1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erdung der SAT-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Esch_11, 26. Juli 2005.

  1. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    Anzeige
    Hallo,

    nachdem ja, wie ich hier gelesen habe ein Erdung Vorschrift ist stellt sich mir dennoch folgende Frage:

    Der Spiegel soll an einem Mast auf dem Hausdach (Mittelhaus einer Reihenhauszeile) angebracht werden. Der Abstand vom Dachfirst beträgt ca. 2,50. Der Mast soll knapp neben dem Kamin aus dem Dach ragen, so dass sich der Spiegel praktisch mit der Rückseite an den Kamin "anlehnt".

    Was nützt mir jetzt die Erdung der Schüssel, wenn der vollverkupferte Kamin mehr als 1,50 über die Schüssel hinausragt?
    Außerdem befindet sich am Dachfirst (an der "Nahtstelle" der Reihenhäuser ) nochmals eine Haube aus starkem Kupferblech.

    Ich bin ja kein Elektriker oder Blitzexperte aber die Wahrscheinlichkeit, dass der Blitz an dieser Stelle in die Schüssel geht ist doch =0 - oder nicht?
    Viel eher trifft er doch den Kamin. Die Reihenhauszeile hat keinen Blitzableiter!

    Grüße
    Esch_11
     
  2. ralf-t

    ralf-t Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Gröbenzell
    Technisches Equipment:
    Twinhan DTV, Gigaset M740AV + Eisfair Fileserver
    Wittenberg 345
    CityCom CCA 750 (@Hotbird)
    Galaxis Easyworld
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    Hallo Esch_11,

    es geht hierbei nicht um die subjektive Wahrscheinlichkeit oder Sinnhaftigkeit, sondern in erster Linie darum, dass es Regeln der Technik gibt, deren Nicht-Einhaltung zum einem die Gefahr vergrößert, dass Dein Haus in Flammen aufgeht, zum andern aber auch Deine Versicherung im Schadensfall dazu bewegen könnte, die Zahlung zu verweigern:rolleyes: .
    Der Kamin und die "Haube" wurden vermutlich von einem Dachdecker oder Spengler nach den eben für Kamine gültigen Regeln gebaut (hoffentlich), wenn da der Blitz einschlägt, wird die Versicherung zahlen und im schlimmsten Fall den Handwerker bzw. dessen Versicherung (wenn er's nicht richtig gemacht hat) haftbar machen. Es muss ja nicht gleich das Haus abbrennen, aber eine komplette Sat-Anlage, TV, Telefon, PC reicht dann auch schon...


    Gruß
    Ralf
     
  3. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    Ich werde die Sat-Anlage ja erden, darum geht's ja jetzt nicht. ABer wenn der Kupfer-Kamin viel höher als der Mast der Antenne ist und auch noch über den First hinausragt erschließst sich mir der Nutzen der Erdung nicht wirklich.
     
  4. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    Wenn der Kupferkamin über 1,5 m über den Spiegel hinausragt brauchst du den selben wahrscheinlich nicht erden.
    Alles was im 45° Winkel unter einer bereits geerdeten Anlage liegt braucht nicht geerdet werden. Das bedeutet dass die Schüssel komplett unter einer Art Eckigem Kegel stehen muss (von den höchsten geerdeten Punkten aus gesehen).

    Vorraussetzung ist natürlich dass der Kamin geerdet ist.
     
  5. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    Ich werde mal einen Elektriker kommen lassen und der soll mir dann sagen ob es nötig ist die Schüssel an dieser Stelle zu erden. Ich habe allerdings meine Zweifel, dass der Kamin geerdet ist, denn das müsst ja irgendwie zu sehen sein.
     
  6. strippenzieher

    strippenzieher Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    211
    Technisches Equipment:
    -dazu reicht der platz hier nicht aus....
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    Ich werde mal einen Elektriker kommen lassen und der soll mir dann sagen ob es nötig ist die Schüssel an dieser Stelle zu erden. Ich habe allerdings meine Zweifel, dass der Kamin geerdet ist, denn das müsst ja irgendwie zu sehen sein.

    -ich würde mir das geld dafür sparen.
    ich würde in den nächsten baumarkt fahren , die gewünschte meterlänge 16mm2 kupferkabel kaufen und die antenne damit entweder im erdreich(mit kreuzerder) oder am nächsten geerdeten wasserrohr erden...

    damit bist du auf der sicheren seite, falls doch etwas passieren sollte und diskussionen wird es mit der versicherung deswegen nicht geben.....
     
  7. Harry B.

    Harry B. Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Bergisches Land
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    Ich habe letztens meine Schüssel erden lassen, und zwar aus genau den Gründen die ralf-t in #2 genannt hat.

    Zu hoffen ist tatsächlich, dass Deine übrigen "Kupferschinen" auf dem Dach geerdet sind. Denn falls dort mal ein Blitz reinrauscht, wird es wohl auch zu einen schönen Feuer(-chen) kommen. Warum sonst hört man immer wieder von Häusern oder auch freistehenden Ställen, sie wären wegen eines Blitzeinschlages ein Raub der Flammen geworden? Es braucht kein Kupfer, um einem Blitz den Weg zu zeigen, aber es nützt ihm im Zweifelsfalle.

    Ich würde also, wenn der Fachmann da ist, gleich mal nach dem Rechten sehen lassen, und ggf. Schüssel und Kupferteile erden.
     
  8. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    Bloß nicht!!
    Ein Wasserrohr ist nicht geerdet, nur Potentialausgleich, die Leitung wäre viel zu schwach!!! Das ist nicht zulässig!!!

    Es hat auch schon Ställe gegeben die sind aufgrund eines Blitzeinschlages abgebrannt und das Gewitter ist dummerweise vorbeigezogen ;) :D :D
     
  9. strippenzieher

    strippenzieher Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    211
    Technisches Equipment:
    -dazu reicht der platz hier nicht aus....
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    GUTEN MORGEN!
    und deswegen steht da auch geerdetes wasserrohr....
    geerdet heißt: leiterquerschnitt 16mm2 auf potentialausgleichsschiene des hauses.....
    potentialausgleichsschiene ist für antennenerdung zugelassen(steht sogar auf der rückseite der abdeckung)
     
  10. Esch_11

    Esch_11 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    AW: Erdung der SAT-Anlage

    @ Harry B. : Es würde mir wohl nicht viel helfen, wenn ich meinen Kupferkamin erde, mein Reihenhausnachbar das aber nicht macht. Wenn der Blitz dann bei Ihm einschlägt brennt sowieso die ganze Zeile.

    Aber wenn ich mit der Erdung an die Wasserleitung gehe, dann hol ich mir ja den Blitz ins Haus - oder?
    Dann muss ich wohl ein 16mm Kabel außen am Haus runterführen - anders geht's nicht.
     

Diese Seite empfehlen