1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ermittlung gegen Netzpolitik.org

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Worringer, 30. Juli 2015.

  1. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Da haben aber einige lange gegraben, bis sie was fanden. So geht der Staat mit seinen Kritikern um. Nunmehr also offen... Zu welchem Ergebnis der Gutachter kommen wird, dürfte klar sein.

    Netzpolitik.org: Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Landesverrats - SPIEGEL ONLINE

    Ich brauche unbedingt jemandes Hilfe, der aktuell am Staatsbürgerkundeunterricht teilnimmt, damit ich wieder auf Linie komme und systemkonforme Einstellungen bekomme.
     
  2. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org


    Das ist tatsächlich erschreckend, insbesondere wenn man bedenkt, dass Harald Range, der Bundesstaatsanwalt, gleichzeitig noch immer keine Möglichkeiten sieht, gegen die NSA und deren Mitstreiter zu ermitteln.
     
  3. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org

    Eben. Aber kann er auch nicht, denn Poffalleraff hat die NSA-Affäre 2013 für beendet erklärt.
     
  4. Borg02

    Borg02 Senior Member

    Registriert seit:
    24. April 2015
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org

    Im Spiegel ist es ja auch gleich erwähnt: Es ist das erste Mal seit der Spiegelaffäre 1962 (Adenauer, Strauß, Altnazis), dass gegen Journalisten wegen angeblichen Landesverrats ermittelt wird. Damals gab es einen riesigen Aufstand dagegen. Heute, in der Republik Merkel, wird so etwas wohl nicht einmal ansatzweise passieren.
     
  5. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org

    Die Resonanz in den Medien ist dermaßen gering. Selbst in der heutigen Tageszeitung ist diese Meldung nur eine zehnzeilige Nachricht unter "Sonstiges". Unglaublich!
     
  6. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    3.140
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org

    Mich befällt ohnmächtige Wut, wenn ich sehe, wie sich Deutschland wieder einen weiteren Schritt von der Demokratie weg bewegt.
    Die NSA wird verhätschelt und die kritischen Journalisten drangsaliert. Die Medien halten auch noch still. :wüt:

    Dieser Bundesanwalt gehört mitsamt den Geheimdienstchefs und der Regierung die das nicht nur duldet, sondern auch noch unterstützt, abgesetzt. Mindestens.
     
  7. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org

    Spekulative Verallgemeinerung, inklusive Verschwörungstheorie.

    Spekulation, wiederum mit Tendenz zur Verschwörungstheorie.

    Wie schon desöfteren erwähnt:
    Mit dem Ende der "DDR" wurde dein geliebter Staatsbürgerkundeunterricht zu Recht abgeschafft.
    Wenn du diesen widerlich tendenziösen Versuch eines diktatorisch aufgebauten, angeblich sozialistischen Systems schon seine Kinder zu indoktrinieren wirklich noch brauchst, benötigts du offensichtlich wirklich langsam jemandes Hilfe.
     
  8. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org

    Ich finde es immer wieder bemerkenswert, daß es immer noch Leute gibt, die an die Ehrlichkeit des Systems glauben und ernsthaft der Meinung zu seien scheinen, daß es bei solchen Fällen mit rechten Dingen zugehen würde.
    Da hat der Staatsbürgerkundelehrer ganze Arbeit geleistet.
     
  9. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org

    Wenn dir dein Misstrauen gegen jeden und alles im Staat mit deinen ganzen Vermutungen und Ängsten in deinem Alltag wirklich weiterhilft, bitte sehr.
    Du solltest aber nicht vergessen, dass es dir in dem untergegangenen "Staat", den du offensichtlich noch sehr vermisst, schon längst an den Kragen gegangen wäre, hättest du auch nur eine deiner Theorien so öffentlich gemacht wie hier.

    Ich befürchte allerdings auch, dass es dir nicht mehr als zustimmendes Kopfnicken in deinem Freundeskreis, ein paar Likes auf Facebook und "Sehe-ich-genauso-Postings" hier im Forum einbringt, dich immer so über Dinge aufzuregen, die du eh nicht ändern kannst. :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Juli 2015
  10. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ermittlung gegen Netzpolitik.org

    Hm, Fliewatüüt, das erinnert mich doch ein wenig an das "Geh doch rüber"-Totschlagargument aus meiner Jugend, jedesmal wenn man einen Missstand in Westdeutschland thematisierte.

    Aber ich teile - noch - deine Zuversicht, dass die Sache ihren demokratischen Gang geht: Meldung Nr. 1 bei taz, Nr. 2 bei Spiegel online, Nr. 2 bei SZ, Nr. 2 bei FR, immerhin noch prominent auf der Webseite von FAZ, durchweg kritische Kommentare; und dass die Bundesstaatsanwaltschaft sich besinnen wird.

    Gruß
    th60
     

Diese Seite empfehlen