1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ESC als Politikum: Russische Teilnehmerin darf nicht einreisen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. März 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.668
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die jüngste politische Entwicklung in Osteuropa hat nun auch Auswirkungen auf den Eurovision Song Contest (ESC): Der ukrainische Geheimdienst verbietet der russischen Teilnehmerin die Einreise.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    277
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    Der russische Bär wird es überleben. Der ESC ist sowieso eine völlige Schwachmatenveranstaltung seit Jahrzehnten. Für die Künstlerin tut es mir natürlich leid. Shit happens
     
  3. +los

    +los Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2.413
    Punkte für Erfolge:
    143
    Wäre doch die Gelegenheit, diesem Schwachsinn endgültig Tschüss zu sagen. Verstehe auch nicht, warum Deutschland und die Schweiz da noch mitmachen, werden ständig gedemütigt, bezahlen aber diese Slawen-Blödel-Show mit.
     
    jfbraves, timecop, Rheinberger und 3 anderen gefällt das.
  4. samlux

    samlux Platin Member

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    2.390
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Was für ein Schwachsinn! Der grösste Geldgeber ist Russland, gefolgt von Deutschland, England, Italien, Frankreich und Spanien! Dass die Siegertitel nicht immer jedermans Geschmack sind, sei dahingestellt, aber den Contest als Slawen Blödel Show zu titulieren ist völlig daneben. Auch das ständige Argument, die Ostblockstaaten schieben sich die Punkte zu, genau wie die Skandinavier ist so nicht richtig. Diese Länder sind sich kulturell und anscheinend auch musikalisch so ähnlich, dass die fast einen identischen Geschmack haben. Ein paar Sympathiepunkte fliessen vielleicht, aber zu einem Sieg langt das lange nicht.
    Würden Deutschland und auch die Schweiz bessere Songs entsenden, würden sie auch gut abschneiden. So einfach ist es.
    Was die Disqualifizierung Russlands angeht, war schon alleine die Nominierung ein Affront gegenüber der Ukraine und bewusst von Russland so gewählt. Denn dieses Gesetz war den Russen sehr wohl bekannt.
    Also, total richtige Entscheidung der Ukraine (die aber nichts mit dem ESC zu tun hat).
     
  5. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.013
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es gibt immer noch Träumer auf dieser heilen Welt.
    Ich bin doch immer wieder überrascht, aber was soll's ein jeder bastelt sie die Wahrheit so zurecht, daß es für ihn passt.
     
    HiFi_Fan, ***NickN*** und osgmario gefällt das.
  6. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.013
    Punkte für Erfolge:
    163
    So mal kurz gegooglet.
    Hier steht wie immer alles, nur nichts von Russland.

    Die "Big Five" sind die fünf Nationen, die einen garantierten Startplatz im Finale des Eurovision Song Contests haben. Sie genießen dieses Privileg, weil sie die größten Geldgeber der European Broadcasting Union (EBU) sind, die den Gesangswettbewerb Jahr für Jahr ausstrahlt. Die großen Fünf sind zugleich die einwohnerstärksten Nationen Europas: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

    @samlux solltes Du vielleicht auch mal machen bevor Du soviel Unsinn schreibst.
     
    HiFi_Fan, samlux und osgmario gefällt das.
  7. samlux

    samlux Platin Member

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    2.390
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich hab mein Wissen nicht von Google sondern von EBU internen Dokumenten, also bevor du googelst und andere blöd anmachst, informiere du dich mal bevor du so etwas schreibst.
    Die Big 4 wurden auf Drängen der ARD 2000 ins Leben gerufen. In der Tat hiess es damals, es wären die grössten Geldgeber.
    2011 wurde Italien in den Club mitaufgenommen, um die RAI dazu zu bringen wieder am ESC teilzunehmen.
    Jedes Vollmitglied der Rundfunkunion erhält aufgrund seiner Reichweite und dem Nutzungsgrad von Eurovisionsangeboten (also auch von Nachrichtenbildern und Sportübertragungen) einen Punktewert zugeordnet. Auf der Basis dieser Punktewerte werden die Gesamtkosten für Gemeinschaftsproduktionen auf die einzelnen Teilnehmerstaaten umgelegt. Bei der Finanzierung des ESC werden ausserdem die Reichweite (Einwohner), Finanstärke der Medienanstalt die federführend ist, sowie das Bruttosozialprodukt des Landes berücksichtigt, genau wie der Wohlstand und der Lohnausgleich einzelner Länder. Deutschland zahlt in der Regel zwischen 400.000-500.000 Euro Startgebühr und bekommt dafür 3 Abendshows geboten, die es zu diesem Preis nie selbst finanzieren kônnte. Die Niederlande zahlen 300.000 Euro, Spanien 350.000....Russlands Zahlen sind nicht bekannt, aber allein die Grösse des Landes (Einwohner) legt nahe, dass Russland der grösste Zahler ist. Aber dein Google sagt ja was anderes :)
    Warum denkst du, dass die EBU die Disqualifizierung Russlands nicht besonders schmeckt? Denn jetzt fehlt die Kohle von Russland und die wird wohl auf die restlichen Teilnehmer (oder die Big 5 umgelegt)..das steht noch nicht fest
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.838
    Punkte für Erfolge:
    213
    Warum verlangt Russland dann nicht längst die Aufnahme in den BIG Club, wenn man doch angeblich der größte Zahler ist (was ich nicht glaube...).
     
    HiFi_Fan und grmbl gefällt das.
  9. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.777
    Zustimmungen:
    1.013
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hatte ich schon geschrieben, daß es doch viele Träumer gibt,... egal jetzt hab ich es auf jeden Fall.
    Aber, sich die Tatsachen derart aus den Fingern zu ziehen, daß sie einem genau passen ist schon toll, möcht ich auch können, dann wäre alles gut.
     
    HiFi_Fan gefällt das.
  10. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich habe des in dem Forum aufgegeben aus Interna zu zitieren, die nicht in Google für jeden Normalbürger zugänglich sind. Es gibt noch eine Welt neben Google und dem Internet, die nennt man Realität, das ist auch die Welt neben der Lügenpresse. Z.B. sollte man sich mal fragen, warum Trump so "reich" wurde, das beantwortet Google nicht (damit meine ich Details und z.B. zu welchem Trader er ging etc.).

    Ein Tipp: Lass es hier lieber, mag sein, dass Russland der größte Geldgeber ist (wegen der Intervisionsrelikte), das wirst Du hier aber nicht sauber durchargumentiert bekommen, auch nicht mit Branchenkenntnissen.
     
    samlux gefällt das.

Diese Seite empfehlen