1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erreicht

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Martyn, 8. Juni 2009.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.611
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Hab mir mal die Mühe gemacht und das Ergebnis der Europawahl 2009 auf die Relation zwischen Europawahl 2004 zur Bundestagswahl 2005 umgerechnet, um so eine "Prognose" für die Bundestagswahl 2009 zu bekommen, die auf der Europawahl 2009 basiert.

    Ganz ernst zu nehmen ist so eine Prognose natürlich nicht. Auch wenn einen Europawahl eher mit der Bundestagswahl vergleichbar ist als eine Landeswahl oder Kommunalwahl, so bleiben doch wichtige Fakten wie Kanzlerbonus und Koalitionwahl ausser acht. Was die Vergleichbarkeit mit der Bundestagswahl am allermeisten erschwert, sind die Erststimmen bei der Bundestagswahl, welche Union und SPD schonmal ca. 45% der Mandate garantieren. Dadurch sind bei der Bundestagswahl nur circa 55% der Mandate, also die Listenmandate und ein paar Grossstadtwahlkreisdirektmandate wirklich verteilbar. Aber habs man trotzdem probiert.


    Stimmverteilung:

    SPD: 32.1% (-2.1%)
    Union: 29.0% (-6.2%)
    FDP: 17.1% (+7.2%)
    Linke: 10.3% (+1.6%)
    Grüne: 8.1% (0%)
    Sonstige: 3.4% (-0.5%)


    Sitzverteilung (bei 610 Mandaten, 598 regulär, 7 Überhangmandate Union, 5 Überhangmandate SPD):

    SPD: 204 (-18)
    Union: 186 (-40)
    FDP: 106 (+45)
    Linke: 64 (+10)
    Grüne: 50 (-1)


    Langerverteilung:

    292 : 318


    Koalitionsmöglichkeiten:

    Rot-Gelb: 310
    Rot-Rot-Grün: 318
    Jamaika: 342
    Ampel: 360
    Grosse Koalition: 390


    Fazit: Wahlsieger wäre in dem Fall trotz Stimmverlusten die SPD geworden, Wahlgewinner die FDP die ihr Projekt 18 damit fast erreicht hätte. Auch die Linke würde zulegen. Die Grünen würden auf gleichem Niveau bleiben, während die Union deutliche Verluste hinnehmen müsste. Wenigstens die Koalitionsbildung würde in dem Fall äusserst intressant werden: Die wirklich einzig vorstellbaren Möglichkeiten wären hier die Jamaikakoalition unter Führung der Union oder die Grosse Koalition, die dann allerdings SPD geführt wäre. Denke in dem Fall wäre die Jamaikakoalition sogar nichtmal unwahrscheinlich, den diese wäre bei diesem Wahlergebnis für die Union die einzige Möglichkeit das Angela Merkel Bundeskanzlerin bleiben könnte, und für FDP und Grüne wären sie die einzige Möglichkeit auf eine Regierungsbeteiligung. SPD und Linke könnten dann auf der Oppositionsbank lernen zusammenzuarbeiten und mit Hilfe der Grünen sogar auch aktiv die Bundespolitik mitgestalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2009
  2. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.651
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erre

    Ich weiß nicht, was mir mehr Angst macht, die Vorstellung, dass Super-Angie weiter Kanzlerin bleibt, oder dass die FDP auf 17% kommen könnte :D

    Aber mal im Ernst: Kannst Du Deine Gleichung mal präzisieren? Wie kommst Du genau auf die Werte?
     
  3. AW: Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erre

    Jedes für sich einzeln ist schon ne Horrorvision...Beides zusammen ist Armageddon...
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.611
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erre

    Natürlich. Ich mach es mal am Beispiel der SPD.

    1. Man nimmt die Stimmveranänderung der Europawahl 2009 gegenüber der Europawahl 2004.

    SPD: - 0,7%

    2. Man rechnet diese Stimmveränderung in einen relativen Wert gegenüber des Stimmanteil der Europawahl 2004 um.

    SPD: -3,256%

    3. Man rechnet diesen Wert nun auf das Ergebniss der Bundestagswahl 2005 um.

    SPD: 34,2% + (34,2% * -3,256%) = 33,1 %

    4. Für den Stimmenanteil der Sonstigen muss man eine ähnliche Rechnung ausführen, dadurch ergibt sich dann ein Korrekturanteil, der alle in den Bundestag gewählten Parteien gilt. Dieser ist bei so circa -3%.

