1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erdet Euere Relookreceiver!

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von hweiss, 20. Januar 2006.

  1. hweiss

    hweiss Neuling

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Viele Besitzer von 300S bzw. 400S Receivern haben in diesem Forum Pixel- und Tonfehler beklagt und die Boxen zum Händler zurückgegeben. Ich will nicht alles aufzählen, was hier im Forum an Vermutungen geäußert wurde.

    Ich besitze eine Relook 400S und halte das Preis-Leistungsverhältnis für gut. Es wäre schade, wenn jemand nur deshalb zu einem anderen Urteil kommt, weil er wegen fehlender Erdung diese Fehler hat. Dieser Receiver erzeugt ohne Erdnung wegen der drehenden Teile (Ventilator, HDD) in der im Winter in geheizten Räumen trockenen Raumluft eine derart hohe statische Aufladung, dass die Elektronik fehlerhaft arbeitet. Diese Ursache gehört eigentlich bei der Bedienungsanleitung in die Tabelle mit den Fehlerursachen. Aber woher soll DGStation wissen, das es solcher Fehler geben kann , wenn sie selbst mit geerdeten Antennenanlagen arbeiten? Die Erdung über die Abschirmung des Antennenkabels wird von fachkundigen Firmen auch bei uns vorgenommen. Es gibt dazu spezielles Montagematerial. Man kann auch ein Kabel an einer Gehäuseschraube anbringen und mit einer Schlauchschelle über die Heizung erden.

    Eigentlich müßte DGStation in jedes Paket einen roten Zettel beilegen, der diesen Hinweis enthält.

    MfG

    H. Weiss
     
  2. relooker

    relooker Silber Member

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Gent - Belgien
    Technisches Equipment:
    Bush SR-5000E
    Metronic 442203-evolution4
    Echostar DVR7000
    Mutant 200S
    Relook 300S
    Relook 400S
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    Danke hweiss,

    Ich schicke sofort diesen roten Zettel nach DGStation! ;)

    MfG
    _________
    relooker
     
  3. JonDoe

    JonDoe Junior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    150
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    Tach,
    könnt Ihr für mich technischen Analphabeten mal ne Zeichnung o.ä. machen, da ich nicht so richtig weiß, was ich von wo nach wo wie verbinden muß?

    Nach Aussagen des Installateurs (und meiner nochmaligen Inspektion) ist die Schüssel nämlich im Keller an der Heizung geerdet. Wobei ich nicht weiß, wo das Erdungskabel an der Schüssel bzw. am Mast angebracht ist. Scheint bei mir aber nicht viel zu helfen.
     
  4. meergeist

    meergeist Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    217
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    Moin,

    Alle Metallteile im Haus müssen mit einem Kupferkabel an die Potenzialausgleichsschiene angeschlossen werden.
    Dazu gehören zB alle Stahlzargen,Badewannen,Brausetassen,Wasser und Heizungsrohre,Stahltüren etc etc.
    bei beweglichen elektr. Geräten wie Herd, Bügeleisen etc geschiet dies über den Schutzleiter Grün/gelb an der Stechdose - Schukostecker.

    !!Dazu gehören auch Antennenanlagen und deren Kabel.!!

    Dies dient wie der Name sagt dem Potenzialausgleich und soll verhindern das man zB wie hier schon geschildert einen "Gewischt kriegt" wenn man an son Metallteil anfaßt.

    !! Dieser Potenzialausgleich ist unverzichtbar. !!

    nachzulesen bei VDE 0100

    Die Potenzialausgleichsschiene erkennt man daran das einerseits ein etwa 4cm breites verzinktes Eisenband durch die Kellerwand nach Außenbords verschwindet und sich auf Höhe der Kellersohle ums ganze Haus schlängelt. Andererseits sind hier viele Gelb /Grüne Kabel befestigt (ebene jene zu den besagten Metallteilen)

    Weiterhin sollte man eine Antennenanlage mit einem Blitzschutz versehen und zwar außen lang die Fassade runter (obwohl die 0185 das wohl nicht ausdrücklich fordert?) und einen Staberder in den Boden gerammt. Angeblich soll der Blitz dann lieber da draußen langgehen anstatt ins Haus zu gehen, ob er das auch weiß, weiß der Teufel.

    nachzulesen ich glaube bei VDE 0185

    Das durch diese Maßnahmen der Relook allerdings Pixelfehlerfrei werden soll halte ich für ein Gerücht.

    Gruß Siggi


     
  5. relooker

    relooker Silber Member

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Gent - Belgien
    Technisches Equipment:
    Bush SR-5000E
    Metronic 442203-evolution4
    Echostar DVR7000
    Mutant 200S
    Relook 300S
    Relook 400S
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    Hi Robert,

    Das wichtigste für den Relook ist dass der Abschirmung vom Koaxialkabel geerdet ist. Wenn man nur Mast und/oder Schüssel erdet, dann ist oft der Koaxialkabel nicht geerdet weil der LNB in viele Fälle mit ein kunststoff Teil vom Schüssel isoliert ist.

