1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erneutes Freischaltentgelt nach Testzeitraum

Dieses Thema im Forum "Vodafone, Unitymedia, Kabelkiosk, Tele Columbus" wurde erstellt von flier, 7. Februar 2012.

  1. flier

    flier Neuling

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Schönen guten Tag,

    ich weiss, dass dieses Thema hier schon teilweise behandelt wurde, z.b. hier:

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...hluss-nur-noch-inkl-privat-hd-premium-hd.html

    Dort steht es jedoch in anderem Zusammenhang und ich möchte nicht diesen Thread weiterführen, sonst wird es verwirrend.

    Zur Sache,

    ich habe im Oktober kurz nach Einführung der privaten Sender in HD folgendes Angebot abgeschlossen:

    Kabel Privat HD mit Receiver zur Miete für 4,90 plus 14,90 Bearbeitungsgebühr.

    Dabei war zwangsweise ein Testzeitraum für Premium HD den ich fristgerecht gekündigt habe. So weit so gut.
    Zum Ende des Testzeitraumes waren alle Sender weg, also rief ich bei der Hotline an, Sender wurden wieder freigeschaltet.

    Zufällig sah ich auf der Rechnung dann, dass mir 14,90 Freischaltentgelt berechnet würden.

    Nach vielen unbefriedigenden mails, nächtlicher Anklingelei mit Auflegen durch KD etc. bekam ich gestern endlich eine aussagekräftige Antwort.
    (Das muss ich zugeben, fand ich gut- aber warum nicht gleich so, warum muss man sich immer so lange aufregen bis man nicht cut&paste behandelt wird..?)

    Dort wird mir mitgeteilt, dass ich für Kabel Digital + Receiver 4,90 bezahlen würde. Kabel Privat HD wäre nach dem Testzeitraum auch weggefallen.
    Das wiederhinzubuchen würde mich eben 3€ monatlich kosten.

    So, jetzt ist das ganze sehr verwirrend.

    Ich bin eigentlich der Meinung, dass ich mir damals das sehr genau durchgelesen habe und eben für Privat HD (private Sender in HD) + Receiver diese 4,90 zu zahlen hätte.

    Vielleicht wurde mittlerweile ja das Online-Angebot umgestellt.
    Auf meiner "Auftragsbestätigung" nach Ablauf des Premiumzeitraums stand neben des "Freischaltentgelt 14,90" auch noch "Privat HD monatlich 0.-€".

    Jetzt beschreibt mir KD die Sache so, dass bei der Buchung ein Fehler vorgekommen wäre.

    (Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob der Fehler jetzt zu meinen Gunsten oder Ungunsten war, wenn ich ein Freischaltentgelt hätte zahlen sollen, dann aber Privat HD umsonst bekommen hätte, was eigentlich 3.-€ kosten würde, hätte ich natürlich nichts gewonnen- aber ich bin mir (fast) sicher, dass sich die Sachlage bei Vertragabschluss anders darstellte.)

    Wie auch immer hat mir KD jetzt rechtspflichtsfrei aus Kulanz 14,90 gutgeschrieben (das ist ja schon mal was).

    Aber warum und wofür?
    Für die "Freischaltung" von etwas, was gar nicht nochmal freigeschaltet werden sollte??
    Muss ich jetzt denn mit den 3.-€ zusätzlich leben?

    Ich kann es ja einsehen, wenn ich einen Fehler gemacht habe.
    Das hätte sich auch alles deutlich verkürzen können lassen und wäre mit viel weniger Ärger verbunden gewesen, wenn sich der Kundenservice mit seinen Produkten auskennen und sich den Anfragen richtig annehmen würde- und mich über die Sachlage ausreichend aufgeklärt hätte.

    Wenn es von meiner Seite damals schon falsch war, ok, andererseits bin ich bei Vertragabschlüssen immer dreifach vorsichtig und nicht ganz unbedarft. Vielleicht stehe ich aber auch einfach voll auf dem Schlauch.

    Trotzdem sehe ich das als Beispiel bzw. als klassisches Beispiel, dass es anderen Kunden diesbezüglich bestimmt nicht anders geht und (sofern man es denn überhaupt mitbekommt) einiger Ärger aufkommt.

    Es wäre toll, wenn:

    1. jemand hier die Sachlage überblickt und etwas Licht ins Dunkel bringen kann oder

    2. weiss, ob es zu Beginn dieses Angebots wirklich so war, wie ich es in Erinnerung habe und sich mittlerweile das Angebot geändert hat.

    Vielen Dank für alle Antworten und sorry fürs viel-lesen-müssen.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.228
    Zustimmungen:
    1.536
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Erneutes Freischaltentgelt nach Testzeitraum

    Die haben nach der Aufschaltung von Privat HD fast jeden Tag was an dem Prozedere geändert.
    Und Hotline Mitarbeiter abhängig schien das auch zu sein. Die einen bekamen das so die anderen so und am nächsten Tag wieder anderes.
     
  3. flier

    flier Neuling

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Erneutes Freischaltentgelt nach Testzeitraum

    Haha,

    den Eindruck habe ich auch- nur was habe ich jetzt (und davon)?

    Eigentlich hätte ich gerne das, was ich im Oktober bestellt habe, nicht mehr, nicht weniger, nicht für mehr Geld und auch nicht für weniger...

