1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erdung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von betzerD, 2. Mai 2013.

  1. betzerD

    betzerD Gold Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Sorry, bin grade am Handy vor ort:
    Hier liegt Kabel inkl einer Multimedia Dose im Wohnzimmer. Altes Haus alles bissel improvisiert.

    Fehlt hier nicht die Erdung oder ist das alles korrekt so verkabelt? Wenn eine später Gesetzte Multimedia Dose im Wohnzimmer sitzt kann man von ausgehen, dass Internet geht oder?

    [​IMG][​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.631
    Zustimmungen:
    3.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Erdung?

    Auf dem obersten Bild scheint es doch einen Erdungsblock zu geben (grauer Kasten), die Leitung geht dann nach oben.
    Ob Internet auch geht hängt vom Verstärker ab ob dieser Rückkanaltauglich ist.
    Eine Multimediadose hast Du ja schon.
     
  3. betzerD

    betzerD Gold Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Erdung?

    Ah ok. Dachte mir auch, wenn Multimedia Dose da sitzt, muss es ja von einem KDG Techniker gewesen sein, der nur arbeitet, wenn Erdung anliegt. Ich kenne mich ja nicht gut aus ;).

    Ich hatte nach den grün-gelben Kabeln gesucht. Gut, dann werde ich den Umzug bei KDG mal beauftragen. Hoffe es klappt und geht schnell.

    Denke aber es passt, Verstärker geht bis 862Mhz, der ist bestimmt schon Rückkanalfähig, weil glaube die Vormieterin hat eher Internet als Kabel-TV genutzt (für TV wäre die Dose schlecht gesetzt gewesen).
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.631
    Zustimmungen:
    3.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Erdung?

    Die Erdung hat nichts mit der Multimediadose zu tun!
    Ob der Verstärker dafür tauglich ist steht drauf. (Nur bei dem Bild kann man es nicht lesen).
    Warum sollte die da schlecht sein. Die geht genauso für TV und Radio!
    Ich habe bei mir auch eine Mulitmediadose und nutze nur TV (kein Internet)
     
  5. betzerD

    betzerD Gold Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Erdung?

    Damit der KDG Techniker überhaupt den Anschluss setzt, also damit Internet genutzt werden kann, muss die Erdung anliegen, sonst machen sie nix. Hat mir mal einer gesagt jedenfalls. Ja fahre später nochmal hin und schaue, was genau drauf steht. Umzug hab ich aber schon mal bestellt.

    Ja klar geht die Dose für alles, nur rein von der Lage in der Wohnung ist sie schlecht gesetzt. Praktisch im Esszimmer, dort stellt niemand den TV hin. Kabel wird an der Außenwand entlang geführt und dort dann ins Haus rein. Hätte man auch bis ins Wohnzimmer legen können (wäre kein Umstand gewesen). Denke daher eher es war Internet. Aber werden wir sehen wenn der Techniker da war. Hatte gehofft dass das Internet direkt geht, da ich nur ein paar Straßen weiter wohnte bislang, aber muss wohl doch etwas eingestellt werden.
     
  6. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Erdung?

    Er meint, daß der Platz der Dose für TV schlecht wäre.
     
  7. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Erdung?

    Na ja, Techniker von Kabel Deutschland oder Subunternehmen machen in Bezug auf Erdung für das Kabelinternet aber auch so den ein oder anderen Humbug. Ich konnte das schon mehrmals selbst sehen. Einmal wurde eine Erdung von einem KDG-Techniker mittels Erdungsband an einem Kunststoff-Wasserrohr angebracht. Ein anderes Mal wurde ein 4 qmm-Erdungsdraht in eine Elektroverteilung gelegt und dort nur zusammengerollt und unangeschlossen hängengelassen. Dann gibt es auch Fälle, wo ein Erdungsdraht vom Übergabepunkt zum Verstärker und den Erdungsblöcken der Antennenkabel gelegt wurde, aber sonst nichts. Und alles ausgeführt von den Technikern und Subunternehmern des Netzbetreibers. Da kann man sich nur wundern...
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Erdung?

    Die Verwunderung hält sich in Grenzen.

    Wenn KDG gegen jede Vernunft den Einsatz eines galvanisches Trennglieds zwischen HÜP und Verstärker untersagt, ist es doch nur konsequent, dass die (vmtl. unterbezahlten) Subunternehmen eben mal schnell etwas dahinzimmern, was wie ein Potenzialausgleich aussieht (Kein Trennglied > Anlage über KDG-Zuführung geerdet *) [​IMG]). Auch auf technischem Gebiet schlägt die KDG ihren eigenen Sonderweg ein. Die Sache mit dem Erdungsband am Kunststoffrohr ist allerdings wirklich krass.


    *: Damit kein Missverständnis entsteht: Das war Sarkasmus. Ohne Trennglied ist die ordnungsgemäße Einbeziehung der BK-Anlage in den Schutzpotenzialausgleich besonders wichtig!
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Erdung?

    Das früher bei BKW als einzigem BK-Netzbetreiber obligatorische galvanische Trennglied ist seit der Übernahme durch Unity Media im neuen UMKBW-Partner-Handout entfallen. Und nicht nur das: Im krassen Widerspruch zur DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) wird dort sogar eine Erdung der HES bei "Bestandsgebäuden" zum Ausnahmefall erklärt.

    Das ist bereits in der de-Online thematisiert.

    Das lässt sich fortsetzen:

    • Erdung entgegen DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) an Sanitär- oder Wasserleitungen (Auch im alten KBW-Handout!)
    • PA-Anschluss an Abwasser-Gussrohre
    • PA-Anschluss an nicht geerdete HES
    Wer die pauschalen Vergütungssätze der KNB für den PA kennt wundert sich über die zahlreich gänzlich fehlenden oder normwidrigen Ausführungen nicht.

    Ohne galvanisches Trennungsglied ist auch der HÜP direkt zu erden wenn der Querschnitt der Geflechtdrähte > 2,5 mm² Cu (über die 2,5 mm² Cu bei geschützter Verlegung ist im DKE 735 niemand glücklich) oder > 4 mm² aufweist. Der ehemalige Obmann des DKE K735, Herr Loidiller, hat unlängst darauf hingewiesen, dass dies auch nach früheren Normausgaben gegolten hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2013
  10. opti61

    opti61 Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Erdung?

    Übrigens - der Verstärker dürfte der auch von der KDG zugelassene Vector AMIGO M 865 A30 sein - voll rückkanaltauglich, in etwa vergleichbar mit dem Wisi VX 82
     

Diese Seite empfehlen