1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Eurobird 28,5 obere Kanäle

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tom66, 9. April 2005.

  1. Tom66

    Tom66 Senior Member

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Velbert NRW
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe heute meine SAT-Anlage um ein weiteres LNB schielend auf 28,2 Astra2 erweitert. Ich empfange auch alle Programme von 28,2 und Eurobird 28,5 einwandfrei. Nur die Programme auf Eurobird auf den Frequenzen über 12,511 empfange ich nicht. Da müssten ja noch die Radios aus Tschechien und z.B. Billa-Radio sein.

    Haben diese Transponder eine andere Ausleuchtzone oder habe ich etwas falsch konfiguriert am meinem Reciever. Der Anschluß läuft über einen Diseq 4/1 Schalter (13,19.2 und 28.2).

    Gruss Thomas

    PS: 88er Schüssel Standort Essen
     
  2. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Eurobird 28,5 obere Kanäle

    @Tom66:
    Die Signale der "obersten Kanäle" werden recht schwach und schmalbandig gesendet. Da ist nur Empfang möglich, wenn die Sat-Schüssel genug Signal hergibt und das LNB sehr präzise ausgerichtet ist. Ich selber habe es bisher auch nicht geschafft, diese Kanäle einzulesen. Problem könnte aber auch (je nach Sat-Receiver und Software) die niedrige Symbolrate auf diesen Transpondern sein. Tippe aber mehr auf den ersten "Grund".
     
  3. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Eurobird 28,5 obere Kanäle

    Der Empfang der "höheren" Kanäle stellt eigentlich kein sonderliches Problem dar, nur muss man ein gutes (rauscharmes) LNB haben und die Antenne muss exakt ausgerichtet sein, auch sollte man minimal 80cm haben, 60cm sind einfach zu knapp. Man darf sich hier von den Angaben in den Footprints nicht irreführen lassen, die EIRP-Werte sind auf die gesamte Transponderbreite (72MHz) gerechnet, die Transponder sind aber alle geteilt, daher ist der tatsächliche Signalwert weitaus geringer, aber mit 80cm ist ein stabiler Empfang möglich, mit 60cm im Prinzip auch, aber dann kommen einige SCPC nicht mehr und/oder der Empfang ist ohne große Reserven.
     
  4. IjonT

    IjonT Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    40
    AW: Eurobird 28,5 obere Kanäle

    Man kann die Ausleuchtzonen am Lyngsat ankucken. Die Transponder sind im S2 Beam für Tschechien, Slowakei und Österreich ausgestrahlt. Aber trotzdem sollten sie in Essen noch ganz stark sein.
     
  5. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    781
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    AW: Eurobird 28,5 obere Kanäle

    Hi
    Ich denke, es liegt an der niedriegen Symbolrate.
    Denn mein Topfield bekommt K-TV, Puntosat und die österreichischen Radiosender alle rein. Meine PC Karte jedoch gar nichts davon, obwohl sie an der selben Schüssel angeschlossen ist.
     
  6. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Eurobird 28,5 obere Kanäle

    Nun, das kann gut möglich sein, die Tschechen und Slowaken sollte aber auf jeden Fall kommen, denn die senden ja mit SR=27.5, und da würde auch schon eine 60er dicke reichen, die in etwa einer schielenden 80er enspricht....
     

Diese Seite empfehlen