    ;)
     
  4. yakm

    yakm Senior Member

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Erneutes Freischaltentgelt nach Testzeitraum

    Was du letztendlich wirklich bestellt hast bzw. was die Hotline im System eingetragen hat, weiß ich natürlich nicht.
    Fakt ist, daß Privat HD, wenn für 0,00 Euro aufgeführt, lediglich Bestandteil von Premium HD ist und nach dem Testzeitraum ebenso wegfällt.

    Mein Vater hatte nur Digital Free ohne HD für 2,90 monatlich und wollte auch Privat HD.
    Das habe ich ihm telefonisch hinzubuchen lassen, hat reibungslos geklappt, kostet also jetzt zusammen 5,90 Euro, ohne Testpaket und natürlich auch ohne kündigen etc.
    Einmalige Freischalt- und Bearbeitungsgebühr in Höhe von 14,90 Euro durfte er natürlich auch bezahlen.

    Verwirrend ist die Preisstruktur aber allemal.
     
  5. flier

    flier Neuling

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Erneutes Freischaltentgelt nach Testzeitraum

    Vielen Dank,

    wie gesagt lese ich mir sowas immer grundsätzlich so lange durch, bis ich mir wirklich, wirklich sicher bin, verstanden zu haben, was dort steht (eben um solche Überraschungen zu vermeiden)

    Verträge sind ja in der Form gültig, wie ich sie abgeschlossen habe- d.h. wenn KD jetzt ein anderes Angebot online stellt interessiert mich das erstmal nicht. Genauso bin ich ja auch an meine Vertragskonditionen gebunden, wenn sich etwas an neu vergebenen, aber grundsätzlich in der Bezeichnung gleichen, Tarifen zu meinem Nachteil ändert, weil der neue Vertrag bessere Teile enthält.

    Mein Vertrag vom Oktober (sh. Bild, Auschnitt) sagt eindeutig Privat HD für 4,90. Dass dort ein Premiumtestzeitraum für 10.- aufgeführt ist ist schnurz.
    Das Privat HD mit 0.- aufgeführt wird ebenfalls, Receiver-Miete ist auch mit 0.- angegeben. Bei Vertragsabschluss war ganz klar 2.90 für Privat HD und 2.- für den Receiver. Mehr nicht.

    Bei der Umstellung und der weiteren Berechnung des ominösen "Freischaltentgeltes" habe ich eine Auftragsbestätigung bekommen, dass mein Vertrag am 13.12.11 beginne..! (Also neuer Vertrag, vllt neue Konditionen, und die alten nicht mehr gültig?)

    Das ist nicht korrekt. Dass mir Privat HD für den genannten Preis verkauft wurde ist eins. Dass dabei der Premiumzeitraum dabei war, den ich gekündigt habe und (Achtung, jetzt kommt's) dieser bei Premiumabschluss für seine 12.90 auch Privat HD beinhaltet hätte ist etwas völlig anderes.

    Ich habe meinen Vertrag dafür (jetzt bin ich trotzig) , für nichts anderes und möchte nichts extra oder mehr dafür bezahlen..

    Und wenn mir jetzt nochmal jemand glaubhaft sagt, dass ich das damals schon falsch gemacht habe und einfach nicht fähig genug war, es zu verstehen, muss ich mich wohl geschlagen geben und zahlen...

    ..

    PS: Vielleicht sollte ich anfangen, wenn ich online Verträge abschließe, davon immer einen Print bzw. Screenshot zu machen..

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2012
  6. flier

    flier Neuling

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Erneutes Freischaltentgelt nach Testzeitraum

    So, hmm..

    Ich habe heute meinen "neuen" Vertrag bekommen. Dort steht jetzt Kabel Digital Privat HD mit Entgelt monatlich -- 4,90€" und weiter unten " Privat HD monatlich -- 3,00€".

    Das entspricht dem von "yakm" gesagtem.

    Trotzdem ist es doch nicht nachvollziebar, dass man wissen müsste, dass man das Angebot im Internet nicht hätte abschließen dürfen!

    1. Wäre es dann wahrscheinlich gewollt mißverständlich und damit Täuschung.

    2. Habe ich Privat HD mit dem Zwangstestzeitraum gebucht und keinen anderen Vertrag. Es kann mir doch jetzt keiner sagen, dass ich doch einen Privat HD mit Testzeit - Vertrag gebucht habe, den ich (mir blieb ja auch keine andere Wahl um an Privat HD zu kommen) rechtzeitig gekündigt habe (in der mail auch explizit "Premium HD" gekündigt) und deswegen jetzt wieder 14,90 zahlen soll- und das soll rechtens sein???


    Ich fühle mich ja schon irgendwo unverbesserlich und weiss auch, dass solche "Probleme" absolut nichts neues sondern eher an der Tagesordnung sind- trotzdem oder gerade deswegen finde ich es sch***.

    Naja, werde ich eben mit den 3€ mehr monatlich leben müssen!

    Das ganze an den Verbraucherschutz zu schicken wird wohl nicht unbedingt was bringen (dort wird vergleichbares bestimmt auch zuhauf eingehen), andererseits wer weiß?

    Schaden wirds nicht.
     

Diese Seite empfehlen