1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erdungsschiene für Koaxkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mrgg1977, 14. Oktober 2005.

  1. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    Anzeige
    Nochmals Holla,

    ich stelle mir gerade die Frage, inwieweit ein Koaxkabel "beschädigt" werden kann ohne dass es negative Auswirkungen hat.
    Situation ist die, dass ich die Koaxkabel mit einer Erdungsschiene logischerweise erden möchte. Dazu muss ja der Mantel -wie auch immer- vorsichtig entfernt und die Schirmung dann auf die Schiene geklemmt werden. Wie sieht es aus, wenn bei der Entfernung des Mantel die Schirmung beschädigt wird? Ich meine keine großen Schäden, sondern meinetwegen der Verlust eines Teils des Drahtgeflechts. Wäre das schlimm? Den Mantel muss ich wohl per Cuttermesser (ne andere Idee?) entfernen, so dass natürlich ein gewisses Riskio dabei sein wird, eine Beschädigung herbeizuführen. Bei mir sind es übrigens 4 fach geschirmte Kabel.

    Greetz

    Marcel
     
  2. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    warum erdungsschiene? am mulischalter sind die kabel doch schon geerdet!
    2 Erdungen gibt nur störungen wie masseschleifen usw.
     
  3. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    Die Schirmung sollte nach Möglichkeit gar nicht beschädigt werden. Ich halte Erdungsblöcke mit 2 F-Anschlüssen für die bessere Möglichkeit. Das Kabel wird von beiden Seiten mit F-Steckern angeschlossen. Die Durchgangsdämpfung ist vernachlässigbar und die Abschirmung wird so in keinster Weise beschädigt. Bei den Blöcken wo die Abschirmung abgemacht werden muss, ist auf jedenfall darauf zu achten, dass das Kabel nicht zu sehr gequetscht wird, da so der Wellenwiderstand verändert werden kann. Dieser ist nämlich unter anderem vom Abstand des Innen- zum Aussenleiter abhängig. Beim 4-fach geschirmten Kabel muss natürlich nur die äussere Abschirmung geerdet werden.

    Eine andere Frage nebenbei... Reicht es nicht, wenn der Multischalter geerdet ist? Damit liegt dich die Kabelabschirmung automatisch auf Erde.

    Kann mir nebenbei mal jemand verraten, wieso bei einem Bekannten ein Spannungsprüferschraubenzieher leicht glimmt, wenn ich damit an den Antennenmast bzw. die Kabelabschirmung gehe, obwohl der Mast einen Potentialausgleich hat? Offensichtlich wurde hier doch schlampig gearbeitet, oder? Aber ich frage mich, wo die Spannung her kommt.
     
  4. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Duisburg
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    Hm, also jetzt sagt mir nicht, dass ich prinzipiell die Kabel gar nicht erden muss? Also bislang steht die Anlage noch nicht, vermutlich erst ab morgen. Der Mast wird dann über die Fußschelle später geerdet. Der Multischalter kann nicht geerdet werden?! (Ist halt kein Spaun).
    Die Erdung der Kabel habe ich mir übrigens von einer Seite abgeguckt, die auch indirekt hier verlinkt worden ist. Da ich keine Ahnung davon habe, dachte ich, dass das sein muss? Jetzt bin ich wieder genauso schlau wie vorher :-(
     
  5. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    Hab mir vom VDE mal unfangreiches Infomaterial für Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich, Überspannungsschutz etc. zukommen lassen. Das ganze ist sehr umfangreich und mit Sicherheit auch fachlich korrekt. Jedoch bedarf es einige Zeit sich den einzelnen Themen zu widmen. Als Häuslebauer oder interessierter Do-It-Yourself Antennenmonteur halte ich diese Werke für sehr wichtig. Die Bestellung war übrigens kostenlos.
     
  6. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    welche denn? schick mal nen link
    Eigentlich mussjeder MS geerdet werden sonst ist das NONAME-schrott den du gar nicht erst kaufen musst! Schicke doch auch mal link von dem MS!

    Wir elektriker wissen schon warum ein phasenprüfer lügenstift heißt!
    Ist enventuell statische aufladung etc oder das haus ist nicht geerdet! lol :D
     
  7. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    Ich wundere mich warum die Lampe glimmt und am Mast aber keine Spannung "fühlbar" ist :-D Reiben am Teppich hat das Glimmen auch nicht verstärkt. :-/ Komische Sache...

    Aber noch mal zu den Multischaltern: es gibt doch viele die gar keinen Anschluß zur Erdung haben (auch Markenprodukte). Bei uns liegt auf dem Dachboden wo der Multischalter sitzt nicht mal eine PAS :-/ Vor 40 Jahren war das beim Hausbau wohl noch nicht so üblich.
     
  8. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    vergesse es einfach die dinger zeigen immer was an und auch wenn fast keine spannung da ist!
    das geht, aber kann probleme geben! hatte ich heute auch: Astra LNB geerdet und Hotbird (noch) nicht beim ausrichten geerdet und richtig: ich komme an beide LNBs gleichzeitig und krieg voll einen gewischt!

    also unser haus ist anfang 70er in sachen strom renoviert worden und da ist auch PAS drin; ja sogar 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2005
  9. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    Bei uns net... und da ist noch net mal der Mast geerdet. Eigentlich ne böse Sache, aber wenn ich hier Blicke über die Dächer schweifen lasse, scheint das wohl oft so zu sein. Die wenigsten Häuser hier haben einen äusseren Blitzschutz, obwohl die Antenne auf dem Dachinstalliert ist und teilweise noch hoch über den Giebel rausragt (obwohl das laut VDE dann auch keine Rolle mehr spielt, denn was auf dem Dach ist muss geerdet sein).
     
  10. satfuzi

    satfuzi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    756
    Ort:
    Harz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S
    TerratecTec DVB-S 1200
    AW: Erdungsschiene für Koaxkabel

    richtig! Die versicherung wird sonstr kaum zahlen
     

Diese Seite empfehlen