1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU droht mit rechtlichen Schritten gegen Rundfunkstaatsvertrag

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Osnabrück - Die EU-Kommission droht Deutschland mit rechtlichen Schritten, falls die Ministerpräsidenten ARD und ZDF im neuen Rundfunk-Staatsvertrag keine klaren Grenzen aufzeigen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Bergisches Land
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    "gute" Lobbyarbeit Frau Viviane Reding !

    wußte im übrigen nicht das DIE ÖR nur für TV stehen.
    Dachte die sind auch für's Radio.
    Oder eben allgemein für Medien; wie eben das Internet.

    Oder hatte ich da was mit dem Bildungsauftrag falsch verstanden.

    Wer bezahlt Sie Frau Reding?

    Für wen bereiten Sie den Weg?

    Sicherlich nicht für uns Zuschauer!
    :winken: :winken: :winken: :winken:
     
  3. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: EU droht mit rechtlichen Schritten gegen Rundfunkstaatsvertrag

    Das sind wahre Worte:
    Auch diese Aussage ist absolut korrekt:
    Ein sehr guter Beitrag und das Problem wurde hier treffend erkannt. Arbeitsplätze welche nicht nur gefährdet sondern auch vernichtet werden kosten 2fach Geld. Einmal die Gebühren aus den sich der Arbeitsplatzvernichter refinanziert und andererseits dem Steuerzahler, der durch Zahlung von ALG1 und ALG2 für die Folgeschäden zuständig sind und streng genommen sogar 3fach, nämlich durch den Ausfall von Konsumnachfrage der nicht mehr Berufstätigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2008
  4. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: "gute" Lobbyarbeit Frau Viviane Reding !

    Man könnte es auch weiter führen, z.B. Zeitungen sind auch Medien. Genauso wie CD-ROM und DVD's. Oder beispielsweise Bücher.
    Wenn der ÖRR allgemein für Medien steht, dann hat er ja prächtige Entwicklungschancen. Na dann dürfen wir uns ja auf einen richtigen Expansionsschub freuen.
     
  5. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: EU droht mit rechtlichen Schritten gegen Rundfunkstaatsvertrag

    Was qualifiziert diese ganz normale Nachricht denn zu einem "sehr guten Beitrag", außer dass vielleicht Stimmen zitiert werden, die deiner Meinung nahe kommen? Gerade der Verweis von Herrn Grindel auf das so gute Netz an Lokal- und Regionalzeitungen zeigt eher mangelnde Kompetenz. Weiß er nicht, was im Regionalzeitungsmarkt los ist - und das liegt bestimmt nicht am ÖRR. Die dortigen Konzentrationen gibt es seit den 70er Jahren, als ans Internet nicht zu denken war.
     
  6. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: EU droht mit rechtlichen Schritten gegen Rundfunkstaatsvertrag

    Bitte nicht wieder die Mär von den Einzeitungskreisen. Es wird langsam ermüdend... :LOL:
     
  7. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: EU droht mit rechtlichen Schritten gegen Rundfunkstaatsvertrag


    Hoffentlich bleibt es nicht nur bei Drohungen! :D :winken:
     
  8. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: EU droht mit rechtlichen Schritten gegen Rundfunkstaatsvertrag

    Mag sein, dass Tatsachen für manch einen anstrengend sind.
     
  9. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: EU droht mit rechtlichen Schritten gegen Rundfunkstaatsvertrag

    Tatsachen sind nicht erkennbar, daher ist die Ermüdung nachvollziehbar. Ich meine mich erinnern zu können, dass Du aus Berlin kommst. Ich kann nicht viel zur Situation der Lokalpresse in Berlin sagen, zumindest kann ich mir nur schwer vorstellen, dass für Nachrichten mit lokalem Hintergrund und eine objektive Berichterstattung die ÖRR-Berichterstattung zwingend erforderlich ist, dafür ist Berlin doch zu sehr eine Stadt mit Weltstadt-Charakter. Aber sei es wie es sei - zumindest in Berlin, ich kann aber sehr wohl eine qualifizierte Meinung zur Situation der Lokalpresse im Raum Düsseldorf/Köln und Linker Niederrhein geben und deine Aussage weiter oben mit Pauschalcharakter widersprechen. Hier funktioniert die lokale Berichterstattung ausgezeichnet ganz ohne ÖRR. Dies gilt insbesondere für die Printmedien. Eine Konzentration auf dem Regionalzeitungsmarkt wie Du es weiter oben beschrieben hast, ist hierzulande (Düsseldorf/Köln/Linker Niederrhein) nicht feststellbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2008
  10. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: EU droht mit rechtlichen Schritten gegen Rundfunkstaatsvertrag

    Sehr aufschlussreich. Es gibt die Rheinische Post, die Blöd, die Express und manch andere Zeitung. Was hat dies mit dem WDR zu tun? :eek:
    Blöder Fehler von mir. Ich verstehe. Genau das ist Dein Stichwort für Deine seltsame Grundversorgungstheorievergleiche zwischen
    öffentlich-rechtlichem Fernsehen und Printmedien. Ich kann es wohl nicht verhindern, das Du jetzt schon wieder damit ankommst.
    Hast du die entsprechenden Kommentare per Textdokument gespeichert? Ich meine diese fragwürdigen Äpfel-Birnen-Vergleiche
    fortlaufend zu wiederholen, ist doch mit der Zeit anstrengend, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2008

Diese Seite empfehlen