1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrungen mit HDD DVB-T Receivern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dle80, 23. April 2004.

  1. dle80

    dle80 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Braunschweig
    Anzeige
    Hallo!

    Wer hat denn schon Erfahrungen mit Festplatten-Receivern für DVB-T?

    Auf meiner Suche nach einem passenden Receiver bin ich bis jetzt auf folgende Modelle gestossen:

    Finepass FTR 1000 DR (bis 250GB) ( ~ 180€ ohne)
    Humax PVR 8100T (40GB/80GB) ( ~ 300€ 40GB)
    Hyundai HST 110H (bei ALTERNATE) ( ~ 170€ ohne)
    Nokia Mediamaster 260T (80GB) ( ~ 400€ 80GB)
    Technisat Digicoder T1 (40/80GB) ( ~ 290€ 40GB)
    Topfield TF5000PVRt (80GB) ( ~ 700€ 80GB)

    Gerüchte habe ich über die Dreambox 7000t und die Reelbox PVR 1100t aufgeschnappt, aber noch nichts weiter als einzelne Textmeldungen. Auch Galaxis wollte wohl HDD-Vorbereitung in einige Boxen intgrieren, aber die haben nach eigenen Angaben noch Probleme mit der DVB-S Variante und DVB-T steht erstmal hinten an.

    Falls wer was genaues über ein Gerät weiss, immer her damit, die Informationen von den Herstellern sind mir soweit geläufig.

    Vielen Dank!
     
  2. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Also Ich persönlich bevorzuge den Finepass FTR 1000 DR der nächsten Monat endlich im Handel kommen soll technisch hört er sich gut an.

    Möchte durch DVB-T auf dauer kosten sparen,
    (das Kabel kostet ~16 € im Monat / ~190 € Jahr)
    und bei der exstem schnellen technischen endwirklung kein Vermögen ausgeben !

    Deshalb ein guter Videorekorder kostet etwa 150 €,
    der Finepass FTR 1000 DR mit 80 GB Festplatte (soviel sollte man schon haben) ~ 240 € das finde Ich angemessen und rechnet sich breites_

    Die 400 - 700 Euro Geräte finde Ich unangemessen teuer,dafür bekomme Ich schon einen Computer.

    Was ist eine Reelbox PVR 1100t ?

    ha!

    frankkl

    <small>[ 23. April 2004, 10:52: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  3. gbencze

    gbencze Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich habe seit 3 Monaten den Nokia 260T und habe bereits über meine Erfahrungen berichtet. Wenn ich jetzt mich entscheiden sollte, würde ich unbedingt ein Gerät mit zwei Tunern/Decoder kaufen, um flexibel zu sein. Jetzt kann ich nur das aufnehmen, was ich auch gerade sehe, bzw. wenn ich gerade nichts sehe. Auch fehlt beim Nokia- Modell die Möglichkeit das Aufgezeichnete zu editieren, man kann die Werbung nur überfahren (mit 32x) und eine USB2 fehlt auch. Die EPG- Funktion ist ebenfalls minimal: nur das laufende und nächste Prg. anwählbar, aber kann nicht zur Programmierung der Aufzeichnung verwendet werden. Am liebsten würde ich den 260T verkaufen und den Topfield kaufen...
     
  4. dle80

    dle80 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Braunschweig
    Meine 1. Wahl war zunächst auch die Finepass, aber die Hyundai ist technisch bestimmt ähnlich gut, Preis ohne HDD 169€ l&auml;c und die haben bereits langjährige Erfahrung mit HDD Receivern (DVB-S).

    Ich will auch Geld sparen (in BS 18,60€ pro Monat entt&aum ) Mein Kabelvertrag endet aber durch die Mindeslaufzeit erst Ende Juni (nicht Kündigungsfrist).

    Die restlichen Boxen erscheinen mir auch zu teuer; wäre ja ansich auch für die Topfield zu haben, aber fast 700€ ist doch heftig. Hyundai mit 120GB HDD (260€ + 100€ für 2. Empfänger) kostet knapp die Hälfte.

