1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EUTELSAT 36B Sub-Sahara in NRW...???

Dieses Thema im Forum "DXer Fragen/Exotische Satelliten" wurde erstellt von sesudo, 28. November 2014.

  1. sesudo

    sesudo Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Guten tag
    Ich bin mir am uberlegen eine grossere Sat antenne zu kaufen , denn sat das ich gerne empfangen will ist Eutelsat 36 sub-sahara beam , meine frage ist ob uberhaupt möglich ist etwas in NRW nähe Köln zu empfangen , bei google kann man nicht viel darüber lesen .
    Hat jemmand erfahrung mit denn sat....??? Thx.
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.482
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: EUTELSAT 36B Sub-Sahara in NRW...???

    Nach einem schnellen Blick bei Lyngsat gibt es auf gleicher Frequenz auch jeweils einen Russland-Beam. Dieser ist zwar zirkular polarisiert (Sub-Sahara linear) aber die bekommst du nicht getrennt. Zudem ist der Beam ohnehin recht schwach. Ich würde also sagen, dass es ziemlich unmöglich ist.
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    8.544
    Zustimmungen:
    155
    Punkte für Erfolge:
    73
  4. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: EUTELSAT 36B Sub-Sahara in NRW...???

    Schau Dir dazu mal diesen Thread in einen anderen Forum an:
    DXtv.de | Sat-News abseits von Astra 1 und Hotbird | Eutelsat 36A/36B @ 36 °Ost

    Grüße

    pluesch
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.265
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: EUTELSAT 36B Sub-Sahara in NRW...???

    Und die Sender auf dieser Position sind auch noch fast alle Pay TV.Also verschlüsselt.
     
  6. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: EUTELSAT 36B Sub-Sahara in NRW...???

    Bei mir ist der Sub Sahara nicht Empfangbar. Der circuläre Empfang geht stellenweise. Demnach ist der Empfang wie oben schon dargestellt nicht möglich.
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: EUTELSAT 36B Sub-Sahara in NRW...???

    Auf Zutritt verboten - Sat DX Club (Registrierung notwendig) kann man sich ein Bild davon machen wie unberechenbar dieser Beam ist. Während schon in Luzern mit 1.20m hart an der Schmerzgrenze alle Transponder empfangen wurden (Dort allerdings stört der Russland-Beam nicht.) waren in Rastatt mit 2.20m schlechtere Werte zu verzeichnen und das sind nur Momentaufnahmen.

    Es ist anzunehmen dass mit jedem km nördlich/östlich der Russland-Beam stärker wird und der SSA-Beam schwächer. Dies bestätigt Eheimz Aussage. Demnach ist in NRW höchstwahrscheinlich auch mit 3m kaum mit Empfang zu rechnen. Vielleicht einzelne Transponder zeitweise wenn die russischen gleicher Frequenz im Vergleich wesentlich schwächer sind. Fragt sich nur wer den Nachweis erbringen kann ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2014

Diese Seite empfehlen