1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von suniboy, 25. Juli 2014.

  1. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.879
    Zustimmungen:
    1.633
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Hallo in die Runde,

    wollte euch mal fragen, ob ihr immer die Wahrheit beim Anwalt erzählt?

    Ich meine, könnt ihr euren Anwälten auch trauen? Ich nicht! Klar ist ein Anwalt an die Schweigepflicht gebunden, aber nachdem mir mein Anwalt 1x gesagt hat "Das können wir doch nicht machen, das geht doch gar nicht" habe ich mein Vertrauen in Anwälten verloren. Ich erzàhle ihnen also nur das, was sie gerne hören möchten, um mich unbefangen verteidigen zu können. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich nicht lüge, sondern mich evtl. belastende Sachen auslasse.

    Wie macht ihr das also, mit euren Anwälten bzw. welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht. Jeweils so oder so?
     
  2. Nala

    Nala Silber Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    VDSL25, DVB-T, DVB-C
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?

    Ich habe gar keinen Anwalt. :rolleyes:
     
  3. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.739
    Zustimmungen:
    572
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?

    Theoretisch könntest du deinem Anwalt alles gestehen, wenn du ihm vertraust. Er darf es aufgrund seiner Schweigepflicht nicht ohne dein Einverständnis ausplaudern, selbst wenn es sich um ein schwerwiegendes Verbrechen handelt. Tut er es doch, ist er dran wegen Mandantenverrats und das kostet ihn die Zulassung als Anwalt und das wird er nicht riskieren.
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.214
    Zustimmungen:
    4.521
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?

    Das wollte ich auch gerade schreiben. :D
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.150
    Zustimmungen:
    1.390
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?

    Wen Du dem Rechtsanwalt nicht traust, geh doch zum Advokaten.
     
  6. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.879
    Zustimmungen:
    1.633
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?

    Das ist mir schon klar, aber ein Anwalt der die ganze Wahrheit kennt ist ganz anders emotional drauf, als wenn er die Welt retten müßte. Wir reden natürlich nicht von Top-Anwälten für Millionen von Honoraren, für die ein Prozess ein Spiel ist und dieses zu gewinnen gilt. Alias die Anwälten von O.J. Simson....

    Ich meine die ganz normalen 0815-Anwälten, die fleißig nach BRAGO abrechnen...
     
  7. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.739
    Zustimmungen:
    572
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?


    Jeder Anwalt, zumindest die in Deutschland, rechnet nach BRAGO ab. Dazu ist er gesetzlich verpflichtet. Das Top-Anwälte oft mehr verdienen, hängt ausschliesslich damit zusammen, das deren Mandanten meist Gerichtsprozesse führen, die einen höheren Streitwert haben. Dieser ist nämlich die Grundlage für jeden Anwalt, nach der er abrechnen darf.
     
  8. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.879
    Zustimmungen:
    1.633
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?

    Keine Ahnung ob so ein Mammutprozess wie der von Leo Kirch gegen die Deutsche Bank nach BRAGO und nach Punkt und Komma abgerechnet wurde oder nicht gleich zum Anfang gesagt wurde -1 Million bar auf die Hand und bei Erfolg noch 3. Bar auf die Hand.

    P.S. Ein Kumpel aus Amerika hatte mir mal erzàhlt, dass dort bei Schadensersatzklagen Anwàlte u.U. ohne Vorschuss anfangen und danach 10% oder wie vereinbart für sich behalten. Eine saubere Sache, wie ich finde. Man kann also als Mandant nie verlieren...:cool:
     
  9. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?


    Bist Du so ein schlimmer Finger, dass du derartig viele Erfahrungen sammeln konntest? :D

    Bisher habe ich nur einmal einen Anwalt gebraucht und zwar in einem Insolvenzverfahren und Ansprüchen die ich noch gegen den Insolvenzverwalter hatte aber es hatte sich erledigt gehabt noch bevor es zu einem Prozess kam, allerdings war der Anwalt eine Flasche. Der Anwalt hatte mir gesagt, dass meine Versicherung nicht zahlen will und wenn die das nicht machen, muss ich zahlen. Er wäre sogar bereit, mich dann gegen meine eigene Versicherung zu vertreten(!)

    Dies habe ich dankend abgelehnt und habe dann mit der Versicherung Kontakt aufgenommen und die sagten mir, dass die durchaus bereit sind zu zahlen, die wissen aber nicht genau, worum es geht, der Anwalt hat das nicht richtig formuliert. Ich habe dann selber einen Brief aufgesetzt und den Fall geschildert und schon hatte der Trottel von Anwalt sein Geld erhalten. :rolleyes:

    Das ist schon rund 11 Jahre her aber seitdem hatte ich keinen Anwalt mehr nötig.
     
  10. hart_aber_fair

    hart_aber_fair Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit?

    Das ist Quatsch!
    Erstens gilt für "neue" (nach dem 01.07.2004 erhaltene) Mandante das BRAGO nicht mehr, sondern das RVG.
    Gleichwohl kann ein Anwalt in einem gewissen Rahmen (teilweise deutlich höher als das RVG) Honorarvereinbarungen mit seinem Mandanten abschließen.
     

Diese Seite empfehlen