1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erdung/Potentialausgleich, leidthema

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Jens343, 15. Juni 2011.

  1. Jens343

    Jens343 Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Skymaster DX15
    bald D-Box 1
    Anzeige
    Hallo Forum.
    Ich weiß es ist ein leidliches Thema aber ich muss euch dazu leider was fragen.

    Istzustand ist eine Mietwohnung, bei der Sat Schüsseln verboten sind = KD Zwangsabo.
    Nun habe ich in einem massiven Schirmtänder mit einer 60cm Schüssel eine Multifeedanlage aufgebaut.

    Nach meiner Meinung und nach lesen einiger Dokumente bin ich der Meinung, dass ein Blitzschutz weder nötig, noch möglich ist.
    Potentialausgleich ist bis jetzt noch nicht vorhanden.

    Ich habe keine permanente Verbindung nach draußen, ich muss leider das Kabel über die offene Balkonschiebetür legen, über eine Steckverbindung.
    Außen gibt es nur noch eine Steckdose.

    Wie sollte ich am besten einen Potentialausgleich realisieren, normal müsste man über 4mm² an die Potentialausgleichschiene.Dass dies mit meinem Vermieter nicht geht sollte ersichtlich sein.

    Potentialausgleich würd nun nur über den Heizkörper gehen, oder über die Erde einer Steckdose, Erdung übern Kabelanschluss finde ich eher als Tabu

    Gruß Jens
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2011
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.380
    Zustimmungen:
    433
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    Warum hast du dafür einen neuen Thread aufgemacht :eek:?

    Hier gehören deine Fragen hin: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...1-satanlage-richtig-erden-64.html#post4769013

    Und hier ist die Antwort: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/4769013-post946.html,
    bei der Versorgung einer einzelnen Wohnung darf bei einer nicht erdungspflichtigen Antenne
    auf den PA verzichtet werden, ein PA wird aber empfohlen.

    Die Verbindung mit dem Schutzleiter der Steckdose ist verboten!

    Discone ;)
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    "Leidig" ist nur das immer wieder alles was schon zig-mal beantwortet ist wieder neu erfragt wird und dazu immer wieder ein neuer Beitrag unnötig aufgemacht wird.... aber das wurde ja zuvor schon gesagt.

    Was Discone nicht gesagt hat, ggf. weil es einfach schon zu oft gesagt/erklärt/verlinkt wurde ist ....... WEG von der Heizung/Heizungsrohren !

    Und wie du über den Kabelanschluss "erden" willst bleibt dein Geheimniss !
     
  4. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    Hallo Leute,
    grüße Euch wieder nach lg. Abwesenheit; war auch in vielen boards reinschnuppern und muss Euch sagen: speziell in Sachen Erdung/Überspannungsschutz/Pot. ausgleich sind Euere Beiträge qualitativ die Nr. 1!!!
    Danke an dipol und Co.
    mfg
     
  5. Jens343

    Jens343 Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Skymaster DX15
    bald D-Box 1
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    Das hab ich noch gelesen, aber nach ca Seite 15 verging mir die Lust als ich sah das das 65 Seiten insgesamt sind.

    Kurz gesagt Danke.

    So wies aussieht bin ich zurzeit im Grünen, PA empfohlen aber nicht notwendig. Aber Heizungsrohr fällt flach und der Schirm vom Kabelanschluss(der ja mit dem PA verbunden sein sollte), werde ich nicht nutzen, die Gefahr dass was kaputt geht oder co ist mir zu hoch.

    Ich denke ich mach das einzig Sinnige, ich erde meine Medienecke komplett über die Steckdose. Besser als dass der Receiver und meine Soundanlage passiv über die Steckverbindungen zum PC mitgeerdet werden.

    Wenn ichs so recht Bedenke ist der Schirm von meinem Kabelanschluss schon irgendwie mit dem Schutzleiter meiner Wohnung verbunden... und zwar über meinen Audio Receiver, der am PC hängt.

    Da ich nicht wirklich normgerecht werden kann sollte ich nen kleinen DI oder FI Zwischenstecker besorgen... und alles so Erden.

