1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von Matze M, 17. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Matze M

    Matze M Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Das wichtigste gleich vorweg: Es geht. Netzwerk mit Entertain und billigem Switch, nämlich dem NetGear GS105E. "Billig" habe ich nicht ganz zufällig gewählt, denn die Einrichtung ist etwas umständlich; da macht das Gerät nicht gerade den besten Eindruck. Aber wenn's läuft, dann läuft's -- und alles für rund 35 EUR.

    Fangen wir vorne an: Entertain benötigt wegen der Multicast-Pakete einen Switch, der IMGP Snooping in Version v3 unterstützt. Sowas kostete bisher ~150 EUR aufwärts. Doch seit kurzem geht's auch mit einem ~35 EUR Switch, dem oben erwähnten NetGear GS105E. Allerdings klappt das nur mit der neuesten Firmware, die man erst installieren muss. Wie geht's? Dazu ein paar Tips bzw. meinen Erfahrungsbericht:

    1. Switch kaufen -- logisch.
    2. Beiliegende Software benötigt zwingend einen Windows Rechner, von dem aus man mit der installierten Software auf den Switch zugreifen kann. Theoretisch jedenfalls. Denn vom PC im Arbeitszimmer aus wollte die Software nicht auf den Switch zugreifen, Fehlermeldung: anderes Subnetz. :mad:
    3. Also Software zum zweiten Mal installiert, diesmal auf einem Netbook und dieses direkt an den Switch gehängt. Wieder nix. Mit 1024x600 Auflösung lässt sich die Software schlicht und einfach nicht bedienen, weil nicht alle Buttons sichtbar sind, Höhe reicht nicht. Grmpff! :mad:
    4. Dritte Installation auf einem größeren Laptop, sonst genau wie zuvor. Damit kam ich dann endlich auf den Switch drauf. :LOL:
    5. Jetzt auf netgear.com (nur amerikanische Seite!) registrieren und dort die neueste Firmware (zip-File) runterladen.
    6. Firmware auspacken und über das Konfigurationsprogramm installieren. Dauert eine halbe Ewigkeit.
    7. Sonstige Switch-Einstellungen waren, wenn ich mich recht erinnere, soweit in Ordnung.
    Dann noch ein Reboot des Switches (geht auch über die Konfigurationssoftware) und viel Spaß bei der Nutzung von Entertain und weiteren Geräten über einen bezahlbaren Switch!

    Ach ja, bevor die Frage kommt: wofür braucht man das, wenn man in der Wohnung WLAN hat? Antwort: für alle Geräte, die LAN-Anschluss haben, aber kein WLAN -- so wie der Media Receiver. Bei mir waren's mittlerweile drei weitere: Wii (-> diverses), BluRay-Player (-> DLNA in schlecht), AV-Receiver (-> DLNA in gut, Web Control, Net-Radio). Und man darf ruhig davon ausgehen, dass die Anzahl der netzwerkfähigen Geräte zuhause in Zukunft noch steigen wird, von Unterhaltungselektronik bis Haustechnik.
     
  2. frankmuc

    frankmuc Platin Member

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    46" Full HD 3D Samsung, IPTV, VDSL50
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Hi Matze M

    Danke für den Erfahrungsbericht...
    Muss aber sagen (ich hoffe das ich das gleiche meine und habe wie du, oder nicht das ich es falsch verstanden habe)

    Ich habe seit gut 1,5 Jahren einen kleinen blauen Netgear Switch welcher auch nichtmal 30 Euro kostet angeschlossen und es funktioniert ohne Probleme, ohne Software und FW updates einspielen per Laptop etc..Einfach roh angeschlossen wie es ist.

    So ist es bei mir..(aber evtl. ist das was anderes als was du meinst)?

    W722A geht LAN Kabel zu dem Switch
    vom Switch ein LAN Kabel in den Mediareciever X301T
    vom Switch ein Kabel zu meinem Samsung 3D Fernseher (DLNA Server intern)
    vom Switch ein Kabel in meinem NetworkMedia Player Egreat S800 Ultra

    alles läuft zusammen ohne Probleme...

    PS.: Hab mir deinen hier genannten mal angeschaut...Glaube ich hab sogar den gleichen...smile.
    (aber schon seit ewig und musste nicht so ne Prozedur machen wie du beschrieben)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2011
  3. Matze M

    Matze M Junior Member

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Ohne IGMP v3 kann es vielleicht funktionieren, aber nicht gut.