    SPD: 33,1 % + (33,1% -3%) = 32,1%

    Problem dieser Rechnung ist, es nicht das Wahlsystem mit den Erststimmen bei der Bundestagswahl berücksichtigt. Den dadurch gehen schon mal 45% der Mandate sicher an Union oder SPD.

    Klar ist jedoch der Trend für die Bundestagswahl: Union und SPD werden weiter Stimmen verlieren, Grüne werden auf gleichem Niveau bleiben, FDP und Linke werden Stimmen gewinnen.

    Angela Merkel wird wohl in jedem Fall auch nach der Bundestagswahl 2009 noch Bundeskanzerlin sein.

    Denn die SPD hätte nur durch eine Dreierkoalition, also der Ampel oder Rot-Rot-Grün die Chance den Kanzler zu stellen. Nur die SPD hat die letzten 4 Jahre nicht genutzt sich der Linken anzunähern sondern fährt weiterhin nen unionsähnlichen Kurs, und auch zwischen SPD und FDP hat es keine Annäherung gegeben, so das eine Dreierkoalition unmöglich ist.

    Und auch die politische Stimmung bei der Bevölkerung, also den Wählern, ist imho immer noch die Gleiche als 2005. Den es geht heute kaum jemanden besser als 2005, sondern eher noch schlechter. Und Verbesserungen hat die Grosse Koalition kaum welche gebracht. Einzige Verbesserung war imho in Ostdeutschland die Anhebung der ALGII Sätze auf Westniveau. Ansonsten gab es ja nur Verschlechterungen: 19% Mehrwertsteuer, ALGII Verschlechterung für unter 25 Jährige, Abschaffung verschiedener Hartz I-III Instrumente, Vorratsdatenspeicherung, Biometrische Merkmale im Reisepass. Und der Ersatz des Erziehungsgeldes durch das Elterngeld hilft eigentlich auch nur Besserverdienenden und die Förderalismusreform war eigentlich auch kein Bringer.

    Das heisst die Chance das die SPD soviele Stimmen gewinnt, das sie mit den Grünen regieren kann tendiert gegen Null.

    Also bleiben nur Schwarz-Gelb oder die Unionsgeführte-Grosse Koalition.

    Ausserdem denke ich das Frank Steinmeier auch nicht besser wäre als Angela Merkel, ausserdem wundert es mich das Frank Steinmeier nach der Verwicklung in die CIA Entführungsaffäre überhaupt noch an Kanzlerkandidat unterstützt wird.
     
  5. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.575
    Zustimmungen:
    1.561
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erre

    Sehr abenteuerlich was du da errechnet hast.
    Nach dem Ergebnis für die SPD bei der Euro-Wahl hast du sie 3 Prozentpunkte vor der Union. Schwarz / Gelb geht somit gar nicht.
    Na dann noch viel Spaß beim Zahlenjonglieren.

    Das Angela Merkel Bundeskanzler bleibt, glaube ich allerdings auch.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.611
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erre

    Ja, deswegen ist dieses Ergebnis auch nicht ganz ernst zu nehmen, denn man hat hier die Direktmandate über die Erststimmen nicht berücksichtigt, sowie den Kanzlerbonus der CDU und viele weitere Sachen.
     
  7. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erre

    Ich hoffe, dass die 'FDP' sogar auf 20% kommt. :p

    Hauptsache aber ist, das der "Gesundheits-Verunreformiererin Ulla S." endlich das Handwerk gelegt wird!!!
    Keinesfalls nochmals 'Rot-Grün' bzw. 'Schwarz-Rot', dann ist Deutschland (restlos) "im Eimer" ...
     
  8. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erre

    Deswegen wählt man auch die Verursacher wieder. So richtig, logisch ist das nicht. Leider aber wohl Tatsache.
     
  10. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: Europawahlergebnis auf den Bundestag umgerechnet - FDP hätte Projekt 18 fast erre

    Ein wirklich sehr beruhigendes Szenario, welches im Spätsommer hoffentlich Realität wird. :)
     

Diese Seite empfehlen