1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erweiterung einer Anlange mit vielen Sat-Positionen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von germankid, 19. Juni 2016.

  1. germankid

    germankid Silber Member

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gigablue HD Quad, Gigablue HD 800 UE, Maximum T85 (4,8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°, 42°)
    Anzeige
    Hallo,
    ich stehe gerade vor dem Problem, das ich eine vorhandene Satellitenanlage mit 9 Sat-Positionen erweitern soll. Im Grunde geht es eigentlich nur um die Erweiterung der Position 19.2° aber dazu später mehr.
    Bisher ist vorhanden:

    Maximum T-85 Schüssel mit den Sat-Positionen 4,8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39° und 42°
    An dieser befinden sich (zumeist) ALPS LNBs
    Single LNB: 4,8°, 7°, 16°, 42°
    Duo LNB: 23.5°, 39°
    Quad LNB: 13°, 19.2°, 28.x°

    Die Verteilung erfolgt über DiseqC Schalter und als Kabel wurde Kathrein LCD 111 eingesetzt.

    Versorgt werden bisher drei Räume (Arbeitszimmer, Fernsehzimmer, Filmzimmer).
    Das Arbeitszimmer und das Fernsehzimmer werden bisher mit jeweils einer Leitung und den Positionen 13°, 19.2° und 28.x° versorgt.
    Das Filmzimmer besitzt zwei Leitungen, die wiefolgt belegt sind:
    Leitung 1: 4.8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°, 42°
    Leitung 2: 13°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°

    Da momentan das Erdgeschoss komplett umgebaut wird und auch die Wände für neue Leitungen aufgestemmt werden soll die Anlage erweitert werden. Zusätzlich soll noch das Schlafzimmer angeschlossen werden (mit einer Twin-Dose) und das Fernsehzimmer auf Twin erweitert werden. Da im Arbeitszimmer nicht alle Positionen benötigt werden, soll in dieses Zimmer nur noch Astra1 eingespeisst werden.

    So soll die Verteilung nach der Umstellung aussehen:

    Filmzimmer (2 Leitungen, keine Veränderung):
    Leitung 1: 4.8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°, 42°
    Leitung 2: 13°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°

    Fernsehzimmer (Aufstockung auf 2 Leitungen mit folgender Belegung):
    Leitung 1: 13°, 19.2°, 28.x
    Leitung 2: 19.2°

    Schlafzimmer (2 Leitungen):
    Leitung 1: 13°, 19.2°, 28.x
    Leitung 2: 19.2°

    Arbeitszimmer (1 Leitung, Reduzierung auf 1 Sat Position)
    Leitung 1: 19.2°

    Nun habe ich natürlich das Problem, dass ich für die Position von Astra1 insgesamt 7 Leitungen benötige.
    Eigentlich hatte ich vor, das LNB gegen ein Octo LNB auszutauschen.
    Nach kurzer Recherche stellte sich allerdings heraus, das diese LNBs scheinbar alle mehr oder weniger für die Tonne sind.
    Ich kann die Anlage aber auch schlecht halb/halb betreiben, d.h. die Hälfte der Zimmer per DiseqC Schalter und die anderen mit Hilfe eines Multischalters.

    Hat jemand von euch eventuell einen Tip oder eine mögliche Lösung für mich?
    Die Anschaffung eines zweiten Spiegels steht aus optischen Gründen nicht zur Diskussion.

    Danke schon einmal für eure Hilfe
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.262
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
    germankid gefällt das.
  3. a33

    a33 Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Also, wieso nicht einfach für 19ost einen quatro LNB mit 5/8 multiswitch eingesetzt?
    Wenn du einen von Receivern gespeiste MS nimmst, kann der MS einfach im Nähe des Schüssels montiert werden.

    Es ist ein x/1 diseqc switch egal, ob er direkt zu einen LNB schaltet, oder zu einen 5/x Multiswitch, würde ich sagen.

    Meiner Meinung nach würde dies so klappen.

    MfG,
    A33
     
  4. germankid

    germankid Silber Member

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gigablue HD Quad, Gigablue HD 800 UE, Maximum T85 (4,8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°, 42°)
    Hi A33,
    meinst du, dass ich dann zwischen dem 5/8 Switch und den Receivern noch einen DiseqC Schalter zum einspeisen von 13° und 28,x° schalten kann?