    Wenn der Switch kein IGMP v3 kann, werden die Pakete für den MR vom Switch nicht nur an diesen weitergeleitet, sondern an sämtliche angeschlossenen Geräte. Mit der Folge, dass dein Netz ganz schnell auf dem letzten Loch pfeift, denn IPTV produziert jede Menge Datenverkehr. Das kann sich dann z.B. in Aussetzern beim Fernsehen äußern oder andere angeschlossene Geräte behindern, deren Netzwerkzugang dauernd mit IPTV-Daten zugemüllt werden.
     
  4. Heino1001

    Heino1001 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    sky komplett + HD und HD+
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Ich habe ein billig switch von Level1 ca. 2 jahre alt. Meine konstellation sieht so aus:

    MR300----> switch port 2
    PC--------> switch port 1
    Switch----> W721V Router Port4 -----> Internet

    Da ich VDSL 50 habe stört der entertain empfang nicht beim surfen. Er hat auch vorher nicht gestört, als ich noch VDSL25 hatte.
    Da ich mein PC zum surfen eh an mein LCD dran hab kann ich eh nur eines. Entweder surfen oder TV gucken. PC und Entertain nutzen beide den selben Fernseher. Denke nicht, dass ich mit problemen rechnen kann oder? Denn bisher hatte ich noch keine Probleme.
     
  5. merkur1964

    merkur1964 Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Das spielt aber nur eine Rolle für ein 100Mbit Netz/Switch. Ich habe nen 1Gbit Switch und alle daran angeschlossenen Geräte haben auch 1 Gbit. Und dabei merkt man nix von den IPTV Daten. Die steckt der Gbit Switch einfach so weg.
     
  6. Trachau

    Trachau Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Ich habe den D-Link DGS-1008D seit ca. 2007 und dieser hat sich wunderbar in das Entertain VDSL50 voriges Jahr einfügen lassen. Läuft astrein, keine Störung, keine Updates, keine Software. Was will man mehr erwarten bei einem Preis von ca. 30 Euro.
     
  7. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Die dlink dgs-100x consumer switches kannst du im Zweifel sogar in Reihe packen und es läuft problemlos. Habe einen 5er direkt am Router an dem zwei PCs, ein NAS und ein weiterer 8er hängt. An diesem dann zwei MR, ne 360, appletv, bluray ... Läuft problemlos.
     
  8. merkur1964

    merkur1964 Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Ich hab genau denselben allerdings erst seit 2009 und nur mit DSL16+, auch keine Probleme.
     
  9. tecxx

    tecxx Neuling

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Hallo - ich habe eine Frage!

    erstmal danke für dein posting. ich bin zufällig via google drübergestolpert, als ich gerade ein bisschen zwecks switch-kauf recherchiert hatte. gottseidank noch rechtzeitig, der amazon-warenkorb war schon gefüllt und dann habe ich hier das thema "IGMPv3" aufgeschnappt :)
    werde mir daher jetzt auch die netgear GS108E-100PES kaufen.

    zur frage: kann ich mit IGMPv3-fähigen switches auch problemlos mehrere mediaboxen betreiben? beim provider sind 4 IPTV anschlüsse bestellt, und der provider-router, den ich bekommen werde, hat 4 "IPTV" anschlüsse. die würde ich allesammt in den switch patchen....
    ... und in den jeweiligen räumen des hauses dann die mediaboxen anschliessen (die hängen damit auch direkt am switch, und nicht mehr an den designierten "IPTV"-anschlüssen des provider-routers)
    hat das schon mal jemand versucht, gibt es erfahrungswerte?

    ich würde aus technischer sicht jetzt mal sagen, dass das nichts mit IGMP zu tun hat, sondern eher mehr damit, wie die mediaboxen TCP-mässig konfiguriert sind. aber ich bin auf dem IPTV gebiet absoluter neuling, also möchte ich mal nachfragen - wer weiss dazu mehr?
    danke,
    lg aus österreich
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2011
  10. xtaipan

    xtaipan Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: [Erfahrungsbericht:] Entertain und IGMPv3 Switch

    Es ist ausreichend den Switch einmal mit dem Router zu verbinden, den Rest übernimmt das IGMP Snooping auf dem Switch.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen