1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eutelsat/Hotbird 13°E - nicht zu finden

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DudeEckes, 1. Juni 2007.

  1. DudeEckes

    DudeEckes Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Also der Hotbird 13°E bringt mich gerade um den Verstand.

    Meine Anlage:

    2xQuattro LNB an MS 9/4
    85er Gibertini mit 4fach MF Halter variabel (leider nicht in der Höhe)
    Technisat S2

    Astra 19,2 ist in der Mitte, 28,2° schielt.

    Elevation ist ca. 30°, damit komme ich auf >8,5 db beim Astra 19,2 und 6,9 - 7,7 db auf Astra 28,2.

    Nun gehts los.

    Mit einem per DiseqC Schalter angeschlossenem SingleLNB BW23S komme ich auf gerade mal 2,9 db. Kann ja wohl nicht sein! Na ausgiebigem probieren hab ich mal mein Quattro LNB (selber Hersteller) verschoben, und siehe da: 0db Empfang. Nada. Nix.

    (Daß wir uns nicht falsch verstehen, die Konfiguration läuft so auf jeden Fall, denn wenn nur das singleLNB dran hängt habe ich wenigstens etwas Empfang, und wenn die beiden Quattro laufen geht BBC astrein, die Settings am Receiver stimmen jeweils).

    Also ich bin wirklich verstört, denn Astra 19,2 und 28,2 hat damals wirklich auf Anhieb gepaßt. Steht das Quattro LNB auf 19,2 und z.B. 12344 H, habe ich 8,3 db. Suche ich damit den Eutelsat (12399 H) ist nix.

    Auch wenn es wohl keine Hilfe gibt, ich wollte euch mein spektakuläres Scheitern nicht vorenthalten ;)
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.445
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Eutelsat/Hotbird 13°E - nicht zu finden

    Die EL Winkel von Astra1 und Hotbird differieren in Köln. Hast Du das berücksichtigt?
     
  3. DudeEckes

    DudeEckes Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Köln
    AW: Eutelsat/Hotbird 13°E - nicht zu finden

    Freilich, nachdem ich heute morgen das einem anderen Mitglied noch in den Thread geschrieben habe...

    Eutelsat - 31,4°
    Astra 1 - 30,57°
    Astra 2 - 28,36°

    Und die Schüssel steht so pi mal Daumen (nach der angebrachten Skala) auf 30° und ein ganz klein wenig.

    Aber nachdem Astra1 und 2 klasse laufen (hatte erst einen einzigen Ausfall, und da war Land unter allgemein), der Unterschied größer ist als Astra1-HB, dürfte das m.M.n. zu vernachlässigen sein.

    Mir ist schon klar, daß meine Anlage, v.a. die LNBs, wirklich nichts besonderes ist, aber die Empfangswerte sind objektiv gesehen schon gut.

    Naja, früher oder später sattel ich auf Multytenne oder http://www.visiosat.com/home/gamme/category-index.php?cat=1 um - eher später als früher leider :(

    Komisch finde ich es trotzdem...
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Eutelsat/Hotbird 13°E - nicht zu finden

    Astra ist in der Mitte, 28.2° westlich davon, und dein neues HotBird LNB östlich von der Mitte. Hast Du das so montiert? Hast Du die Elevation für Astra1 auf bestes C/N optimiert? Möglicherweise ist Deine Antenne nicht exakt ausgerichtet, so dass dann bei Hotbird zu wenig Pegel ankommt, vor dem Hintergrund, dass deine Multifeedhalterung nicht in der Höhe verstellt werden kann. Versuchsweise kannst Du einfach mal die Multifeedhalterung für den Hotbird LNB entfernen und den LNB unter Beobachtung des Bildschirmes auf der Multifeedschiene hin und her schieben. Die nicht vorhandene Halterung ermöglicht auch, verschiedene Höhen über der Multifeedschiene auszuprobieren, so dass man trotz evtl. gering fehlerhafter Elevation trotzdem den Satelliten findet. Wenn der LNB grundsätzlich funktioniert, die Diseqc-Einstellungen stimmen, die Antenne halbwegs korrekt auf Astra ausgerichtet ist und westlich neben Astra freie Sicht zum Himmel ist, dann wird Hotbird auch im Spiegel reflektiert und bildet einen Brennpunkt neben Astra.
     
  5. DudeEckes

    DudeEckes Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Köln
    AW: Eutelsat/Hotbird 13°E - nicht zu finden

    Also manchmal könnte man wirklich abergläubisch werden :eek: Habe heute morgen exakt die selbe Konfiguration (mit SingleLNB und eigentlich untauglichem Diseqc Schalter, damit ich die vorhandene Antennenzuleitung provisorisch nutzen kann) nochmals ausprobiert, da mir mein 'Stolz' dann doch keine Ruhe gelassen hat.

    Und es hat auf Anhieb funktioniert, wenn auch mit nicht optimalen Ergebnissen - so wie ich es erwartet habe: SF Info kommt mit grob 6 db rein. Das Quattro ist mit 5,5 db zwar etwas schlechter, aber das ging gestern gar nicht auf Eutelsat - auf Astra 1 wie gewohnt. Die Position der LNB für Hotbird ist die selbe, da ich diese gestern schon angezeichnet habe.

