1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. September 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.055
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Breitband-Internet soll ausgebaut werden. Zu diesem Zweck hat ein EU-Experte nun vorgeschlagen, das 700-Megahertz-Band bis 2020 für das Breitband-Internet frei zu machen. Terrestrische Fernseh- und Radiosender würden dadurch knapp ein Drittel ihres Frequenz-Spektrums verlieren. Die Idee ist umstritten.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    103
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

    Da sieht man, wieviel Ahnung so ein EU-Experte hat...
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.312
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

    Ich halte es für einen Witz bereits wieder neue Frequenzen dem Mobilfunk zuzuordnen da die 800 MHz Frequenzen bislang so ineffizient genutzt werden. Da ginge noch einiges mehr mit den Frequenzen welche die Mobilfunkanbieter bereits heute nutzen können. (Und die 2600 MHz Frequenzen werden ebenfalls noch nicht umfangreich genutzt.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2014
  4. Roadrunner113

    Roadrunner113 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    53
  5. E.M.

    E.M. Silber Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    DM 8000
    DM 800se
    DM 800
    DM 500HD
    VUSolo 2
    GigaBlue Quad plus
    Reelbox
    UFS 910
    dBox 2
    Wave Frontier
    ...
    ...
    AW: EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

    Finde ich auch. DVB-T kann zumindest bei den örA-Paketen vereinheitlicht werden und im Gleichwellenbetrieb laufen.
     
  6. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.976
    Zustimmungen:
    745
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

    Nach der Lektüre brauche ich eine Kopfschmerztablette.
     
  7. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

    Erstmal sollte man weniger Frequenzen für steinaltes GSM verbraten.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.312
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

    Das ist ab 1.1.2017 ja vorgesehen – bis dahin müssen die 900 u. (größtenteils) die 1800 MHz Frequenzen für GSM genutzt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2014
  9. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.754
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

    Ein paar Richtigstellungen:

    1) Pascal Lamy ist kein EU-Experte, sondern ein französischer Politiker, der von 1999 bis 2004 EU-Kommissar für Außenhandel war.
    2) Der Bericht ist folglich kein EU-Vorschlag.
    3) Das für den Bericht beauftragte Gremium bestand u.a. aus hochrangigen Vertretern des Rundfunk-Sektors (u.a. dem Intendanten des WDR), des Mobilfunk-Sektors und auch des PMSE-Sektors (Funkmikrofone etc).
    4) Das Gremium konnte auf Grund der Blockade der Mobilfunkvertreter keinen gemeinsamen Bericht vorlegen. Auch ein Kompromisspapier von P. Lamy mit 6 Punkten wurde in einem Punkt abgelehnt.
    5) P. Lamy hat den Bericht mit 3 Anhängen (darunter das Kompromisspapier) deshalb unter seinem Namen herausgebracht.

    Dass das 700-MHz-Band in einigen Jahren an den Mobilfunk geht, ist in einigen EU-Mitgliedsländern (z.B. D'land) von der Politik längst beschlossen. Es geht nur noch um das Wie und Wann.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pascal_Lamy

    Dazu die Meldung des WDR:

    Weiterlesen: Freier Zugang zu öffentlich-rechtlichen Rundfunkprogrammen - Unternehmen WDR
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2014
  10. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.320
    Zustimmungen:
    587
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: EU-Vorschlag: Mehr Funkfrequenzen für schnelles Internet

    Nein!
    Hat es nicht gereicht, damals CT1+ zu verbieten, nur um die Frequenzen zu bekommen?
    Und nun soll DVB-T darunter leiden?
     

Diese Seite empfehlen