1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eutelsat bestellt Hotbird 7A bei Alcatel

Dieses Thema im Forum "Astra/Hot Bird-News" wurde erstellt von Roli, 29. Juli 2003.

  1. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Anzeige
    Eutelsat hat bei Alcatel Hotbird 7A bestellt. Genutzt wird Alcatels Spacebus 3000 B3 Satellitenplatform. Er besitzt 38 Transponder hat eine Leistung von 10000 W und ersetzt den Hotbird 1. Die restlichen Transponder werden als Backup für die Hotbirdposition genutzt. Starten soll der Satellit im Herbst 2005.
     
  2. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Und wieder die obligatorische Frage: Hat der irgendwelche Beams mit an Bord?
    Der hat ja nicht allzuviel zu ersetzen, die Senderanzahl auf dem Hotbird 1 ist doch arg begrenzt. Also entstehen viele neue Kapazitäten und die Preise für die Transpondermiete dürften eher sinken.
    Vielleicht schafft man es dann auch endlich, die Leistung von TV5 Asie und anderen schwachen Kantonisten zu steigern.
     
  3. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Wer darf ihn denn diesmal in den Orbit befördern?
     
  4. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    vielleicht die Chinesen winken
     
  5. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    genau die Long March, die zuverlässigste Rakete der Welt breites_ . Ich Tip mal auf einen Start in Kourou mit der Ariane.
     
  6. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    also mit den Franzosen? Glaub ich nicht. Geschäftsleute (anderes Wort für Kapitalisten winken ) sind die letzten, die auf Patriotismus setzen. Immerhin haben die Franzosen ja in letzter Zeit sehr viel Schrott mit ihrer Ariane fabriziert. Und genau das wird der Grund dafür sein, dass Eutelsat sich entweder an die Russen oder (was ich eher annehme) an die billigeren Chinesen wendet.

    Es sei denn, dass irgend so ein Brüsseler Parteimensch meint, Eutelsat MÜSSE als Europäer ein europäisches Unternehmen für den Transport nutzen. Aber die Frage ist, ob sowas gesetzlich vertretbar ist winken

    <small>[ 30. Juli 2003, 09:26: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  7. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Also mit den Chinesen dürfte das Teil vermutlich nicht in den Weltraum starten, das wäre Leichtsinn. Mit einer Proton schon eher, allerdings ist bis jetzt nur der Sesat(Siberian Europe Satellite) mit einer Proton gestartet, hing wohl an der europäischen-russischen Zusammenarbeit. Etliche Eutelsatsatelliten sind in den U.S.A. mit einer Atlas gestartet worden. Dies kommt auch noch in Frage.

    das ist genau der springende Punkt, deshalb denke ich mal an einen Arianestart.

    - Hotbird 1 Ariane V71
    - Hotbird 2 Atlas 103
    - Hotbird 3 Ariane V99
    - Hotbird 4 Ariane V106
    - Hotbird 5(Arabsat 2D) Atlas 117
    - Hotbird 6 Atlas 5 Rakete/Flug 1
    - Hotbird 7 Ariane V157
     
  8. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    ich trau dem Frieden nicht entt&aum
    Kourou hat doch schon sein Label als "Sat-Friedhof" weg. Ich fände es besser, wenn Eutelsat seinen Sat-Friedhof auf 48°Ost beibehalten würde, statt seine Satelliten schon vor der eigentlichen Nutzung an der südamerikanischen Küste zu beerdigen entt&aum
     
  9. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    tja die alte Ariane 4 ist eben ausgereifter als die neue Ariane 5. Aber warten wir einfach mal ab. Bis zum Start sind es ja noch über 2 Jahre, in dieser Zeit dürfte Eutelsat die Startrakete wohl bekannt geben.
     
  10. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Du meinst sicher frequency reuse wie beim abgestürzten hispasat. Keine ahnung aber warum nicht? Solche techniken wie onboard remultiplexing und switching gehören doch zum stand der technik. Für die übliche dienste im ku-band wird es ja auch langsam etwas eng. Redundanz und ersatz alter erdtrabanten sind sicher auch wichtig aber ich schätze mal, dass langsam auch das ka-band in fahrt kommt.
     

Diese Seite empfehlen