1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Es ist vollbracht!

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Gag Halfrunt, 7. März 2002.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Anzeige
    Angel hat es ja bereits als das Top-Event des Jahres gefeiert, gestern ist es tatsächlich passiert:

    Ich hab mir DVB2000 aufgespielt... [​IMG]

    Allerdings habe ich mal ein paar Fragen an die Spezialisten:

    1. Zum Thema Settings: Ich komme damit noch nicht so ganz zurecht. Mit dem BDM kann ich den Speicherbereich der Settings auslesen, erhalte eine 48k große Binärdatei. Die einschlägigen Settings-Editoren wollen jedoch entweder einen seriellen Zugang oder eine Datei mit der Endung .DVB haben, die rund 15k groß ist. Wie komme ich von meinem bei TranxBDM ausgelesenen BIN-File auf das kompatible Settings-File und umgekehrt? Sorry, aber ich habe mir 'nen Wolf gesucht und keine Infos darüber gefunden.
    Einen seriellen Zugang zur Box habe ich zur Zeit nicht, da ich kein entsprechendes Kabel zur Hand habe. Und wenn ich das BDSM habe, sollte es doch auch damit gehen, oder?

    2. Gibt es eine menschenwürdige Art, den Timer bei DVB2000 zu programmieren? Ich habe ja schon gehört, dass Uli dieses Thema sehr stiefmüttlerlich behandelt hat, aber was ich da gesehen habe, ist ja -- gelinde gesagt -- ein schlechter Scherz. Insbesondere dass man die längen Sendernamen in der letzten Spalte nicht lesen kann. Ich hätte eigentlich erhofft, dass man vielleicht mit der Mark-Taste im Scheduler einfach sich eine Sendung herauspicken kann. Oder habe ich da irgend eine geheime Tastenkombination übersehen?

    3. Mein nächstes Projekt (heute abend vielleicht) betrifft SCSI und das herausstreamen der Video-Daten. Weiß jemand, wieviel Dampf die Kiste haben muss, um den Stream verarbeiten zu können? Ich hätte da noch eine alte Kiste mit 266 MHz, die ich dafür gerne abstellen würde. Aber reicht das aus?

    4. Ich habe gelesen, dass man mit Bohns TransBox32 irgend etwas machen kann, um die Fernbedienungsebene zu wechseln -- wenn man mehrere Boxen hat. Da ich keine Lust habe, diese Soft zu kaufen, wollte ich mal nachfragen, ob und wie man das bei DVB2000 direkt einstellen kann.


    In diesem Sinne,

    Gag
     
  2. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Hurra, ein Wunder ist geschehen und Gag hat endlich die DVB2000 in der Box [​IMG]

    1. Nun ja, mit der Transbox Edition könntest Du die Settings als *.bin laden und auch editieren, ansonsten ist mir auch keine Möglichkeit bekannt diese *.bin Files in *.dvb Files zu konvertieren.
    Verwende doch die fertigen Settings von Zwez und editiere sie nach belieben.
    Einspielen kannst Du die Settings auch über die SCSI-Schnittstelle [​IMG]

    2. Die Bedienung vom Timer ist sehr gewöhnungsbedürftig und wird von mir auch nicht benutzt => Harddisk-Recording [​IMG]
    [​IMG]Du solltest auch niemals 10 Einträge im Timer verwenden...[​IMG]
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>5.4 Timer/video (5)
    To recall the timer function – press 5 at main menu (guide-5).
    It serves for timer setting. The timer can automatically switch the receiver on on the
    required channel at the adjusted time. The function is good for VCR recording when
    you are not present at home. Up to 10 events can be inserted. For correct function
    check the time zone at Guide-9-A-8-+/- and clock tune at function 5 here.
    Press cursor button, text colour changes. Enter the time from the keyboard (default =
    actual date and time, length 090 minutes), incl. the programme length (in minutes),
    the channel can be set by page button up or down. You can insert next line by
    pressing + button, earlier entered data can be deleted by - button. Then confirm (set)
    the entered data by pressing OK button.
    Recall the timer function – a screen with the following text appears:
    Timer Settings
    05.07.1999 – 19:00 000 Min Hallmark
    Mark: Timer is OFF
    OPT: Sleeptimer is OFF
    1/2: Sleeptimer minutes: 15
    Timer switch on/off – press „menu“ button.
    „Sleep-timer“ switch on/off (automatic receiver switch-off) – press „exit“ button.
    Switch-off sleeptimer delay – press 1(-) or 2(+) buttons, 1 minute step, default is set
    to 15 min.
    Active sleep-timer = a dot is blinking at the upper right corner of the receiver display.
    Return back to watching TV – press TV button.
    When you switch off the receiver (standby mode) and the timer is on – you will see a
    blinking dot at the upper right corner of the receiver display – it means that the timer
    is on. The display clock moves each 10secs.<hr></blockquote>
    Auszug aus dem Operating Manual von Milan Cok.

