ich Froh das ich weder von KK noch KD abhängig bin und mein Fernsehen über Sat schauen kann.
     
  8. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.229
    Zustimmungen:
    1.998
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

    Ich denke im Laufe der Zeit, wird Eutelsat's Kabelkiosk sicher dazu lernen.
    Ein Kropf ist sicher noch flüssiger als Wasser....
    Selbst HD wird es nicht mehr bringen, da der Verband der kleineren KNB (FRK) doch schon bekannt gegeben hat, bei HD auch HD+ seinen Mitgliedern zur Verfügung zu stellen.
     
  9. Magicflute

    Magicflute Senior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2011
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Alles, was Man(n) an audio-visueller Technik.
    AW: Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

    Na mein Gott, dann stehen die Privaten eben halt bald vor "AUS". Wen juckt es, bei dem Schrott.
     
  10. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    AW: Eutelsat: Kabelkiosk muss SD-Verschlüsselung nicht abschaffen

    @Winterkönig
    Kein Endkunde ist abhängig vom KK. Der jeweilige KNB entscheidet, ob und welche Angebote genutzt werden, von dem ist man dann u.U. abhängig. Bei TC ist das dann besonders ärgerlich.
    Bei mir wird auch Kabelkiosk weiterverbreitet, aber eben nur das echte Pay-TV mit Conax. Die Programme, um die es hier geht, werden schon immer direkt von Astra übernommen (ganz zu Anfang mal ein paar Monate von DVB-T). Gegenüber SAT gibt es systembedingt sicher ein paar Einschränkungen in der Programmvielfalt, aber im wesentlichen reicht das Angebot für mich, so dass ich meine Schüssel im Keller stehen lasse (obwohl Platz und Empfangsmöglichkeit auf dem Balkon wären).
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2013

Diese Seite empfehlen