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2016
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    Einem DiSEqC-Relais ist es egal, ob das Signal wie bisher von einem Quad-LNB oder einem 5/x-Multischalter kommt. Daher bietet es sich an, wie von a33 beschrieben für Astra 19,2° auf Quattro-LNB + (receivergespeisten) Multischalter zu gehen.
     
    a33, germankid und MartinP gefällt das.
  6. germankid

    germankid Silber Member

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gigablue HD Quad, Gigablue HD 800 UE, Maximum T85 (4,8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°, 42°)
    Alles klar, das ist natürlich auch eine interessante Option.
    Danke euch dreien schon einmal für die Hilfe...
    Ich werde mir alle Optionen am Ende der Woche einmal genau ansehen und mich dann entscheiden (y)
     
  7. germankid

    germankid Silber Member

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gigablue HD Quad, Gigablue HD 800 UE, Maximum T85 (4,8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°, 42°)
    *Push*...
    Nachdem ich nun die letzten Tage die Wände aufgestemmt habe und die Kabel verlegt habe hatte ich heute Abend Zeit, mir über Alles noch einmal Gedanken zu machen.

    Ich denke, ich werde die Multischalter Variante mit nachgeschalteten DiseqC Schalter nehmen.
    Der Vorteil ist, dass direkt neben der Schüssel, welche an der Hauswand hängt, schon ein kleiner Schaltkasten mit den vorhandenen DiseqC Schaltern ist und das ich dort relativ einfach eine Steckdose für den Multischalter installieren kann.

    Nun wollte ich fragen, welcher Multischalter empfehlenswert ist.
    Ich habe mir einen Testbericht der Zeitschrift "Satvision" durchgelesen und bin so beim Megasat Multiswitch 5/8 gelandet, welcher damals Preis-/Leistungssieger wurde.
    Ist dieser Multischalter empfehlenswert oder ist ein anderer Multischalter besser/empfehlenswerter?

    Gruß
     
  8. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bevor du dir gedanken um den Multischalter machst überlege dir doch bitte wie das mit 4,8E und 7E auf einer T85 klappen soll ? Die Abstande sind bei meiner T90 schon so was von knapp das eigenbau angesagt war. Zudem fällt das Signal bei jedem kleinem Regenschauer rapide ab..
    Das andere problem ist auch die frage ob über eine Konstellation mit 4,8E und 42E mit einem T85 möglich sind ..

    Wenn du den Platz und möglichkeit hat würde ich dir raten entweder 2x T85 oder 1x T85 + Drehbare 100cm Spiegel zu installtieren.. Weil das Signal wird an den enden so schwach wie mit einem 48cm Spiegel..
     
  9. germankid

    germankid Silber Member

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gigablue HD Quad, Gigablue HD 800 UE, Maximum T85 (4,8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°, 42°)
    Hallo Kingbecher,
    die Anlage funktioniert so schon seit circa 2,5 Jahren.
    Natürlich ist der Pegel gerade bei Astra4A nicht der beste aber doch ausreichend für die SD Sender.
    Die Anlage wurde ausgerichtet auf 23,5° und an den kritischen, engen Stellen (4.8° & 7° + 13°, 16°, 19.2° +39° & 42°) wurden die original LNB Halterungen durch schmale MAX-X Multifeedhalter ersetzt.
     
    kingbecher gefällt das.
  10. germankid

    germankid Silber Member

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gigablue HD Quad, Gigablue HD 800 UE, Maximum T85 (4,8°, 7°, 13°, 16°, 19.2°, 23.5°, 28.x°, 39°, 42°)
    *push*

    Ich muss das Thema leider noch einmal hervorholen.
    Da sich der ganze Umbau ein wenig in die Länge gezogen hat bin ich noch auf folgendes Problem gestoßen:

    Gibt es einen Multischalter, welcher auch für eine Außenmontage geeignet ist?
    Es wäre kein Problem, einen Schalterkasten an die Wand zu bohren.
    Es gäbe zwar die Möglichkeit, den Multischalter auch unter Dach anzubringen, was ich allerdings vermeiden möchte, da ich ansonsten viele Löcher in die Fugen der Hauswand bohren müsste.

    Um es zu verdeutlichen, die Installation schaut bisher folgendermaßen aus:

    [​IMG]

    Die Kabel von den einzelnen Dosen (zu diesem Zeitpunkt halt zwei Single & eine Twin-Dose) kommen aus den Fugen in den Schaltkasten, in dem die DiseqC Schalter untergebracht sind.

    Bisher habe ich leider noch keinen Multischalter gefunden, welcher sich zur Außenmontage eignet.
     
    kingbecher gefällt das.

Diese Seite empfehlen