1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrungen mit Panasonic DMR-E53

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von frankstl, 20. Januar 2005.

  1. frankstl

    frankstl Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo,

    hat jemand Erfahrungen mit dem DVD-Rekorder ?
    Was ist der Unterschied zwischen dem DMR-E53 und dem DMR-E65 ?
    Welche DVD's anderer Hersteller können im DMR-E53 genommen werden. In der Bedienungsanleitung steht nur man sollte Panasonic DVD Rohlinge nehmen.

    Danke und Gruss

    Frank
     
  2. bufferm44

    bufferm44 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    85
    AW: Erfahrungen mit Panasonic DMR-E53

    Moin!
    Habe das Teil nun seit einem Monat, die Bedienung und Menüführung und die Quali ist echt super. Brennt auch ohne Probleme Nicht-Panasonic-Rohlinge...

    Gerade die DVD-RAM ist bei Sachen die man eh wieder löschen kann, sehr praktisch. Fernbedienung ist super verarbeitet und man kann auch seinen Fernseher mit der DVD-Fernbedienung bedienen, zumindest Prog +/- und Lautstärke +/- und TV/AV.
     
  3. Hein52

    Hein52 Junior Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    47
    AW: Erfahrungen mit Panasonic DMR-E53

    Hallo,
    Habe den DMR 55, welcher gegenüber dem 53er noch zusätzlich über die Hybrid VBR Schaltung verfügt, die die Bildqualität noch ne Spur steigert! Ansonsten sind die beiden Geräte meines wissens ziemlich baugleich!
    Meine Erfahrungen sind bestens! Ich schätze an dem Teil die Möglichkeit der "Flexible Recording" welche es ermöglicht eine Aufnahme minutengenau auf die DVD zu speichern, d.h. die maximale Qulität herauszuholen. So ist es auch möglich einen Film der beispielsweise 2 Stunden und 1 Minute dauert optimal zu überspielen. Man muss dann nicht wie bei vielen Mitbewerbern 2,5 oder gar 3 Stunden vorgeben!
    Der DMR 65 verfügt zusätzlich über einen SD-Schacht und eine Digitale Videobuchse zur Überspielung aus einer Digitalen Videocamera.
     
  4. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Erfahrungen mit Panasonic DMR-E53

    2 Stunden und 1 Minute passen auch im SP-Modus auf eine DVD. ;)

    Abgesehen davon haben andere Mitbewerber (z. B. Pioneer und Toshiba) auch sehr feine Qualitätsabstufungen, die sich aber unabhängig von der Aufnahmezeit einstellen lassen. Diese Abhängigkeit von der eingestellten Aufnahmedauer macht den FR-Modus von Panasonic bei Fernsehaufnahmen i. d. R. unbrauchbar, wenn man nicht komplett neu encodieren möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2005

Diese Seite empfehlen