1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EPG-Zeiten sind total daneben

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Stefan1100, 5. Januar 2005.

  1. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    Anzeige
    So, jetzt bin ich auch mal wieder genervt.:mad:

    Normalerweise ist meine Frau Königin im Aufnehmen. Sie programmiert über EPG, hinterher bearbeitet sie immer die Aufnahmedauer.
    Ich hab mich noch drüber lustig gemacht, aber jetzt hab ich auch mal wieder was aufgenommen.
    Und siehe da, bei beiden Filmen fehlt der Schluß. Ist das jetzt Receiverabhängig oder liegt der Fehler wirklich beim EPG, wobei es doch senderübergreifend ist?
     
  2. AndyP1

    AndyP1 Senior Member

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    276
    AW: EPG-Zeiten sind total daneben

    Tja - das nervt mich auch gewaltig.
    Wer jetzt nun der Schuldige ist weiß ich leider auch nicht.
    Wenn ich einen Film programmiere, setze ich die Anfangszeit nochmal so 2 min. nach vorne, weil manche Fernsehsender doch irgendwie gerne mal nen Tick früher mit der Sendung beginnen als es in der Zeitung steht. Beim EPG ist mir aufgefallen, daß oft schonmal die Anfangszeit automatisch ne Minute früher angezegt wird. Allerdings wird die Endzeit dann auch um 1 min. gekürzt.
    Also handhabe ich es jetzt so: Anfangszeit minus 2min. - Endzeit plus 15min.
    So habe ich zwar noch ne Menge Werbung usw. mit dabei, aber wenigstens den Film komplett von Anfang bis Ende.
    Was waren das noch für Zeiten mit dem guten alten VPS...
    Vielleicht tut sich ja mal irgendwann mit dem Softwareupdate was, damit die EPG-Zeiten etwas verlängert werden...

    Gruß Andy
     
  3. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.483
    Ort:
    München
    AW: EPG-Zeiten sind total daneben

    Inwiefern Senderübergreifend? Der Servierprovider ist für dei Ausstrahlung zwar zuständig, aber die Sender selbst müssen die informationen liefern. Nur wenige Sender sind mit den Zeiten korrekter als die Zeiten in den Programmzeitungen. Da meist diese zu Grund genommen werden, kann man sich darauf nicht perfekt verlassen. So wird bei mir -10+15 Minuten aufgenommen, was meistens ausreicht.

    whitman
     
  4. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: EPG-Zeiten sind total daneben

    Ist klar, da ja keine Endzeit programmiert wird sondern eine Aufnahmedauer. Ich kenne einige Fälle, wo das EPG aber deutlich von der Programmzeitschrift abweicht. Hier ist meist die bei mir 14-tägige Zeitschrift zu unflexibel, das ist soweit schon gut. Nur erwarte ich eben auch so Kleinigkeiten wie korrekte Sendedauer ?!?!?:eek:

    Wie ????
    Wovon spricht du?
    Die Sender kennen aber die Filmlängen, damit ist es bei korrekter Sendezeit überhaupt kein Thema, die richtige Info zu übertragen.
     
  5. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: EPG-Zeiten sind total daneben

    Mensch Stefan,
    Deine Königin hat sich ja wohl den Thread Tipps und Tricks zum Humax PVR 8000 durchgelesen. Statt im Forum zu posten hättest Du das auch mal machen sollen, denn der Thread ist noch längst nicht so lang, dass die Gefahr besteht beim Lesen erschlagen zu werden.

    Das Witzige ist außerdem, dass oftmals Filme im ZDF-EPG erscheinen, die es dann gar nicht gibt. Ist mir schon mehrmals passiert, obwohl sie z.B. auch bei tvinfo so drinstehen.

    Was @whiteman meinte war das die Sendeanstalten (oder der eine Sender) für die EPG-Daten verantwortlich sind und das die nicht so ganz stimmen, dürfte jedem klar sein der mittels EPG Aufnahmen programmiert.;)
     

Diese Seite empfehlen