1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrung mit Multytenne Quatro

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dirki001, 7. September 2008.

  1. dirki001

    dirki001 Foren-Gott

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.780
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Anzeige
    Hallo,

    hat schon jemand Erfahrung mit der Multytenne Quatro gemacht?

    Ein Bekannter, der meint er kennt sich im SAT-Bereich aus, meinte man braucht für das Ding 16! Abgänge :confused:

    Kann das denn sein?

    Gruß

    Dirk
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.478
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Von der Technisat-Home-Page:
    Die Multytenne Quatro besteht aus dem 85 cm großen Hochleistungs-Offsetspiegel SATMAN 850, vier leistungsstarken Quatro-LNBs (mit zugehöriger Multyfeed-Schiene) und einer AZ/EL-Halterung. Die Quatro-LNBs sind auf der Multyfeed-Schiene bereits passgenau montiert, so dass weitere Einstellarbeiten nicht erforderlich sind.

    Das für den Mehrteilnehmerempfang konzipierte System beruht auf dem bewährten Multytenne-Prinzip, mit dem die folgenden vier Satellitenpositionen parallel und ohne Drehmotor empfangen werden können:

    EUTELSAT 13° Ost
    ASTRA 19,2° Ost
    ASTRA 23,5° Ost
    Eurobird-ASTRA 28,5° Ost

    Die Multytenne Quatro muss dazu nur auf die Position ASTRA 19,2° Ost ausgerichtet werden.

    Ausgeliefert wird die Multytenne Quatro im handlichen Komplettpaket. Als optimales Zubehörteil für das Mehrteilnehmer-Empfangssystem ist der Multischalter GigaSystem 17/8 zu empfehlen.

    Also sind 16 Koaxialleitungen erforderlich, bei der kleinen Multytenne 45 Duo sind nur zwei Kabel erforderlich, es können aber auch nur zwei Receiver versorgt werden; zudem ist die Empfangsleistung schlechter.

    Discone
    ;)
     
  3. dirki001

    dirki001 Foren-Gott

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.780
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Danke! Alles klar! :)
     
  4. Nordhesse

    Nordhesse Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    359
    Technisches Equipment:
    Technisat Multytenne (Skytenne) 85 cm

    Topfield SBP-2000
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Ich habe die Multytenne seit einigen Tagen und bin total begeistert! Daher kann ich sie absolut empfehlen.

    Wünschenswert wäre aus meiner Sicht, wenn man statt Astra 23,5 einen anderen Sat anpeilen könnte - aber das geht nach Auskunft meines Installateurs leider nicht.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Zumindest nicht mit einem unveränderbaren Multifeedhalter, welche Orbitposition soll es dann stattdessen sein?
     
  6. dirki001

    dirki001 Foren-Gott

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.780
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Hast du die Quatro, oder die Twin?

    So wie ich das verstanden habe, ist die Installation ja wohl ziemlich aufwändig und auch nicht gerade preiswert (zumindest bei der Quatro), oder?

    Gruß

    Dirk
     
  7. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Thüringen/Drei Gleichen
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Die Installation ist weniger aufwendig als mit einer anderen Antenne mit Multifeedschiene!

    Wenn die Diseqeinstellungen im Receiver passen braucht man nur noch Astra 1 ordentlich einzurichten, die anderen 3 Sats ergeben sich von selbst da die anderen 3 LNBs genau auf die Antenne und 3 übrigen Sats abgestimmt sind.

    Man darf halt nur nicht das falsche LNB auf Astra1 oder meinetwegen auch Astra 3 fixieren, dann geht die Rechnung am Ende nicht mehr auf!:D

    Der Nachteil der Multytenne wurde schon angesprochen, man hat sich auf 4 Sats festgelegt und das wars!

    Ich selbst habe 6 LNBs auf einem 88er Spiegel, aber auf einer flexiblen Multifeedschiene. Da auf den Satelliten des öfteren die Sender wechseln und ein uninterresanter Sat auf einmal interresant wird ist bei mir ein Wechsel kein Problem, die LNBs werden einfach verschoben was bei mir zugegeben durch den Standort "Balkonien" relativ einfach ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2008
  8. dirki001

    dirki001 Foren-Gott

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.780
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Danke für deine Antwort. Ich brauche zusätzlich doch noch auf jeden Fall so ein Multiswitch um die Abgänge zu verteilen, oder.:confused:
    Hast du da auch eine Empfehlung?

    Gruß

    Dirk
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Und exakt deswegen ist die Signalgüte deutlich schlechter. Analog gut sichtbar, digital von der Fehlerkorrektur des Receivers überdeckt! Fixe Multifeedhalter passen nur zu einer einzigen bestimmten geografischen Lage. Nördlich wie südlich, östlich wie westlich davon ergeben sich andere LNB-Abstände und Höhenunterschiede. Und wer nicht weiß, wie man bei fixen Schienen die Fehlabstände einmittelt, muss sich eben mit der geringeren Schlechtwetterreserve bescheiden.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Erfahrung mit Multytenne Quatro

    Ich hatte meine Mutytenne Twin zuerst auf Astra 19,2 ausgerichtet, dann nachdem ich alle Sender hatte, habe ich mir die schwächsten Sender von Astra 2D gesucht, und die Multytenne für die neu ausgerichtet. Das brachte für die Astra 2D Sender rund 1 db Gewinn, der Verlust bei Astra 19,2 betrug dabei nur ca. 0,2 db beim schwachen ZDF, damit kann ich leben. Also für den Raum Köln/Bonn scheint die Anordnung noch recht gut zu passen.

    Gruß
    emtewe
     

Diese Seite empfehlen