1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Es gibt Hoffnung für alle traurigen R@DIO.MP3-Fans!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Karsten, 27. Juni 2001.

  1. Karsten

    Karsten Senior Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, 24340 Eckernförde
    Anzeige
    Vor einigen Wochen musste R@dio MP3 aufgrund eines Insolvenzverfahrens den Sendebetrieb einstellen.
    Die Zeit, wo kostenlos per TV-Karte Mp3's in CD-Qualität über die Austastlücke von NBC empfangen werden konnten, schien für immer vorbei.
    Doch die traurigen Hörer wollten sich damit nicht abfinden und sammelten zahlreiche Ideen und ergriffen die Initiative, um R@dio-Mp3 doch noch zu retten.

    Seit Montag hat Musicplay nun ein Einzugsermächtigungsformular auf ihre Website
    bzw. gestellt.

    Der Sendebetrieb soll in Zukunft durch eine Abogebühr von schlappen 5 € pro Monat mitfinanziert werden.

    Alle, die R@diomp3 jemals gehört haben, werden wissen, wie toll der Sender ist.
    Wenn ihr auch in Zukunft weiter für lächerliche 5 Euro/Monat Topmusik aus den Charts, 80er, 90er, Rock, HipHop + 5 Topalben/Woche empfangen wollt, dann füllt schnell das Formular aus und schickt es per Fax oder Post an die Musicplay GmbH.
    Es eilt, denn musicplay gibt der Aktion nur noch bis Ende dieser Woche Zeit.
    Wenn bis dahin nicht genug Abonnenten gefunden werden, ist r@dio.mp3 endgültig gestorben.

    Weitere Links zum Thema findet ihr unter:




    MfG, Karsten
     
  2. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    Auch ein Weg so wie bei Napster Geld für Mp3's zu verlangen.

    Selbst wenn das Programm gut ist (Sorry nie gehört, weil keine TV Karte + NBC), die Musik gibt es auch im Radio kostenfrei. Die meisten Sender bieten eine Playlist auf ihrer HP an wo Du Titel und Interpret bekommst und den kannst Du Dir ja dann irgendwo runterladen. Sicher etwas umständlich aber 5 € gespart.
     
  3. dbox2

    dbox2 Junior Member

    Registriert seit:
    29. April 2001
    Beiträge:
    34
    Ort:
    München (Bayern)
    Nun ja, sooo wahnsinnig aufregend war das r@dio mp3 Programm nun auch nicht. Immerhin wurden zwischendurch auch sehr häufig recht unbekannte Songs gespielt, die man etwas promoten wollte. Und so komfortabel wie ein Pay-Napster ist dieses Aufzeichnen nun sicher auch nicht.

    Aber das muß sicher jeder für sich selbst entscheiden. Da dieses r@dio mp3 Programm unter Windows 2000 aber ohnehin nicht lief, hatte ich es damals auch nicht weiter verfolgt.

    dbox2
     

Diese Seite empfehlen