    3. Wenn Du beim streamen nicht on-the-fly muxt, sollte der Rechner noch ausreichend sein.
    Die weitere Verarbeitung (encoden) könnte in diesem Rechner aber etwas zeitaufwendig werden.

    4. Die 2.Fernbedienungs-Ebene kannst Du nicht in der DVB2000 direkt einstellen, aber vielleicht findet sich ein netter User, welcher Dir die DVB2000 mit Transbox Edition patcht. Ich selbst besitze leider nur die Transbox Vollversion.

    Gruß
    Angel
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Angel]Hurra, ein Wunder ist geschehen und Gag hat endlich die DVB2000 in der Box [​IMG] </strong><hr></blockquote>Ich habe ja zum Glück [​IMG] noch eine zweite Box mit Betanova drauf...
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr><strong>1. Nun ja, mit der Transbox Edition könntest Du die Settings als *.bin laden und auch editieren, ansonsten ist mir auch keine Möglichkeit bekannt diese *.bin Files in *.dvb Files zu konvertieren.
    Verwende doch die fertigen Settings von Zwez und editiere sie nach belieben.
    Einspielen kannst Du die Settings auch über die SCSI-Schnittstelle [​IMG] </strong><hr></blockquote>Das ist es ja genau, womit ich nicht zurecht komme. Bei TranxBDM gibt es ja einen Settings-Editor. Aber beim Versuch, die Settings auszulesen, zeigt der mir eine leere Liste. Auch die fertigen Settings zum Herunterladen sind ja in diesem DVB-Format und immer nur 15k groß. Was hat es denn damit auf sich? Warum sind die Settings "meiner" Box 48k groß? Wo ist jetzt der Unterschied? Wann wird alles wieder gut? [​IMG]
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr><strong>4. Die 2.Fernbedienungs-Ebene kannst Du nicht in der DVB2000 direkt einstellen, aber vielleicht findet sich ein netter User, welcher Dir die DVB2000 mit Transbox Edition patcht. Ich selbst besitze leider nur die Transbox Vollversion.</strong><hr></blockquote>WITH Zaunpfahl DO throw ...

    Gag

    PS. Ach ähm... Was das Streamen auf PC angeht: Kennt jemand von Euch eine Grafikkarte (o.ä.), mit der man vom PC auf TV od. VCR überspielen kann? Klar, es gibt massenweise Karten mit TV-Out, was ich aber suche, muss das Videosignal zeilengenau generieren. Denn die meisten Karten werfen ja nur das Monitor-Bild auf den Videoausgang -- und eben kein 768*512 im Overscan-Modus.
    Ich möchte aber ein "echtes" Videosignal haben, so wie es auch die D-Box oder ein DVD-Player produziert.
     
  4. Seoman

    Seoman Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    174
    Ort:
    nrw
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Angel](...) *.bin laden (...)</strong><hr></blockquote>

    Das habe ich gemerkt und ans BKA gemeldet!
    Sonst keinem aufgefallen?

    ;-))

    Gruesse, Seoman
     
  5. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Noch ein Tip!! Spiele nicht die Beta 8 vom Ulli ein,bei der Beta 8 kann man Ärger mit der SCSI Karte bekommen.Schau eimal in verschiedene Foren oder HIER nach.

    Mfg
    lagpot
     
  6. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Das habe ich gemerkt und ans BKA gemeldet!
    Sonst keinem aufgefallen?<hr></blockquote>

    Shit, jetzt muss ich die geheimen Botschaften wieder in JPG´s verstecken [​IMG]

    Ich sollte mir wohl zur Sicherheit eine neue ID zulegen [​IMG]

    Gruß
    Angel
     
  7. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Hi Gag [​IMG]
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Aber beim Versuch, die Settings auszulesen, zeigt der mir eine leere Liste. Auch die fertigen Settings zum Herunterladen sind ja in diesem DVB-Format und immer nur 15k groß. Was hat es denn damit auf sich? Warum sind die Settings "meiner" Box 48k groß?<hr></blockquote>
    Lege das BDM zur Seite und verwende die SCSI- oder RS232-Schnittstelle.
    Die Größe des Setting-Files ist abhängig von der Anzahl der Sender und diese sollte bei Kabel noch überschaubar sein [​IMG]
    SAT-Settings erreichen schnell eine Größe von 200kB [​IMG]

