1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrungsbericht LG 42LC51

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von RyoBerlin, 17. April 2008.

  1. RyoBerlin

    RyoBerlin Guest

    Anzeige
    Einen ausführlichen Testbericht gebe ich gerne als PDF raus!

    Hier was kurzes:
    Getestet wurde der LCD in verbindung mit einem HTPC und über eine ATI HD 2600 XT Grafikkarte angeschlossen.

    Die Verbindung kam hierbei über VGA und HDMI zustande.
    Die Karte kann auch Ton über HDMI ausgeben :)
    Ein externer Reciver ist nicht vorhanden.

    Als Videomaterial zum testen der Videoqualität dienten Aufzeichnungen von DVB-S und DVB-S2 Streams.

    Die Bildschärfe habe ich anhand der Textdarstellung in Windows Programmen beurteilt.

    Der LCD kann auch Full-HD (1920x1080p) Signale verarbeiten, rechnet diese dann aber runter auf seine echte(=native) Auflösung von 1366x768.
    Dieses umrechnen hat einen starken Verlust anBildschärfe zur folge. Wenn man den PC z.b. über HDMI Anschliesst und 1920x1080p einstellt wird zwar alles kleiner dargestellt aber auch noch unschärfer, daher nicht empfehlenswert.

    Der LCD verfügt zwar über Bildverbesserungstechnologien (XD), jedoch greift diese nur bei nicht nativer Darstellung auf dem HDMI Port. Bei VGA ist XD generell nicht anwählbar.

    Wenn man nun 1280x720@50Hz oder 1920x1080p@60Hz über HDMI einstellen würde dann sind auch die XD Funktionen und das erweiterte Bildmenü vorhanden.

    Man hat dann zwar bessere Farben und Kontraste aber ein unschärferes Bild :(
    Daher werde ich wohl doch den VGA eingang bevorzugt verwenden bis besserung für HDMI in Sicht ist.

    Der Schwarzwert ist generell ok aber nicht unbedingt überragend.

    Der Ton des LCDs ist für einen Flachbildfernseher sehr angenehm. Für richtige Videoabende muss natürlich mind. Eine 5.1 Anlage her, HD Bild ohne HD Ton ist nicht das richtige für einen Videoabend ;)

    Ich empfehle einen maximalen Sitzabstand von 2.50m.
    Bei 4 Metern kann man zwar auch alles erkennen aber es ist schon etwas Anstrengender.

    Die Bildqualität ist an sich gut. Auch bei SD Material, was an der Verwendeten PC Hardware liegt.
    Genutzt wurde der DVBViewer pro mit dem PowerDVD7 codec.

    Es sieht wesentlich besser aus als das DVB-S Bild eines bekannten mit Samsung 42M86BD. Aber der Schwarzwert ist bei dem günstigeren LG leider wesentlich schlechter.

    Ausführlicher Bericht in PDF Form (ca. 3MB)

    VGA Bild nach feinjustierung:
    1360x768@60Hz: Kontrast: 75, Helligkeit: 0, RGB: 0, Am PC: Farbtemperatur auf 6500 kelvin
    Seitlich fehlen jeweils 3 Pixelreihen (6 pixel breite).
    Sehr gute schärfe.
    Stromverbrauch ca.: 153W
    [​IMG]


    Schwarzwert:
    Damit man einen kleinen Eindruk hat wie Schwarz das Schwarz des LCDs ist hier ein kleines Foto. Ich habe es nachträglich etwas angepasst damit es der ungefähren Helligkeit des Auges entspricht.
    [​IMG]

    Testbilder:
    Man sieht ein wenig die unterschiedliche Farbdarstellung zwischen HDMI und VGA, liegt zum teil auch daran das die Einstellungen ein wenig abweichen aber hauptsächlich wirklich an der verarbeitung der eingangsignale seitens des LCDs... wobei es natürlih auch sein kann das die Grafikkarten über HDMI einfach Kontrastärmer und farbloser ausgeben weil sie sich auf die bildverbesserungen der TVs verlassen? Kann ich leider nicht nachvollziehen.

    Was aber auffällig ist, grün wirkt etwas zu stark, manche grüntöne leuchten geradezu neongrün!
    [​IMG]
    [​IMG]

    Bei 720p & 1080p wird das bild stark overscanned und ist somit für den betrieb eher ungeeignet....
    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. April 2008

Diese Seite empfehlen