1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erste Sat-Anlage aufbauen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MichaelHH, 18. Mai 2004.

  1. MichaelHH

    MichaelHH Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Hallo,

    als absoluter Neuling plane ich eine digitale Sat-Anlage aufzubauen. Es soll nur ein Gerät damit versorgt werden.

    Als Receiver plane ich den Topfield TF4000PVR mit 160 GB zu kaufen.
    Nun noch drei Fragen

    1. Ich möchte hauptsächlich die „normalen“ Programme aus dem Kabelnetz empfangen (inkl. Premiere)…meines Wissens nach reicht dafür die Peilung von ASTRA. Ist das korrekt? Brauche ich demnach nur einen digitalen twin LNB (da für einen twin-receiver)? Dachte da an den Invacom Twin LNB 0,3dB…gibt’s dazu Einwände?

    2. Da ich Premiere empfangen möchte brauche ich ein Alphacrypt Modul (Stand 2.03). Um mich bei Premiere anmelden zu können habe ich vor ein Paket zu nehmen, in dem ein Receiver inbegriffen ist (zwecks notwendiger Receiver-Nummer). Die Karte werde ich dann aber mit dem genannten Modul im Topfield nutzen. Ist das so möglich?

    3. In Sachen Spiegel bin ich relativ ratlos. Hat jemand eine Empfehlung für mich?

    Das war es auch. Über jede Antwort bin ich dankbar. Wenn jemand Anregungen bzw. Kaufempfehlungen hat…nur her damit!!!

    Vielen Dank, Michael
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Du scheinst Dich ja schon selbst schlau gemacht zu haben, sehr löblich läc

    Zu 1.: Astra reicht, es fehlen Dir an Deutschen Sendern nur Onyx (ab November ist eh' der "Konkurs" geplant), NBC.Gaga und tv.nrw

    Invacom-LNB würde ich nicht nehmen und vor allem würde ich mich nicht von "faszinierend geringen" Rauschmaßen blenden lassen. Das ist a) nicht alles und b) haben solche LNBs meist gar keine richtige Plastikkape mehr, sondern nur noch eine Folie, die IMHO nicht sehr vertrauenserweckend wirkt und ausserdem - bei heller Schüssel - im Frühjahr und Herbst, wenn die Sonne exakt mit den Astra-Satelliten in einer Linie steht und die Schüssel dann auch das Sonnenlicht bündelt - diese Folie schonmal wegschmilzt (mal Suchfunktion benutzen, ist einem hier wirklich passiert!)
    Also da lieber was ordentliches solides kaufen, z.B. CityCom2000 (das ist die Kathrein-Billigmarke) oder MTI oder so. Auf keinen Fall so ein Folien-LNB, es sei denn Du willst statt einer 5 cm größeren Schüssel irgendeinen gerade so eben empfangbaren Sender ein wenig zuverlässiger reinholen.

    Zu 2.: keine Ahnung, aber wenn das Modul an sich mit Premiere läuft, dann geht der Trick mit dem "lizensierten Receiver kaufen, damit Premiere eine genehmigte Seriennummer hat"

    Zu 3.: Spiegel sollte auf jeden Fall aus Alu sein und hinten möglichst nicht mit einem Plastikteil an der Verbindung zur Masthalterung befestigt sein, sondern das sollte aus Metall sein (damit's nicht wackelt bei Sturm)

    Ich kann da FTE / FTE maximal empfehlen, kostet selbst im Blödmarkt bei 85 cm nur 55 Euro (naja, Regional verschieden, z.B. ist der MediaMarkt Hannover-Wülfel (Hildesheimer Str.) insb. bei Sat-Kram fast durchgängig 10% teurer, als der Hannover-Vahrenwalder Str.
    Und wenn der Verkäufer (im teureren der beiden Märkte) einem noch dreist ins Gesicht lügt, dass der MediaMarkt sowieso schon die tiefsten Preise der Region hat und man kein Mengenrabatt geben kann, dann: laut auslachen, zu Saturn gehen, sich wundern, wieso --- obwohl auch MetroAG --- man dort problemlos und wesentlich besseren Rabatt bei Kauf von großen Mengen bekommt und freuen --- breites_

    Für Astra digital reichen 60 cm eigentlich völlig aus, die Schlechtwetterreserve mit 80 oder 85 steigert sich - trotz ca. doppelter Fläche - nur geringfügig (wenn der Himmel sich fies zuzieht, dann macht er das meist schnell und kurz und sobald nix mehr durchkommt ist die Schüsselgrösse dann auch egal), ab 100 cm hat man i.d.R. schon mehr Reserve als die Schüsseln der Kabelbetreiber.
    Wenn Platz da ist, dann solte man sich schon 80 cm gönnen, wenn man mit einer Schiellösung auf Hotbird oder Astra 2 liebäugelt eher 85 oder sogar 100, wobei es bei Astra 2 EXTREMST darauf ankommt, wo man wohnt.
     
  3. MichaelHH

    MichaelHH Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    vielen Dank für die Antwort...
    hast mir sehr geholfen...dann kanns ja losgehen
     

Diese Seite empfehlen