1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrung mit dem Empfang von 28.2E 19.2E 13E und 1W

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gidis, 1. März 2008.

  1. gidis

    gidis Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    CH bei Winterthur
    Anzeige
    Hallo zusammen

    hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Empfang der 4 Satelliten 28.2E 19.2E 13E und 1W. Wie gross sollte die Antenne sein und welcher Typ wäre am besten? (Wavefrontier oder Sky Catcher T85?)

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Gruss gidis
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Erfahrung mit dem Empfang von 28.2E 19.2E 13E und 1W

    Machbar mit beiden Antennen schon, nur wenn es Dir auf den Nordic Beam von 1° West ankommt, wirst Du mit keiner der beiden Antennen ein wünschenswertes Ergebnis erzielen, da ist es besser mittels einer auf diesen Satelliten ausgerichteten Antenne (im Norden Deutschlands > 80cm, im Süden > 120 cm) zu arbeiten.
     
  3. gidis

    gidis Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    CH bei Winterthur
    AW: Erfahrung mit dem Empfang von 28.2E 19.2E 13E und 1W

    Hallo Grognard

    Denkst du wirklich, dass 1W so kritisch ist? Laut Lyngsat (http://www.lyngsat-maps.com/maps/thor3.html) sollte eine Antenne von ca. 70cm genügend sein. Ich wohne in der Nordostschweiz, ca 20 km Luftline von Deutschland weg.

    Im Moment habe ich eine 1m Schüssel und mehr als genug Signal. Möchte halt nun meine Anlage ausbauen. Bin mir aber nicht sicher, was für eine Antenne ich nehmen sollte. Wäre schön, wenn jemand eine Multibeam Antenne hätte und mir einen Tipp/Erfahrungsbericht geben könnte was ich kaufen sollte.

    Gruss gidis
     
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Erfahrung mit dem Empfang von 28.2E 19.2E 13E und 1W

    Es kommt darauf an was Du von der Position 1° West empfangen willst, es gibt da auch Spotbeams für Feeds, welche mit höherer Leistung im Süden reinkommen. Poste mal worauf es Dir ankommt, ausserdem sind viele Programme dort verschlüsselt.
     
  5. gidis

    gidis Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    CH bei Winterthur
    AW: Erfahrung mit dem Empfang von 28.2E 19.2E 13E und 1W

    Also auf 1W möchte ich die finnischen Programme empfangen, Nordic Beam. Und auf 28.2E vor allem die englischen, frei empfangbaren. Und auf 13E den HD Suisse. Aber ich bin mir nicht sicher, ob dies mit einer Antenne machbar ist. 1W und 28.2E sind ja beide eher kritisch in meiner Region.

    Wir verhält sich eigentlich so eine Wavefrontier? Sind da zum Beispiel die 90cm nur in der Mitte und je mehr nach Aussen ist es weniger? Oder ist das dann eben wegen der Wöllbung quasi auf die ganze Breite 90cm? :confused:
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Erfahrung mit dem Empfang von 28.2E 19.2E 13E und 1W

    Für den Nordic-Beam werden in der Nordschweiz etwa 60cm Schüsseldurchmesser notwendig sein:

    [​IMG]

    Multifeed von 1w bis 28e lässt sich mit vielen Typen von Spezialantennen günstig empfangen - nur mit dem vorhandenen 100cm Blech wird es etwas knapp, aber auch möglich, wenn statt 13e besser 10e imaginär im Fokus zugunsten von 01w mit noch 55cm Restdurchmesser eingerichtet wird. Für 28e blieben dann nur noch 40cm - also etwas mehr als mit der Multytenne, die in der Nordschweiz ebenfalls funktioniert.

    SAT - T90 - T85 - T55 - 100

    01W - 085 - 065 - 055 - 050

    13E - 090 - 090 - 060 - 100 (im Fokus)

    28E - 085 - 065 - 055 - 050
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Erfahrung mit dem Empfang von 28.2E 19.2E 13E und 1W

    Wenn mit einer Antenne, dann sollte es die Wave Toroidal T90 sein, bei dieser Azimuthspreizung hast Du nach Satlex und der Meßprotokolle von Ponny unoptimiert für 28,2° Ost noch > 85 cm Schüssel und für 1° West auch, für die Finnen auf dem Nordic Beam müßte das reichen, erst recht für den Spot 3 mit dem Anbieter Digital, und für 28,2° Ost siehst Du unter # 14 bei http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=87987 einen guten Footprint. 19,2 ° und 13° bekommst Du quasi mit der ganzen Schüsselfläche.
     
  8. gidis

    gidis Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    CH bei Winterthur
    AW: Erfahrung mit dem Empfang von 28.2E 19.2E 13E und 1W

    Hallo Grognard und simpelsat

    vielen Dank für eure Informationen.

    Denke, dass ich es mit einer Wavefrontier T90 probieren werde.

    Gruss gidis
     

Diese Seite empfehlen