1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.693
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bislang war es Mac-Nutzern verwehrt, Blu-rays über ihr System zu schauen. Der US-amerikanische Anbieter Macgo hat nun eine Software entwickelt, die das Abspielen der HD-Scheiben auch über Mac-Rechner möglich macht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. iSelger

    iSelger Guest

    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    Seit gestern kann man legal die Software Vollversion kostenlos für Mac & PC für 24 Stunden laden.
    Im txt Dokument ist der Lizenzschlüssel.

    Also jeder der es mal testen möchte sollte sich sehr beeilen.

    Link

    Nach ein paar Tests von Bekannten von mir, kann ich die Probleme nur bestätigen. Aber trotzdem der erste Schritt in die richtige Richtung
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Juli 2011
  3. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    Der Mac ist ein überbewertetes Spielzeug. Die Performance ist schlechter als wenn Windows 7 installiert ist, die Virenproblematik ist auch da, nicht alle Programme gibt es für den Mac und nicht einmal richtig Blu-rays abspielen geht.

    Außerdem ist da so ein komisches Billi-DVD-Laufwerk verbaut, das zwar schön aussieht, aber wehe da hängt mal eine DVD drin. Dann hilft nur ein Neustart und das Drücken einer Tastenkombination. Hilft das auch nicht, muss man das Laufwerk, das im Monitor eingebaut ist eben gewaltsam öffnen.

    Dann zu Bootcamp: Installiert man zusätzlich Win XP wird das Mac-System einfach gelöscht, obwohl man bei Bootcam die Optionen richtig gewählt hat. Es wird einfach nicht so formatiert, wie man das angegeben hat.

    Dann ist Win 7 einfach schneller und läuft mindestens genauso zuverlässig. Rendering läuft 4 Mal schneller.

    Welchen Vorteil hat der Mac nun?

    Soll mir niemand das Totschlagargument bringen, ich habe mich nicht mit dem Mac befasst. Das habe ich. Gut die Oberfläche ist schöner vom Mac, das Design ist nicht schlecht. Aber reicht das?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2011
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    heute? keinen mehr! früher war der mac mal besser als die PCs, aber die zeiten sind vorbei!
     
  5. hezup

    hezup Gold Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    Wenn man lediglich im Internet surft, Emails abruft oder hier und da mal mit Office arbeitet, mag es heut zu Tage "gleichstand" sein.

    Wenn man aber beispielsweise professionell im Grafikbereich arbeitet, hat Mac OS X nachwievor seine Vorteile. Angefangen beim Farbmanagement bis hin zum Workflow.

    Wo soll die Performance schlechter sein? Bei Spielen okay, aber nicht im normalen Alltag oder bei Profi-Software. Ich weiß ja nicht, was dir an Programmen fehlt, aber ich hab alles was ich brauche auch auf dem Mac. Die Auswahl an Programmen mag zwar kleiner sein, aber dafür eindeutig hochwertiger. Dass Blu-rays nicht laufen, liegt daran, dass Apple das geforderte DRM nicht tief ins System einbauen möchte.

    Quatsch mit Soße. Ich hab Windows nun schon öfters mal auf Macs installiert, dabei hab ich es nie geschafft die Mac-Partition zu löschen. Irgendwas musst du da falsch gemacht haben.


    Rendering in was? Video? 3D?
     
  6. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    Vue ist ein Beispiel.


    Netblender kann man nur unter Windows installieren, OK, die DTS Master Audio Suite läuft auch beim Mac.

    Die Farbprofile laufen auch unter Windows 7 korrekt (dort läuft DTS nur nicht, weil man ein 32 Bit System dafür braucht).

    Um Amateursoftware handelt es sich dabei nicht. Ohne Windows geht es nicht und langsamer ist der Mac auch noch.

    Windows 7 hat schon Mac OS X überholt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2011
  7. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    Meinen Mac habe ich mir vor 6 Jahren zugelegt weil Windows nur noch vor sich hinkroch, eine Vire habe ich seit dem nicht mehr gesehen und fehlen tut mir nicht ein Programm. [​IMG]
     
  8. hezup

    hezup Gold Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    Das mag für bestimmte Bereiche gelten, aber nicht generell. Genauso gibt es Bereiche, wo es ohne Mac nicht geht. Immer diese Verallgemeinerungen.

    Dass Farbprofile auch unter Windows mittlerweile laufen, hab ich auch nie bestritten. Es wird dennoch so seine Gründe haben, warum in der Werbung/Grafik/Repro Apple unbestrittene Nummer 1 ist. Aber genauso gibt es das halt auch andersrum. Aber wie schon gesagt, nicht immer alles verallgemeinern ;)

    Und genauso ist Mac OS X auch nicht langsamer als Windows.
     
  9. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    naja, daß es an programmen fehlt, das denke ich mal eher weniger. vor allem, wenn man die vielen open source-programme denkt. denn wenn man den x-server installiert, dann müsste man doch BSD-programme unter MAC OSX nutzen können, oder!?
     
  10. horst

    horst Gold Member Premium

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sony KDL-40W4500
    TechniCorder STC
    iMac 27" & El Gato EyeTV
    AW: Erster Blu-ray-Player für Mac OS X - Kinderkrankheiten

    Hallo,

    Das der Mac keine Blue Ray lesen kann weis jeder der sich mit dem Mac abgibt und dies wird sich so schnell nicht ändern.

    Ansonsten gibt es nicht viel das er nicht kann, (ausser ein paar Hacker Tools) und dafür gibt es Bootcamp, und keine angst, bei einer Installation von XP wird nichts gelöscht, naja, man muss bei jedem schritt schon ein wenig die Anleitung auf dem Bildschirm lesen können.

    Ansonsten ist deine Meinung über das gerät eine Meinung von jemanden der von dem Mac keine Ahnung hat.

    Grüße.

    Horst
     

Diese Seite empfehlen