1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU macht sich erneut lächerlich - "Kritik an ARD und ZDF"

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Atletico, 12. September 2003.

  1. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Anzeige
    Von Digitalfernsehen.de

    Trotz aller Bemühungen ist die Berichterstattung über die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten in öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsendern dramatisch zu wenig", sagte Ruth Hieronymi.

    Deswegen hat das Parlament die EU-Kommission in einem Beschluss zur Richtlinie "Fernsehen ohne Grenzen" aufgefordert, die Einrichtung eines europäischen Kabelkanals zu prüfen.

    Hieronymi: "Wenn das größte Mitgliedsland Europa nicht mitgestaltet, funktioniert es nicht. Wir brauchen eine Verstärkung der Europa-Berichterstattung in den Hauptprogrammen von ARD und ZDF. Außerdem dürfen sich ARD und ZDF einer europäischen Lösung auch nicht verweigern."


    Unglaublich was in den kranken Bürokraten-Köpfen vorzugehen scheint. Tanten wie Hieronymi oder unser aller Viviane Reading sind das absolut letzte und bringen es trotz ihrer offensichtlichen Unfähigkeit noch fertig, vorbildliche Sender wie ARD und ZDF zu kritisieren. Vielleicht sollten sich die Damen einmal vor Augen führen, dass die deutschen ÖR als eine von wenigen Sendeanstalten in nahezu ganz Europa völlig frei zu empfangen sind. Das ist der wichtigste Beitrag überhaupt auf dem Weg hin zum Wunschtraum "vereintes Europa". Außerdem gibt es im ZDF bereits die Sendung "heute in Europa", die sich der Nachrichtenlage in anderen Mitgliedsländern widmet. Mehr braucht es nun wirklich nicht. Niemand kann verlangen, dass ARD und ZDF jeden Abend eine Stunde von der EU oder anderen Staaten berichten. Das können nur die ÖR in den jeweiligen Ländern leisten. Dank immer mehr verbesserter Sprachkenntnisse sollte es auch für Ausländer größtenteils möglich sein, die Nachrichtensendungen akustisch zu verfolgen. Aber dafür müssten die betreffenden Sender erst einmal frei zu empfangen sein...
    Und auf dem Weg dahin kommt die Behördentrutzburg namens EU augenscheinlich keinen Schritt weiter. Wie auch? Man müsste ja selber aktiv werden und das war noch nie die Stärke der EU.

    Fazit: Die falschen Stellen wurden einmal mehr kritisiert. Es liegt einzig an die EU, die Situation nachhaltig zu vergessen. Für Frau Hieronymi kann man nur hoffen, dass die Zeit bis zur Pension schnell vergeht.

    <small>[ 12. September 2003, 21:35: Beitrag editiert von: Atletico ]</small>
     
  2. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Na, dann haben die ÖR doch einen weiteren Grund die GEZ-Gebühren zu erhoehen...
     
  3. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    Noeler:
    Ein sehr "sachlicher" Kommentar.
    Traurig, wenn du nichts anderes kannst, als ARD und ZDF schlecht zu machen, die sich mit ihren Programmangeboten so wahr nicht zu verstecken brauchen!
     
  4. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    Die EU hat Recht. ARD/ZDF berichten viel zu wenig über die EU. Es kann nicht sein, dass wichtige EU-Entscheidungen in den Nachrichten viel zu kurz kommen.

    Allerdings ist Deutschland beim FreeTV das absolut beste Land der EU. Weltweit sind wir mit einem mehrsprachigen Auslandsprogramm das genialste Land der Welt.
     
  5. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    Tusch

    Heute ist der Tag, an dem ich zum ersten Mal in die Verlegenheit komme, Atletico im Großen und Ganzen zuzustimmen. Wo er Recht hat, hat er Recht.
     
  6. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    europäischer Kabelkanal? Was ist mit Euronews, Eurosport und arte? Wie wär's, wenn die erstmal diese Sender unterhaltsamer machen? Oder hat man in Brüssel zuviel Geld über?
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Was heisst hier die EU, wenns ums bezahlen geht, ist Deutschland die Schönsten, die Besten, die Grössten, wenns ums Mitreden geht, dann sollen wir still sein.

    Aber wie Du schon sagst, haben wir ja den Euronews , Eurosport und Arte, wenn das nicht reicht, sollen sie halt einen Kanal machen, und die Hauptnachrichten der einzelnen Länder als Fenster machen, oder erwarten die Loblieder ??

    digiface
     
  8. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    euroNews ist nicht schlecht

    arte ist eben ein französisch-deutscher Kulturkanal, wo nichtmal digital die Mehrkanalton Ausstrahlung klappt

    Eurosport ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen und hat keinen besonderen Auftrag

    Gegen ein europäisches Vollprogramm hätte ich im Grunde gar nichts , Versuch in dieser Richtung gab es bereits in den 80er. Auch damals war das Hauptproblem nicht alle Länder spielten mit und in manchen Ländern war die Ausstrahlung des Programmes schlicht verboten.

    Für viel wichtiger halte ich allerdings endlich durchzusetzen das jeder Bürger der EU auch die Programme seines Nachbarlandes empfangen/abonnieren kann und zwar nicht nur über Satellit sondern auch im Kabel (zumindest die wichtigsten).
     
  9. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Kann man nur zustimmen.
     
  10. groove

    groove Gold Member

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    Bad Sauerbrunn / Ö
    Technisches Equipment:
    Eycos S 80.12 HD
    VU+ Solo2
    Ziegelstein
    Samsung UE46 JU6580
    Hallo!
    Genau!! Die Möglichkeit auch ausländische Pay-TV Programme zu abonnieren (inkl.deren Ö.R.´s) würde mehr zur "Europäisierung" beitragen als so ein Europakanal.
    Übrigends,gibts da nicht so etwas ähnliches bereits? Heisst "ebs" oder so ähnlich.
    MfG
     

Diese Seite empfehlen