1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

erste Satanlage - LNB S oder Multiswitch oder Kombination mit DiSEqC

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Newcleus, 26. Mai 2007.

  1. Newcleus

    Newcleus Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hi,

    erstmal sollte ich das Forum hier loben. Ich hatte bisher überhaupt keine Ahnung von der Materie und muss sagen, dass mich ein paar Stunden hier im Forum stöbern echt richtig interessiert gemacht hat.

    Ich bin dabei von Kabel auf Satellit umzusteigen und habe mir ein paar Gedanken gemacht, wie ich das wohl am besten bewerkstellige.

    Grundlegend ist erstmal zu sagen, dass ich ein Wohzimmer mit der Möglichkeit des parallelen Guckens und Aufnehmens sowie ein Schlafzimmer anbinden möchte. Nach Adam Riese wären das 3 Reciever.

    Ich habe hier mal 3 Schaltbilder von Multifeedlösungen angefertigt zwischen denen ich jetzt abzuwägen habe. Ich möchte Astra und Hotbird empfangen.
    Hotbird braucht nur im Wohnzimmer empfangen zu werden und ist somit kein muss für alle Endgeräte.

    http://optics-design.de/SAT/s3.GIF
    http://optics-design.de/SAT/s4.GIF
    http://optics-design.de/SAT/s5.GIF

    Zu den drei Schaltbildern habe ich drei Fragen:
    • Bei dem ersten Schaltbild verwende ich ein Quad LNB mit eingebauten Switch ohne Multiswitch. Laut www.bfm-satshop.de ist von diesen LNBs abzuraten, da bei einer Kabellänge von mehr als 15m wohl öfters Störungen auftreten und eine generell höhere Störanfälligkeit besitzen (Bsp. DECT Telefone). Kann man das wirklich so pauschal sagen? Scheidet diese Möglichkeit aus da sie den Lösungen mit Multiswitch unterlegen ist?
    • In Schaltbild zwei habe ich ein 5/4 Multiswitch und zwei 2/1 DiSEqC´s kombiniert. Ist das grundsätzlich möglich? Der Reciever muss schliesslich dem 2/1 DiSEqC sagen welchen Satellit er haben möchte und zusätslich dem Multiswitch die Wellenausrichtung und High/Lowband.
    • Das letzte scheint im prinzip das Naheliegenste zu sein, doch womöglich auch die teuerste. Gibt es noch Alternativen?
    Habe ich irgendwelche Grundlegenden Sachen in meinen Überlegungen vergessen? Ist ausreichend für Potentialausgleich gesorgt?

    Ich habe bis auf die LNBs, wo ich mich wahrscheinlich für die Chess Edition II entscheiden werde noch keine andere Hardware ausgesucht. (Wobei bei www.berlin-satshop.de die Inverto und Edison LNBs scheinbar gelobt werden bei ähnlichem Preis wie die Chess Edition II).
    Ich möchte nicht die nonplusultra Geräteausstattung, aber ich sag mal die Preisleistungssiegerklasse. Welche Firma kann man für 2/1 DiSEqC oder Multiswitches empfehlen? Wie wichtig ist der Hersteller der Parabolantenne? Habe vor 85cm Durchmesser zu nehmen.

    Wenn sich kein klarer Sieger unter den drei Möglichkeiten herauskristalisiert werde ich wohl die preisgünstigste Lösung realisieren.

    Ich hoffe, dass ich ausreichend Informationen liefern konnte ohne Sie mit dem Posting zu erschlagen.

    Grüsse

    Newcleus
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: erste Satanlage - LNB S oder Multiswitch oder Kombination mit DiSEqC

    Ja.

    Es gibt auch viele Quad Anlagen die laufen. Man muss sich halt entscheiden ob man das Risiko eingehen will.

    Ja

    Das geschieht automatisch durch die Schaltspannung bzw. 22Khz Signal.

    Im Grunde sind das schon die 3 Hauptvarianten.
     

Diese Seite empfehlen