    Am bestens ist es wie hweiss beschrieben hat:
    Einige Zeichnungen für technischen Analphabeten: ;)

    Erdungsschelle:

    [​IMG]


    Erdung am mast:

    [​IMG]


    Es gibt auch spezielle Teile um der Koaxialkabel mit der Erdung zu verbinden:


    Erdungsbock: (1Fach und 2Fach)

    [​IMG]


    Erdungswinkel:

    [​IMG]




    Nach VDE 0855 Teil 1 gilt:
    • Antennen im gegen Blitzschlag ungeschützten Bereich – in der Regel Antennen über Dach – müssen bei Vorhandensein einer Blitzschutzanlage an diese angeschlossen werden, andernfalls müssen sie entsprechend geerdet werden.
    • Unabhängig davon müssen die Koaxialkabel über eine Potentialausgleichsleitung (4mm2 Cu) mit dem Mast oder dem Erdungsleiter verbunden werden.
    • Grundsätzlich muss die gesamte Anlage in den Potentialausgleich des Gebäudes einbezogen werden, an geeigneter Stelle und nicht unbedingt am Mast.
    MfG
    _________
    relooker
     
  6. JonDoe

    JonDoe Junior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    150
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    @relooker
    Danke für die ausführlichen Informationen.

    Diese Anmerkung hatte ich wohl beim ersten Lesen nicht ganz realisiert. Bevor ich jetzt jemanden auf das Dach steigen lasse, würde ich das erstmal ausprobieren wollen. Das sollte ja den gleichen Effekt haben. Nun haben wir aber das "Problem", daß wir im Wohnzimmer eine Fußbodenheizung haben, die man bekanntermaßen schlecht zu Erden benutzen kann. Was kann ich noch zum Erden benutzen? Alternativ müßte man doch hier auch die abisolierten Kabel aus der Dose zu den Tunern zum Erden benutzen können? Gibt es weitere Möglichkeiten, um die Erdung kurzfristig zu testen?
     
  7. meergeist

    meergeist Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    217
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    Moin,
    @JonDoe

    Nimm den Schutzleiter von einer Steckdose

    Gruß Siggi
     
  8. worker

    worker Senior Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    [COLOR=#808080][COLOR=dimgray]● Kathrein 90cm ● Smart TQX LNB ● Kathrein EXR 508/T ● Relook 300S ● Samsung SV1604N ● CI nicht genutzt[/COLOR] [/COLOR][COLOR=#ff0000]● [B]DGS 2.3 & Neumo 051031[/B][/COLOR]
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    ich hab zum Test einfach mal meinen Schutzleiter aus der Steckdose mit einer kurzen Leitung zu meiner Matrix verbunden (Matrixumschalter > Krokodilklemme > Leitung > Krokofilklemme > Schutzleiter). Du kannst anstelle des Umschalters aber auch an Deinen Relook gehen..

    Ich hatte das gestern Abend so angeschlossen und mein Eindruck läßt mich hoffen...
    Nur ein mal konnte ich einen Bildfehler entdecken. Ich werds jetzt erst mal so belassen und auch noch weitere Erfahrungsberichte abwarten. Ich werde die Erdung aber wahrscheinlich noch dauerhaft und so ähnlich wie relooker beschrieben hat erstllen.
    Es scheint aber so, daß dies wirklich zu einer Verbesserung/Lösung beim Pixelproblem führt:p
     
  9. meergeist

    meergeist Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    217
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    Moin,
    @JonDoe

    Nimm den Schutzleiter von einer Steckdose (sind die beiden blanken Federn die von außen zugänglich sind)

    Gruß Siggi
     
  10. relooker

    relooker Silber Member

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Gent - Belgien
    Technisches Equipment:
    Bush SR-5000E
    Metronic 442203-evolution4
    Echostar DVR7000
    Mutant 200S
    Relook 300S
    Relook 400S
    AW: Erdet Euere Relookreceiver!

    Hallo Robert,

    Wenn es irgentwo in deine Wohnzimmer eine Stromanschluss Steckdose mit Erdung gibt, dann kannst du damit auch eine langfristige Lösung machen:
    Nehme einfach einen leeren Stecker und verbinde einen Draht mit die Erdungsklemme in diesen Stecker. Draht am Relook, Stecker im Steckdose und .. fertig!

    Laut VDE 0855:
    Grundsätzlich muss die gesamte Anlage in den Potentialausgleich des Gebäudes einbezogen werden, an geeigneter Stelle und nicht unbedingt am Mast.

    Also, es ist überhaupt nicht nötig dass jemand auf dein Dach klettert um keine Potenzialdifferenzen mehr zu haben auf deinen Koaxialkabel. Das Erden von deine Schüsselmast ist am ersten Stelle für die Fälle dass es einen Blitz in deinen Umgebung gibt. Dann gehen die höhe Spannungen direkt im Erde ohne via der Koaxialkabel in deine Wohnung zu kommen, und dann deinen Relook, TV, .. kaputt zu machen.

    MfG
    _________
    relooker
     

Diese Seite empfehlen