1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ethernet anschluss sinnvoll nutzen?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Jobe, 20. November 2001.

  1. Jobe

    Jobe Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi,

    wer kennt es nicht? Man hat seinen Premiere Dekoder im Wohnzimmer stehen (D-Box2) .. und möchte nun aber am Computer oder im Schlagzimmer gucken... (Okay.. programm eingestellt, Videorekorder an.. geht..) ... nun möcht ich aber nicht ständig ins Wohnzimmer rennen, nur weil ich mal eben durchzappen möchte..

    Ich glaub es gibt sowas nicht.. aber ich frage dennoch [​IMG] .. Gibts da draussen nicht tüftler die die serielle oder die ethernet schnittstelle benutzen könnem, um kanäle umzuschalten.. das ganze dann mit ner schönen oberfläche für den PC als Software.. und voila.. man kann zappen [​IMG]

    Nunja.. ist doch ne tolle idee, oder? Leider denke ich wirds nicht wirklich einfach gehen, oder?

    Bye
    Jobe
     
  2. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    Nur wenn Linux auf der Box ist. Dann aber richtig [​IMG] .

    -zahni
     
  3. Jobe

    Jobe Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    ist denn das schon benutzbar? oder immernoch im experientier modus? .. Reichen ein "paar" linux kenntnisse aus? [​IMG]

    und was kann man da dann genau mit machen?

    Bye
     
  4. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Hi Jobe

    Nee das ist mit Linux auch nicht machbar.
    Wirds wohl auch nie geben.

    Alles was mir dazu spontan einfällt sind diese Dinger da (wie heißen die denn nochmal).
    So ein IR Sender und Empfänger Set.
    Kabellos geht auch durch Wände und umgeschaltet wird am Empfänger also im Schlafzimmer.

    Das sollte funktionieren.

    Linux befindet sich noch im alpha Stadium also meiner Meinung nach noch lange nicht Enduser tauglich.

    Im Moment rechtfertigt der Aufwand das ergebniss noch nicht.

    So selbstverständliche Dinge wie Videotext(auch beim 28c)oder VCR an die Box anschließen geht noch nicht.
    Dazu gibt es(immer)noch umschaltprobleme bei Sagem und Philips.

    Kein richtig funktionierenden automatischen Sendersuchlauf(nur über Telnet)und von einer bequemen Sendersortierung direkt in der Box kann man auch nur träumen.

    Die .xml Editoren die es Momentan für Neutrino gibt sind ebenfalls noch im beta Stadium... u.s.w

    Ist also nur was für Leute die gerne experimentieren und viel zeit haben [​IMG]

    Aber

    Das Tempo das hier an den Tag gelegt wird überzeugt wirklich.

    In den letzten 6 Wochen gab es 5 neue Images
    28
    Piccer
    28c
    Piccer
    Hunter C64

    Jedesmal gibt es wieder was neues und verbesserungen.

    Vergleich das mal mit PW!
    Dort gibt es alle 6 Monate eine neue Soft
    Die du so nehmen mußt wie Sie ist.

    Beim Linux Project 5 Versionen in 6 Wochen
    Die man (Ahnung vorrausgesetzt) selber noch verändern/optimieren kann.
    Ist halt alles open source [​IMG]

    Also dürfte es nicht schwer sein sich vorzustellen wie die Soft in ca. 6 Monaten aussieht [​IMG]

    Und wenn man bedenkt das die Jungs das alles nebenbei/unbezahlt in ihrer Freizeit machen ist das schon beeindruckend.

    Übrigends brauchst du keine Linux kenntnisse du kannst alles mit Windows machen.

    Gruß
    Frank M

    [ 21. November 2001: Beitrag editiert von: Frank M ]</p>
     
  5. Telefonmann

    Telefonmann Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Göttingen
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Frank M]Nee das ist mit Linux auch nicht machbar.
    Wirds wohl auch nie geben.
    </strong><hr></blockquote>
    Da muss ich Dich sogar mal korrigieren [​IMG]
    Also per Netzwerk die Box umzappen geht doch. Und wenn du Dich per Telnet draufklinkst, aber da sind doch sogar schon einfache Programme dafür fertig... So zappst du ja auch, wenn du den Stream mitschneiden willst.
     
  6. Bagggio

    Bagggio Junior Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2001
    Beiträge:
    37
    Ort:
    muenchen
    gibt es vielleicht irgendwo eine ausführliche Beschreibung von linux
     
  7. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    @Telefonmann

    Aha

    Siehste man lernt nie aus [​IMG]

    Ich habe die Soft lieber als Image auf der Box und habe mich desshalb nie mit Yadd,Netzwerk u.s.w beschäftigt.

    Werde ich ?irgendwann? mal machen aber erst müssen die o.g "Probleme" beseitigt sein [​IMG]

    Bis dahin habe ich von Linux erst mal genug gesehen [​IMG]

    Gruß
    Frank M
     
  8. Jobe

    Jobe Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    ... das mit den IR - Funk übertrager geht zwar.. aber ist nicht so richtig gut bei der D-Box.. weil sie auch so sehr träge reagiert muss ich 100 mal auf den knopf drücken damit es mal 5 programme weitergeht.. meistens gehts eins zu weit.. oder wenn ich hoch drücke geht er einen runter. . ganz komisch!!! .. habs noch nicht mit der neneun BN2.0 versucht.. die schaltet ja doch n bissel besser..

    tja.. mal beobachten.. gibts links zu dem linux projekt? .. oder muss ich wieder mühsam im internet suchen ? [​IMG] )

    bye
     
  9. Telefonmann

    Telefonmann Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Göttingen
    Einfach mal unter dbox2.elxsi.de das Forum durchstöbern, da sind jede Menge Fragen beantwortet.
    Komplett-Dokumentationen gibt es nicht, da - wie oben beschrieben - die Software sich ständig entwickelt. Da wäre das vergebene Liebesmüh'.
     
  10. Bauer

    Bauer Neuling

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Frankfurt /M.
    Wenn es stimmt, dass das Betriebssystem auf der DBox Linux ist, dann Frage ich mich, warum die Schnittstelle bisher nicht unterstützt wird.

    Ich habe z.B einen Proxy installiert und vorsichtshalber CAT5 im Haus verlegt. Damit sollte das Problem der Rückkanalfähigkeit gelöst sein. Alternativ steht ja noch das Modem zur Verfügung, über das sich die DBox irgendwo einwählen kann.

    Um unter Linux die Datenadapter nutzen zu können, müssen die Schnittstellen nur konfiguriert werden und und die DBox Applikation muß die neuen Möglichkeiten (z.B über das Internet) nutzen.

    In Linux ist eben alles schon drin, gell

    Und schon können alle Filme bestellen oder E-Mails schreiben oder mal eben eine TV Zeitschrift aufrufen oder an einem Online-Quiz teilnehmen oder oder oder oder.

    __________________________________________________
    Wenn der Mensch keine Träume mehr hat, stirbt er !
     

Diese Seite empfehlen