1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrung mit Sat-Einkabellösung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von rx 50, 1. Juli 2006.

  1. rx 50

    rx 50 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    2.828
    Anzeige
    Hallo Gemeinde,
    bin mit der Qualität meines Kabelnetzbetreibers ISH seit dem
    26.4. nicht mehr zufrieden. Habe viel Geld in Fachfirmen investiert,
    die die Mängel nicht beheben konnten.Da ich die Wände nicht aufstemmen
    kann , scheint die Einkabellösung die beste zu sein.
    Wer hat bei sich eine Einkabellösung verbaut und kann einen Erfahrungs-
    bericht abgeben. Habe des öfteren in diesem Forum nachgefragt und
    theoretisch gute Informationen bekommen. Jetzt möchte ich aber mal
    von Praktikern wissen , ob die Qualität an das normale digital Sat-Fernsehen
    herankommt.

    Gruß rx 50
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Erfahrung mit Sat-Einkabellösung

    Bildquallität? Bei digital gibt genau das was gesendet wird (Also nur die Orginalquallität, schlechte Signale ändern da nichts).

    Hast du eine zu schlechte Signalquallität (z.B. durch schlechte Kabel) hast du garkein Bild. Es gibt digital nur einen sehr schmalen Bereich in dem die Signalquallität fast zu schlecht ist. Dann gibts Bildstörungen wie bei einer kaputten Videodatei am PC.

    cu
    usul
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Erfahrung mit Sat-Einkabellösung

    Wenn die Antenne entsprechend groß dimensioniert ist, dürften sich Empfangsstörungen durch zu alte/schlechte Kabel aber auch vermeiden lassen. Und ansonsten gibts auch immer noch die Möglichkeit Verstärker etc. einzusetzen.
    Das sollte dann aber nen Fachmann entscheiden, denke ich mal.

    Solange der Signalpegel an den Dosen hoch genug ist, spielt es jedenfalls für die Qualität keine Rolle, ob man Satempfang auf die klassische Methode, oder per Einkabelsystem realisiert.

    Gruß Indymal
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Erfahrung mit Sat-Einkabellösung

    Was für Probleme konnten denn nicht behoben werden?

    Die Anforderungen an die verlegten Kabel sind bei einer Sat-Anlage auf jeden Fall höher als bei einer BK-Verteilung.
     
  5. rx 50

    rx 50 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    2.828
    AW: Erfahrung mit Sat-Einkabellösung

    Antwort : welche Probleme.
    Seit der Umstellung von ISH am 26.4. hat sich die Qualität der Kanäle
    S02+So3 stark verschlechtert( Tonaussetzer , Klötzchen usw.)
    Habe Ish zertifizierten Fachbetrieb mit der Mängelbeseitigung beauftragt.
    Neunen TechniSat Digit CIP-K , neuen Verstärker , neue Dosen ,
    3 Std. Einsatz von 2 TV-Technikern. Kosten 450 €.
    Messung am HÜP ergaben bei S02+So3 nur zwischen 56,8 bis 68,8 dB,
    die anderen lagen zwischen 69,1dB und 85,5dB.
    Die Fachfirma hat in der Rechnung auf zu schwache Eingangssignale
    hingewiesen. ISH kam mit Techniker und hat nicht dB-Werte gemessen
    ( was das denn sollte , ) sondern BER-Werte. Diese seien in Ordnung.
    Da ich Eigentümer des Hauses bin , könnte ich auf Sat umsteigen ,
    will aber nicht die Wände aufreißen.
    Die Sat-Einkabellösung soll theoretisch gut funktionieren, es sollen
    aber nicht ( 1000 ? ) Sender zu empfangen sein. Die mir vorliegende
    Liste der Sender über die Einkabellösung reicht mir völlig aus.
    Habe in meinem Zweifamilienhaus allerdings 9 TV-Geräte angeschlossen.
    Deshalb ist meine Frage an Praktiker : Schränkt die Einkabellösung
    lediglich die Anzahl der empfangbaren Sender ein oder auch die
    Empfangsqualität ?
     
  6. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Erfahrung mit Sat-Einkabellösung

    Die Anzahl der Sender ist eingeschränkt, nicht die Qualität. Dies solange genügend Signalqualität vorhanden ist. Also nicht an der Antennengrösse sparen. Die Senderliste für GP31-ED unter www.s-a-t.tv
    Gruss Grautvornix
     
  7. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Erfahrung mit Sat-Einkabellösung

    Bevor du an die Umstellung auf Sat nachdenkst, solltest du wissen, ob das Koax in der Wand auch sat-tauglich ist. Denn alle Einkabellösungen außer der Kanalaufbereitung/-umsetzung werden auch im Bereich 950 - 2250 MHz durch die Leitung geschickt.

    Gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen