1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Schmidt

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von SchwarzerLord, 24. August 2006.

  1. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Anzeige
    Grausam, wie unser Gesundheitssektor Tag für Tag von dieser absolut inkompetenten, von Lobbyisten getriebenen Frau im Gesundheitsministerium ruiniert wird: http://www.ftd.de/politik/deutschland/107228.html
    Anstatt endlich die GKV in den Wettbewerb zu entlassen und somit das Erfolgsmodell der PKV nachzumachen, will man knapp 9 Mio. Bundesbürger, die diesem maroden System entkommen konnten, wieder in Strukturen pressen, die nicht nur entfernt an die Zwangsverstaatlichung in Terrorregimen wie der DDR oder dem 3. Reich erinnern. Kann man nur hoffen, daß es schnell zum Scheitern der unfähigen Gr. Koalition und Neuwahlen kommt.
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Schmidt

    Ist doch klar, warum. Da haben einige eine private Krankenversicherung, zahlen ihr sauer verdientes Geld darin ein, damit sie im Krankheitsfall versorgt sind.

    Da muss der Staat eingreifen, damit es allen gleich beschissen geht.
     
  3. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.688
    Ort:
    Magdeburg
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Schmidt

    Man sollte die Anzahl der Krankenversicherungen von hunderten auf 1-2 reduzieren. Allein die Anzahl der Krankenversicherungen ist ineffizent.
     
  4. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Schmidt

    Davon würde ich mir nicht mehr versprechen. Ich denke nicht, daß die FDP die absolute Mehrheit bekommt.

    Nein - mit Deutschland ist es einfach vorbei ... Schade, daß wir keine "Amerikanischen Verhältnisse" haben.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Schmidt

    Man muss ja nicht von einem extrem ins andere gehen.

    Aber Vorsorgeuntersuchungen ist doch den GKV ein Dorn im Auge. Die erkannten Krankheiten zahlt man ja erst morgen, die Untersuchung schon heute. Auch sorgen die Selbstbeteiligungen nur noch dafür, dass die Leute erst dann zum Arzt gehen, wenn sie kurz vorm Sterben sind. Auch das ist um Faktoren teuerer.

    Man kann ja über das System der DDR viel schlechtes sagen. Aber das Gesundheitssystem und Vorsorgesystem war besser organisiert.
     
  6. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Sch

    Neoliberales Geschwätz, die PKV werden sich sehr genau überlegen wenn sie versichern und für wieviel.
     
  7. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.688
    Ort:
    Magdeburg
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Schmidt

    Hä? Ich begrüße das wir keine amerikanischen Verhältnisse haben, gerade im Gesundheitswesen.
     
  8. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Sch

    Da er sich diese Verhältnisse wünscht, schliesse ich daraus:

    a) er war noch nie dort
    b) er ignoriert entsprechende Berichte
    oder
    c) er hat schlichtweg Geld, denn mit Geld lässt sich in den USA (wie überall) ganz gut leben.
     
  9. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Schmidt

    Gerade das soziale Verhalten zeichnet den Menschen aus.
     
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: "Ermächtigungsgesetz" für Staatsmedizin - Die DDR-Methoden der unfähigen Frau Schmidt

    In eine GKV einzuzahlen und dann zu sagen, man wäre sozial ist typisch deutsch. Das dient nur dazu, das eigene Gewissen zu beruhigen.
     

Diese Seite empfehlen