    Zur reelbox schau mal auf deren Homepage vorbei http://www.reel-multimedia.com/ , 700€ ohne HDD ist echt heftig, aber ist eine umfangreiche Multimediazentrale.

    Die Beiträge zur Nokia werde ich mal durchlesen.

    Vielen Dank für die schnellen Antworten, hoffe es schreiben noch mehr.

    <small>[ 27. April 2004, 14:54: Beitrag editiert von: dle80 ]</small>
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    @dle80

    Bevorzuge deshalb Finepass (und nicht Hyundai) weil der Service wohl sehr viel besser ist,
    schau dir nur mal das Forum an da gebe Ich dann gerne 10 Euro mehr aus l&auml;c

    http://www.finepassforum.de

    http://www.finepass.de/de_index.htm

    Der Finepass FTR 1000 DR endspicht eigendlich genau meinen wünschen,
    habe bisher immer nur die Sendungen aufgenommen,angesehen wieder überspielt dazu liegen ein paar Videokassetten bereit.
    Also es geht mir um eine freie Fernsehgestalltung genau nach meinen wünschen ha!
    da ist der Finepass einfach gut und günstig !

    [​IMG]

    PS:Endferne das Koma in deinen Link sonst geht er nicht winken

    http://www.reel-multimedia.com

    l&auml;c

    frankkl
     
  6. gbencze

    gbencze Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Berlin
    Hat jemand schon den "TwinHan VisionPlus VisionDTV USB-Ter" getestet, kostet nur ca. 120.- EU? USB DVB-T Box:

    Für digitalen terrestrischen Radio*- und Fernsehempfang

    - Unterstützung des DVB Protokolls ETS 300744
    - Digitaler Videorekorder (DVR)
    - Zeitversetzte Wiedergabe (Time-shifting)
    - Standbildaufnahme
    - MPEG-II Software Decoding
    - automatischer Kanalsuchlauf
    - Bandbreite 6, 7 oder 8 MHz
    - Empfangsfrequenz 48.25 ~ 863.25 MHz
    - Ohne externe Stromversorgung
    - inklusive Infrarot-Fernbedienung


    Übrigens der Finepass FTR 1000 DR hat keinen USB- Anschluß und auch keinen dig. Ton- Ausgang!

    <small>[ 23. April 2004, 12:35: Beitrag editiert von: gbencze ]</small>
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Wofür einen USB-Anschluß
    und ein Dolby Digital ist vorhanden l&auml;c

    http://www.finepass.de/files/details/details_ftr1000dr.pdf

    Rückansicht des Finepass FTR 1000 DR:

    [​IMG]


    Was hat der TwinHan VisionPlus VisionDTV HDD DVB-T Receivern zutun sch&uuml

    frankkl

    <small>[ 23. April 2004, 12:55: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  8. gbencze

    gbencze Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Berlin
    Viel, man kann DVBT am Notebook oder PC sehen, aufnehmen, auf DVD brennen, (wenn man einen Brenner und passende SW hat), usw.
     
  9. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    @gbencze

    Wie umständlich habe einen grossen konfortabeln Fernseher und soll mich vor den Computermonitor hocken boah!

    Ausserdem was mache Ich in der Nacht wenn im Spätprogramm eine gute Dokomentation oder auch ein Spielfilm läuft und Ich diese Aufnehmen will,
    soll Ich deshalb die ganze Nacht den Computer laufen lassen durchein

    ha!

    frankkl

    <small>[ 23. April 2004, 13:59: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  10. MichiMupermann

    MichiMupermann Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Braunschweig
    Mal eine ganz dumme Frage: Angenommen, ich möchte das Aufgenommene gerne auf eine CD brennen, wie bekomme ich die Daten in den Computer? Über die serielle Schnittstelle?

    Bis denn
    MichiMupermann
     

Diese Seite empfehlen