1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Europa: Deutschland kann im Glasfaser-Ausbau nicht mithalten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Oktober 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.327
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Glasfaser-Ausbau schreitet kontinuierlich, wenn auch angesichts der gesteckten Ziele noch nicht ausreichend voran. Dabei sind vor allem die osteuropäischen Nationen ganz vorn mit dabei, während Deutschland als eine der großen Volkswirtschaften nicht einmal unter den Top 20 rangiert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. befoho

    befoho Senior Member

    Registriert seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    LCD-TV, HD-Receiver
    AW: Europa: Deutschland kann im Glasfaser-Ausbau nicht mithalten

    ....aber ********ig auf unsere Kosten aus der Atomenergie aussteigen
    während in den Nachbarländern neue Atomkraftwerke gebaut werden.
    Über Europa schein die Sonne, über Deutschland lacht die ganze Welt.
     
  3. comfreak

    comfreak Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Europa: Deutschland kann im Glasfaser-Ausbau nicht mithalten

    Und das hat genau was? mit dem Glasfaserausbau zu tun?
    Stop trolling, keep rolling. Oder so.

    @topic: wenn man hier in D den Ausbau der Glasfaster fördern will, sollte man doch möglichst bei jedem Rohr was irgendwo verlegt wird (Gas, Wasser, Strom) direkt Leitungen mit reinschmeißen. M.E. ist das ständige Aufreißen der Straße/Gehwege das teuerste an der neuen Inftrastruktur.
    Meine Straße wurde dieses Jahr schon drei mal aufgerissen. Gerade sind sie wieder dabei. Erst Gas, dann Wasser, dann Gas auf der anderen Straßenseite.
    Wenn da jetzt Glasfaser mit drin läge, wär das schick. Könnte sich auch plötzlich die GASAG als Internetanbieter oder Glasfasterkabel-Vermieter etablieren. So hat man es in Schweden gemacht und das hat, bekannter Maßen, top funktioniert...
    Aber bis auf die Firma WINGAS, die neben ihre Pipelines bereits ein Glasfaserbackbone-Netzwerk verlegt, scheint noch niemand auf die Idee gekommen zu sein...
     
  4. Gafzgarrr

    Gafzgarrr Silber Member

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD mit 2x DVB-C tuner intern + 2x USB-DVB-C tuner; Synology NAS DS112+;
    Streaming über Feste IP auf alle Geräte,
    LG Monitore
    AW: Europa: Deutschland kann im Glasfaser-Ausbau nicht mithalten

    Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

    Es geht mal wieder um den Prozentuellen anstieg. Der kann hier nicht so hoch sein, da schon viel ausgebaut wurde.
    Außerdem Versuchen die Meisten Anbieter erstmal das Glas in das jeweilige Stadtgebiet zu bekommen, bzw. in das jeweilige Cluster.
    Und das dafür Flächendeckend.
    Dafür läuft die Kupfertechnik dahinter noch sehr gut, bis zum nächsten investitionsschwung.
     
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Europa: Deutschland kann im Glasfaser-Ausbau nicht mithalten

    Genauso macht es NetCologne bei Verlegung/Sanierungen von Versorgungsleitungen aller Art und U-Bahn/Stadtbahntrassen seit Jahren - was auch praktisch ist, da Stadtentwässerung, Verkehrsbetriebe und NetCologne alles Töchter der Stadtwerke sind und so leichter koordineirt werden kann. Und was ist das Ergebnis? Die Konkurrenz schäumt, schreit Klüngel! und versucht zu hindern wo sie kann :LOL:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2012
  6. NzHawk

    NzHawk Silber Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Europa: Deutschland kann im Glasfaser-Ausbau nicht mithalten

    Wieviel waren nochmal 1% der Haushalte in Deuschland im Vergleich zu Litauen, Andorra, Spanien etc.? :cool:

    Sehr Aussagefähig das Ganze.
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Europa: Deutschland kann im Glasfaser-Ausbau nicht mithalten

    Fehlende Glasfaser ist eigentlich das kleinste Problem. Denn Glasfaser in jedes Gebäude ist abgesehen von Hochhäusern eh unbezahlbar.

    Unser größtes Problem ist die fehlende Verkabelung mit Koaxkabel.

    DOCSIS über Koaxkabel ist einfach robuster als DSL über Kupferdoppelader. natürlich gibt's auch bei Kabilinternet die maximal möglichen 128 MBit/s nur in den Städten. Aber ein Basisanschluss mit vernünftigen 5-8 MBit/s ist dort auch überall auf dem Land möglich. Und das reicht ja erstmal auch.

    Über Kupferdoppelader bekommt man auf diese Strecken entweder garkeine Verbindung mehr hin, oder allenfalls DSL 384 oder DSL 768. Und das ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
     

Diese Seite empfehlen