1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erdung (zwingend) notwendig?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von McKofFly, 9. März 2015.

  1. McKofFly

    McKofFly Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Erdung (zwingend) notwendig (siehe Bilder)?

    Hallo, folgendes Szenario (siehe Bild).

    [​IMG]


    Ich wohne im Dachgeschoß und wollte eigentlich auf Satellit umsteigen, da mir Kabel als Student einfach zu teuer wird. Nun habe ich im Grunde das ganze nötige Equipment gekauft und wollte die Tage loslegen mit der Anbringung und Verkabelung (Single LNB). Nun habe ich aber nach einiger Recherche immer wieder Aussagen zur notwendigen Erdung gefunden, sofern die Satanlage im Gefahrenbereich liegt.

    Dabei wird immer wieder auf dieses Bild verwiesen.

    Nun zu meinem Fall, eigentlich bin ich über der Dachkante, also Erdung notwendig, andererseits habe ich da, wo ich die Anlage anbringen möchte, doch noch eine Dachkante über mir, da die Fenster eben aus dem Dach "herausgestellt" sind - wie ein Erker sozusagen (ich hoffe die Bilder sind eindeutig).

    Muss ich im meinem Fall zwingen erden?

    Falls ja, kann ich mich theoretisch von meinem Vorhaben schon verabschieden und muss dem Kabelanbieter wohl doch monatlich 15€ extra in den Rachen werfen ...

    Falls es wirklich notwendig ist, wäre es möglich, die Anlage dennoch zu installieren, diese jedoch nicht zu erden dafür aber immer das Antennenkabel zu ziehen, wenn der TV nicht genutzt wird? Sprich Antenne kappen wenn keiner da oder ein Gewitter aufzieht?

    Ansonsten werde ich wohl noch versuchen, die Antenne hinterm Fenster zu betreiben :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2015
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Erdung (zwingend) notwendig?

    Wenn nicht nur ~ 2 m, sondern mind. 2 m Luft zwischen Oberkante Antenne und Unterkante der darüber liegenden Dachkante bleibt, muss man nicht erden. Es wäre aber darauf zu achten, einen Trennungsabstand zu leitfähigen Teilen einzuhalten, die in den einschlaggefährdeten Bereich hineinragen. Das wäre z.B. das oft seitlich an der Dachgaube auf die Hauptdachfläche geführte Regenfallrohr der Rinne des Gaubendaches.

    Das reicht nicht. Wenn schon, dann müsstet Du immer das Antennenkabel außen an der Antenne abschrauben und von der Antenne entfernen. Dann wäre die Antenne mMn faktisch keine Antenne mehr.
     
  3. McKofFly

    McKofFly Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Erdung (zwingend) notwendig?

    Das sind ja schon mal gute Nachrichten ... ich werde morgen mal versuchen genau zu messen, bin mir aber ziemlich sicher das es mehr wie 2m sind.

    Gibt es denn auch eine Regelung, wie weit links und rechts platz sein müsste bis zur Dachkante?

    Und wie groß sollte der Trennungsabstand zur Dachrinne bspw. sein?


    Vielen Dank schon mal!
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Erdung (zwingend) notwendig?

    Eine konkrete Regelung gibt es nicht, die Herangehensweisen unterscheiden sich.

    Teilweise werden pauschal 0,5 m genannt (Weniger geht nicht.), andere orientieren sich an einer alten Norm, die den Trennungsabstand des Erdungsleiters nicht nach dessen Länge ab Haupterdungsschiene, sondern nach der Höhe über Grund festlegt. Ohne das sauber mit irgendeinem Normbezug begründen zu können, würde ich weiter oben auf dem Dach möglichst mind. 1 m Abstand zu einschlaggefährdeten Metallteilen einhalten. Diesen Abstand sollte man seitlich auch dann einhalten, wenn kein Metallteil in der Nähe ist.

    Eine unlösbare Hürde könnte ein Metallprofil im Dachaufbau unterhalb der Fenster (ebenso Fenster mit Metallprofil) sein. Gäbe es das, kann es an den Außenkanten keinen ausreichenden Abstand beispielsweise zum Fallrohr haben, die Antenne wird man aber auch nicht mit ausreichendem Abstand zum Profil montieren können. Dann beißt sich die Katze in den Schwanz ...
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Erdung (zwingend) notwendig?

    Erdung zwingend notwendig !
    Dieser Beitrag ( http://forum.digitalfernsehen.de/fo...empfang-vom-balkon-moeglich-siehe-bilder.html ) zeigt das viel besser auf als der neue hier ... im ersten Beitrag von dir kann ich hier auf jeden Fall kein Bild sehen, nur weiße Fläche wird bei mir angezeigt .....

    Wandabstand alleine das man über das Dach rüber kommt wird >1.5m und der Abstand nach "oben" ist nie >2m !

    Aber .... da oben kann man eine Fangstange glaube ich erkennen, links an der Leiter (?). Ein Fachmann könnte recht einfach einen geschützten Bereich für die Antenne auf der Loggia (?) aufbauen das sie im geschützten Bereich dann stehen würde.

    Was da jetzt genau welche Richtung ist kann ich aus dem Bild und Text bei dem Beitrag aber nicht 100% erkennen .... sind das nicht 2 verschiedene Richtungen schon in der diese Aufnahmen gemacht wurden ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2015
  6. McKofFly

    McKofFly Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Erdung (zwingend) notwendig?

    Guten Morgen, die ersten beiden Bilder sind vom Balkon gemacht wurden. Da kommt die Anlage nicht hin, da ich mir nicht sicher bin ob ich von da aus wirklich Empfang hätte und falls ja, ich diesen auch noch im Winter habe wenn man Schnee auf dem Dach liegt.

    Die beiden letzten Bilder sind vorne aus der Wohnung raus gemacht worden, da, wo ich die Anlage in das Fenster bringen wollte. Dort habe ich freien Empfang und die Situtation ist die, wie ich sie in den gemalten Bildern versucht habe so schildern.

    VG

    Edit:
    Hier mal die Situation mit Hilfe von dishpointer.com

    Hier die Situation wie im Anfangspost beschrieben:
    [​IMG]

    Hier vom Balkon aus:
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2015
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Erdung (zwingend) notwendig?

    Für mich sieht das aus wie eine Haltestange, die Teil der Leiter ist. Gäbe es eine Blitzschutzanlage, dann auch einen Fangdraht auf dem First, den ich aber nicht erkennen kann.
     

Diese Seite empfehlen