    Gruß Jens
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    SINNLOSER VERSUCH .... solla mache
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2011
  7. Jens343

    Jens343 Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Skymaster DX15
    bald D-Box 1
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    Was wäre denn die bessere Lösung in meinen Umständen?
    Sat anlage ohne PA, bzw nur passiv über die Verbindungen über die Anlage auf den PC?

    Aber es ist doch schon passiv geerdet :/

    Guckmal... jeder PC hat Schuko richtig -> geerdet

    Audiokabel -> Soundanlage... über PC mitgeerdet
    Satreceiver, richtig, hängt an der Soundanlage -> über Audioverbindung mitgeerdet.

    Also hätte ich schon einen gefährlichen Fall? Nur weil ich wie einige deutsche meinen Receiver und PC an die Soundanalge angeschlossen habe? Wie machens dann die Leute, welche nen HTPC haben?

    Gruß Jens

    P.s. Über den Kabelanschluss Erden war natürlich die falsche Wortwahl, ich meine den PA realisieren. Erdung brauche ich nicht da meine Schüssel mehr als eineinhalb meter vom Dachvorsprung entfernt ist und ich zum Dachvorsprung eine höhe von mehr als 2 Metern habe
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2011
  8. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.875
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    In Deinem Falle ist es vielleicht sogar am besten, die Antenne ÜBERHAUPT NICHT an den Potentialausgleich anzubinden:

    Wenn Du z. B. einen Flachbildschirm mit dreipoligem Netz-Anschluss hast, erfolgt eine Erdverbindung z. B. schon über den Schutzleiter des Fernsehers.

    Wenn der Fernseher noch über ein Antennenkabel mit dem Kabel-TV-Anschluss verbunden wird, wäre das auch eine Erdung, wenn das Antennenkabel in den PA eingebunden ist.


    Kommt hier eine weitere Erdverbindung hinzu, könnte das gerade bei den zu erwartenden Potentialunterschieden auf den verschiedenen Erdungen zu Brummstörungen führen...

    Alles was Du machen würdest, um eine provisorische/unkonventionelle Erdung durchzuführen wäre nicht Normkonform, und könnte im Schadensfall für Dich sehr teuer werden.
    Wenn die Anlage nach Stand der Normung nicht in den PA-Ausgleich hineinmuss, sollte man es entweder richtig machen, oder ganz sein lassen, um auf der Technisch&Rechtlich sicheren Seite zu sein.


    Wenn Du, wie Du schreibst einen PC mit einbinden willst, kann es sein, daß Du schon ohne Erdung der Sat-Schüssel Probleme mit Brummstörungen bekommen wirst...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2011
  9. Jens343

    Jens343 Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Skymaster DX15
    bald D-Box 1
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    Danke für die Antwort, dann lass ich die Antenne am besten floaten.

    Wegen Brumm muss ich mal gucken, da gibts ja Mantelstromfilter für normale Radio und AnalogTV Anschlüsse zum anstecken.

    Dann gibts Erde nur am PC und es sollte sich mit dem ausgleichen erledigt haben, zumindest größtenteils ohne nun Normwidrig meinen Receiver und die Soundanlage zu Erden.

    Gruß Jens
     
  10. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Erdung/Potentialausgleich, leidthema

    muß, sagen, dass ich da nur Bahnhof verstehe, was da abläuft.
    habe meine 8 Schüsseln so geerdet, dass sie einbetoniert, aber mit dem Mastfuß im leicht feuchten Erdreich zu stehen kommen.
    Die Zuleitungen von den 4/1switches/SPAUNs gehen in einen Dehn-Überspannungsschutz und von dort in den Receiver. Die 4 Dehn-Geräte sind geerdet; die Ableitung führt in den POT im Keller.
    An den Strom-Steckdosen ist ein einfacher Überspannungsschutz angebracht, auch an der Steckdose für den PC.
    Was ist daran falsch oder bedenklich?
    mfg
     

Diese Seite empfehlen