    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>PS. Ach ähm... Was das Streamen auf PC angeht: Kennt jemand von Euch eine Grafikkarte (o.ä.), mit der man vom PC auf TV od. VCR überspielen kann? Klar, es gibt massenweise Karten mit TV-Out, was ich aber suche, muss das Videosignal zeilengenau generieren. Denn die meisten Karten werfen ja nur das Monitor-Bild auf den Videoausgang -- und eben kein 768*512 im Overscan-Modus.
    Ich möchte aber ein "echtes" Videosignal haben, so wie es auch die D-Box oder ein DVD-Player produziert.<hr></blockquote>Informiere Dich mal über die "Hollywood+".

    Gruß
    Angel
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Okay, thanx.

    Hab mal eben die Specs der Hollywood Plus angesehen, sieht verdammt nach dem aus, was ich suche. Und 89 US-$ inkl. Fernbedienung ist auch nicht zu viel. Mal schauen, wo es sie auch in Teutonien gibt... [​IMG]

    Dass die Beta 8 buggy ist, habe ich schon gelesen, deshalb habe ich sicherheitshalber die Beta 6 genommen. Hab keine Lust auf zu große Experimente.

    Settings via SCSI? Okay, teste ich nachher mal aus. Hab ich ja schon gesehen, dass das einige Programme machen. Wenn ich jetzt nur noch das Problem mit dem Computer im Arbeitszimmer und der D-Box im Wohnzimmer lösen könnte... [​IMG]

    Gag
     
  9. abgebrannter_Zyniker

    abgebrannter_Zyniker Senior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2002
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Welkenraedt
    Was muß ich hier lesen?
    Gag hat DVB2000 auf seiner Box?
    Junge Junge,begibst Du Dich damit nicht verdammt weit in eine rechtliche Grauzone [​IMG]
    Immerhin sind da die Sendungen nicht mit dem Jugendschutz vorgesperrt [​IMG]

    Endlich hat PW mal was Gutes für seine Kaufboxkunden getan,mit Macrovision auf den CineDoms [​IMG]
    Denn die Leute die eine eigene Box haben ,nutzen jetzt DVB2000 oder Linux und dürfen sich schwer im Vorteil wissen ,gegenüber den "armen" Mietboxkunden,welche die teuer bezahlten Filme noch nicht mal ohne Zusatzgerät archivieren können.

    Mit DVB2000 kenn ich mich ganz gut aus,Gag und helfe gerne.
    Die Transboxversion zum patchen hab ich leider auch nicht.
    Bei mir läuft die ins Deutsche gepatchte beta6 mit eigenen Bootbildern und Sound formidable.
    Zum sicheren Auslesen und Einspielen der Settings ist ein Nullmodemkabel wohl die einfachste und billigste Lösung.
    Zum Introbilder und Sound patchen nehm ich DVBZap.
    Mein Favorit zum Settings editieren ist DVB-SED

    Willkommen im DVB2000-Club

    a.Z.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Hehe... ;o)

    Ich hab die DVB2000-Kiste jetzt erst einmal in mein Arbeitszimmer verbannt. Denn am SCSI-Port meines PCs macht das dann gleich noch mehr Spaß!

    Ich denke, ich lasse die Betanova-Kiste im Wohnzimmer stehen, weil sich hier halt etwas mehr Komfort bei Videorecorder-Aufnahmen bietet. Allerdings werde ich die Settings ein wenig tunen... [​IMG]
    Und ein schlechtes Gewissen, den Jugendschutz zu deaktivieren, hab ich ob meiner ziemlich einpersonig bewohnten Wohnung auch nicht. [​IMG]

    Nebenbei: Ich hab gestern ein paar Filme auf meinem alten 333er PII herunter gezogen. Der DVBRecorder langweilte sich mit 6 bis 10% Prozessorauslastung -- und das mit on-the-fly muxen. Also sooo rechenintensiv kann das dann ja wohl doch nicht sein.

    Jetzt suche ich nur noch ein menschenwürdig bedienbares Tool, mit dem man die gewonnenen Files ein wenig rekomprimieren kann. DivX oder sowas....

    Gag
     

Diese Seite empfehlen