    :confused: Ich kann mir das wirklich nicht erklären, wo plötzlich die zusätzlichen 3-4db herkommen. Das Wetter ist zwar heute besser als gestern, aber das macht bei den anderen beiden Sats gerade mal ein halbes db aus.

    Vielen Dank für euere Anteilnahme ;) aber das sind wieder so Sachen, die mich echt verwirren.

    Nun geht es daran die Schiene so zu verbiegen, daß ich das Optimum raushole.

    Bleibt festzuhalten: unerklärlich für mich!

    P.S.:

    Ja Schlosser, ich habe Astra1 in der Mitte (nicht schielend) und recht gut in der Elevation ausgerichtet, mit einem winzigen Tick zu gunsten von Astra 2 (A1 <1db Verlust auf den meisten Sendern, dafür BBC 1 db Gewinn, so daß diese meist mit >7 db empfangen werden). Von links nach rechts von der Schüssel auf die LNBs sehend: Hotbird, Astra1, Astra2.

    Die Verkabelung ist provisorisch: mit den beiden Quattro entweder Hotbird/Astra2 und entsprechende Receivereinstellung oder eine Zuleitung aus dem MS und die andere von SingleLNB über Diseqc. Da der Schalter kein 'Option' beherrscht ist so Astra1 nicht verfügbar, aber zum testen und ausrichten reicht das. Das SingleLNB hing auch schon direkt an der Zuleitung.

    Aber es geht nun ja, warum auch immer.
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.445
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Eutelsat/Hotbird 13°E - nicht zu finden

    [​IMG]Die Superlösung für den Empfang von z.B. Astra, Hotbird, Sirius![/SIZE]
    Geeignet für fast alle Sat-Spiegel mit rechteckigem Feedarm
    mit Universalhalter.
    Dieser Multifeedhalter ist hohenverstellbar und drehbar, dadurch kann er sehr genau eingestellt werden.

    Dieser Feedhalter werkelt an einigen 88er Triax/Gibertini-Schüsseln meiner Amigos. Quattro LNBs von Alps, Spaun MS 17/8 und 9/8 oder 9/4. Mehrere Nokia-Dboxen2 zeigen SF1 und Premiere unter SNR(C/N)
    mit deutlich über 90% an. Hotbird und Astra1 werden nicht im Fokus angepeilt. Über Hotbird werden Rai und SF1/2 mit etwas höherem SNR - Pegel angezeigt als die Astrakanäle.
    Wenn Astra1 im Fokus angepeilt wird und Hotbird schielt, sind höhere SNR Astrapegel normal.Diese sollten allerdings nicht 8,5dB (wie von Dir mitgeteilt)betragen, sondern 13 bis 14dB.

    Diese Werte werden bei mir erreicht, wenn ich das Astra LNB im Fokus betreibe. Ermittelt von einem Profi mit einem MSK33 Antennenmessgerät.

    Da die SNR-Anzeigen der Receiver keine Messintrumente sind/sein können ist aber denkbar, dass Dein Receiver völlig unzuverlässige Werte anzeigt.
    Aufgrund Deiner Probleme mit Hotbird nehme ich an, dass die Konzeption und der Aufbau der Satanlage - nicht optimal ist-nicht optimal sein kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2007
  7. DudeEckes

    DudeEckes Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Köln
    AW: Eutelsat/Hotbird 13°E - nicht zu finden

    Die von dir vorgeschlagene MF Halterung ist sicherlich um einiges schöner als die Standardausführung, die ich betreibe.

    Der Technisat S2 hat zwei Anzeigen, die recht flott reagieren: Signalstärke (max 100) und Signalqualität (max.10db?).

    Erste liegt bei gut über 85, letztere bei (mittlerweile) > 8db für alle Sats und Transponder, nachdem ich die Schiene ein wenig gebogen habe.

    Die Schlechtwetterreserve ist aber dennoch wirklich gut, da ich nur bei einem Unwetter (nicht zu verwechseln mit einem herkömmlichen Gewitter) bis dato einen Ausfall hatte. Aber da hat wohl auch kein größeres Blech mehr geholfen, da KabelTV-Empfang, Telefon, Internet, Handy etc. auch gestört waren.

    Selbst wenn also die 'Meß'werte des Receivers nur eine grobe Schätzung sind, so ist der störungsfreie Empfang auch bei schlechtem Wetter auf jeden Fall möglich und ausreichend Wetterreserve vorhanden.

    Was ich damit sagen will: natürlich könnte man aus der Anlage (viel) mehr rausholen, besser ausrichten, bessere LNBs/Multischalter, aber daß Hotbird mir solche Probelme an dem einen Tag gemacht hat, kann ich nicht nachvollziehen. Am nächsten ging es plötzlich problemlos, und nach ein wenig Feinjustage mittlerweile für mich sehr zufriedenstellend.

    Vielen Dank aber für deine Tipps und den Hinweis auf die MF-Schiene!
     

Diese Seite empfehlen